äußerliche Reinigung von Cartridges

Euer SNES bleibt schwarz, eure Spiele funktionieren nicht mehr? Hier findet ihr Lösungsansätze zu verbreiteten Problemen

Moderatoren: ikari_01, d4s

Kirby1987
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 81
Registriert: 22. April 2010, 09:22
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von Kirby1987 » 10. Juli 2011, 18:37

Wer von euch kennt das nicht: man kauft für günstiges Geld ein Modul in der Bucht, welches auf dem verschwommenen Foto noch ganz manierlich aussieht, und wenn man es dann in Händen hält möchte man nicht wissen wo das gelagert wurde...
Nun meine Frage an euch: Wie geht ihr an solche Fälle ran? Ich für meinen Teil habe ganz gute Erfahrungen mit einer Mischung aus Wasser mit einem guten Schuss Spiritus gemacht - das reinigt super, schadet dem Material nicht und das Modul fühlt sich wieder sauber und hygienisch an ;-)
Weniger verschmutzte Module behandle ich meist mit Spüliwasser oder Glasreiniger.
Bin gespannt auf euere Tipps und "Rezepte" und lasse viele Grüße da,

Kirby1987
SNES-Freaks = Just Originals!

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von ChronoMoogle » 10. Juli 2011, 18:45

Ich verweise mal auf unseren Sammelthread :D

http://forum.snesfreaks.com/viewtopic.php?f=131&t=6850
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Kirby1987
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 81
Registriert: 22. April 2010, 09:22
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von Kirby1987 » 10. Juli 2011, 18:49

Hi,

mir geht es weniger um die Kontakte, sondern vielmehr um die Cartridge an sich ;-)
SNES-Freaks = Just Originals!

Benutzeravatar
GloomyRat
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 208
Registriert: 2. Juli 2011, 13:09
+Positive Tradingpoints+: 57 von 57

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von GloomyRat » 10. Juli 2011, 20:37

Ich mache immer etwas Ethanol oder was ähnlich starkes auf einen Lappen und fange dann an zu Reiben. Den Cartridges hat es bis jetzt nicht geschadet, man muss halt nur aufpassen, dass man nicht aus Versehen das Cover mit erwischt. Ist mir mal passiert, war nicht so toll.
Störende Aufkleber auf dem Cover soll man mit einem gekochten Ei entfernen können, weiss aber nicht ob das klappt.

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von ChronoMoogle » 10. Juli 2011, 20:49

Mit einem Radiergummie lassen sich ebenfalls recht schonend Verdreckungen entfernen. Vom Sticker sollte man damit aber auch die Finger lassen.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Ocer R.
Foren-Fossil
Foren-Fossil
Beiträge: 2564
Registriert: 30. Dezember 2006, 18:00
+Positive Tradingpoints+: 166 von 166
Wohnort: Thüringen

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von Ocer R. » 11. Juli 2011, 15:42

Ich benutze im Extremfall Wasser und Spülmittel und schrubbe alles mit ner alten Zahnbürste. Das geht recht gut, aber auch hier gilt... Finger weg vom Aufkleber. Kleinere Verschmutzungen nehme ich mit Küchenkrepp und Spiritus weg.

Matthew Serbianboy
Räuberwesen
Räuberwesen
Beiträge: 1032
Registriert: 25. Februar 2011, 18:01

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von Matthew Serbianboy » 11. Juli 2011, 15:52

Jo Wasser und Spülmittel sind gute Reinigungsmethoden. Man sollte natürlich auch darauf achten, dass das Modul nicht ganz pitschnass wird, da die elektrische Verbindung zwischen Super Nintendo und Fernseher nicht gefährdet werden darf.

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von ChronoMoogle » 11. Juli 2011, 16:10

Ich denke mal du meinst die Verbindung zwischen Modul und Konsole?
Um die gehts in diesem Thread nicht, guck mal in den Thread den ich oben verlinkt habe, da geht es um die Reinigung der Kontakte, bei der Wasser aufgrund von Oxidierung nicht unbedingt das beste Mittel ist.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Ocer R.
Foren-Fