Hagane

Mario, Kirby, Super Probotector, Alien 3: Alles Krachende und Hüpfende gehört hier rein.
Benutzeravatar
Radagast
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 455
Registriert: 9. Juni 2013, 18:31
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Hagane

Beitrag von Radagast » 2. August 2014, 11:55

"I am proud of you, my sons. Tonight you have learned the final and greatest truth of the Ninja: that ultimate mastering comes not from the body, but from the mind!" - Master Splinter

Hagane: The Final Conflict ist genau der Grund, weshalb ich Videospiele spiele: es hat eine wahnsinnig dichte Atmosphäre, here Musik, grandiose Bilder und eine simple, dennoch vielschichtige Steuerung. Ich habe soeben den 1CC gemeistert und muss bilanzieren, dass Hagane einen grandiosen Neueinstieg in meiner Liste der liebsten Super-Nintendo-Spiele darstellt.

Ich habe bei meinem 1CC zwar insgesamt vier Leben verloren (Stage 1-2, Stage 4-2, und zwei weitere beim Endboss Stage 4), die allesamt jedoch mehr als vermeidbar waren, weshalb mir ein 1LC durchaus in den Fingern juckt. Denn entgegen dieses Videos und vieler weiterer Stimmen ist Hagane nicht wirklich so schwer, wie es immer gepriesen wird. Es ist vielmehr Übung, ein bisschen Geduld und Tüftelarbeit, um manch Passage schadfrei zu meistern oder die Schwachstellen der Endbosse zu enttarnen.

Die finale Rakete habe ich bei meinem ersten Durchspielen im 5. Anlauf gänzlich ohne Special-Waffe besiegt, beim direkt anschließenden 1CC machte ich hingegen sicherheitshalber mit 8 Spezialangriffen kurzen Prozess. Schade, dass es nun schon vorbei ist, vielleicht wage ich mich jetzt doch mal an ActRaiser 2 heran.

Hier mein Foto beim Besiegen des letzten Endgegners.
Hagane - The Final Conflict.jpg
Hagane - The Final Conflict.jpg (128.51 KiB) 5351 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Radagast am 9. August 2014, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Hagane

Beitrag von Perikles » 2. August 2014, 13:15

Meinen Glückwunsch zum Clear, danach fühlt man sich ebenso behend und agil wie unser Cyberninja selbst, die Transition von Spiel zur Emotion funktioniert hier fabelhaft. Das hat mich ebenfalls daran erinnert, dass mir noch ein 1LC fehlt, hätte ich mal beim letzten Durchgang geahnt, dass ich ausgerechnet am Anfang einmal patzte und dann nie wieder...

Deiner Anmerkung bzgl. des Schwierigkeitsgrades stimme ich völlig zu, Hagane ist eigentlich nicht wirklich schwer (bzw. der erste Loop nicht), weil dem Spieler so viele Möglichkeiten zur Verfügung stehen und die Fluidität so stark im Vordergrund steht (was ich persönlich für einen Geniestreich halte, es passt zu Hagane und Strider 2 wie die Faust aufs Auge, dass die Kollision mit Gegnern keinen Schaden hinterlässt, denn nur so kann sich das Zuschlagen im Lauf voll entfalten). Ich spielte kürzlich Super Shinobi 2 auf einem Credit, das in ähnlicher Manier relativ einfach ist und den Spieler in vergleichbarer Diktion ermächtigt, mir fiele es unendlich schwer, zwischen diesen beiden einen Favoriten zu finden. Interessanterweise sind einige der Ninja-Actionplatformer aus den 8- und 16-Bit-Tagen einfacher, als es eine wortmächtige Mehrheit glauben lassen möchte.

Dein Passus bzgl. der Lieblingsspiele rief mir jäh ins Gedächtnis, dass ich beizeiten mal wieder meine Liste aktualisieren muss, TNWA ist da noch nicht auf dem ersten Platz und das grandiose erste Kiki Kaikai ist noch überhaupt nicht vermerkt! Da tut Änderung not.

Und schon einmal viel Erfolg bei ActRaiser 2, ich empfehle die SFC-Version auf "Normal" für den Anfang.

Benutzeravatar
Radagast
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 455
Registriert: 9. Juni 2013, 18:31
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Hagane

Beitrag von Radagast » 10. September 2014, 13:47

Zuletzt geändert von Radagast am 22. Mai 2016, 17:25, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
LegendOfZelda
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 774
Registriert: 25. Mai 2014, 12:08
+Positive Tradingpoints+: 38 von 38
Wohnort: Dresden

Re: Hagane

Beitrag von LegendOfZelda » 28. Januar 2016, 07:44

Anfang der der Woche hatte ich das große Vergnügen, Hagane zu vollenden. Von da an habe ich es jeden Tag bis heute mindestens einmal durchgespielt. Verlier auch höchstens nur noch ein Leben und das meistens durch vermeidbare fehler. Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen. Hagane ist ein absolutes Meisterwerk und gehört, sofern man es gespielt hat, in jede Top 10 der besten Spiele für den Super Nintendo.
Der Schwierigkeitsgrad ist wirklich nur am Anfang hart. Wenn man mit der Steuerung vertraut ist, dann läuft das von ganz alleine. Erinnert mich irgenwie an Actraiser 2 :).
Sehr entgegen kommend ist natürlich auch, dass man in jeder Stage unendlich Continues hat. Das vereinfacht die Sache schon enorm.
Leider habe ich die spezial Moves mit den L und R tasten nicht oft genutzt. Wenn ich ich versucht hatte habe ich meistens nichts getroffen :). Auf einigen Youtube Videos schaffen es manche, Endbosse mit nur einem Move zu finishen.
Für mich könnte das Spiel auch etwas länger sein. Hätte gerne noch ein paar Stages gespielt :).
Hat jemand mal den zweiten Durchgang gespielt? Kommt das gleich Ending am Schluss?


Edit: Ich hätte das Spiel gerne für die SFC. Hat jemand eine Ahung was mich das kosten würde ich wo ich Spiele für die SFC am besten herbekomme?

Danke schon mal

Gruß
---------------DEATH HEIM --------------
-------------------clear!-----------------

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Hagane

Beitrag von Perikles » 28. Januar 2016, 12:56

LegendOfZelda hat geschrieben:Sehr entgegen kommend ist natürlich auch, dass man in jeder Stage unendlich Continues hat.
In der SFC-Version gibt es insgesamt sieben Continues, was selbstredend immer noch viel zu viel ist - wer was auf sich hält, spielt Hagane natürlich auf dem ersten Leben durch. Bild
LegendOfZelda hat geschrieben:Hat jemand mal den zweiten Durchgang gespielt? Kommt das gleich Ending am Schluss?
Ja und ja. Exakt derselbe Abspann, danach ist endgültig Feierabend und man wird wieder ins Eingangsmenü zurückversetzt. Was für ein Jammer, dass der zweite Loop im Vergleich zum ersten so dürftig durchgetaktet (Zenkis zweiter Loop dagegen hätte ruhig der erste sein dürfen) ist, man merkt doch deutlich, dass die Spielkonzeption um die Gegner-HP des ersten Durchgangs ausgelegt ist.

Benutzeravatar
LegendOfZelda
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 774
Registriert: 25. Mai 2014, 12:08
+Positive Tradingpoints+: 38 von 38
Wohnort: Dresden

Re: Hagane

Beitrag von LegendOfZelda » 28. Januar 2016, 13:16

Wenn sich beim zweiten durchgang bis auf die Hp nichts geändert hat, dann kann ich auch drauf verzichten :). Echt schade das es nur 5 Stages sind. Hätte gern noch bisschen länger gespielt.
---------------DEATH HEIM --------------
-------------------clear!-----------------

ChrisHH123
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 95
Registriert: 11. Mai 2015, 19:23
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Hagane

Beitrag von ChrisHH123 » 17. März 2016, 14:51

Das Modul ist ja mit Glück halbwegs günstig zu bekommen. Ich habe meins für 50€ bekommen. Leider ohne Anleitung. Die einzeln zu bekommen scheint unmöglich zu sein :) Daher habe ich mir den deutschen und englischen Teil einmal von jemand anderes abfotografieren lassen. Für Sammler natürlich nicht akzeptabel, für die Spieler, die nur die Infos brauchen, aber durchaus okay :)
Auf jeden Fall wollte ich die Bilder hier mal mit Euch teilen.

Deutsch: http://ul.to/l1slql7l

Englisch: http://ul.to/5qgtf2l8

Longo
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 15
Registriert: 13. August 2016, 21:22

Re: Hagane

Beitrag von Longo » 3. Oktober 2019, 19:25

Ich hätte auch gerne Hagane, aber die Preise sind schon fast brutal. Für 50 Euro bekommt man das mittlerweile nicht mehr.

Antworten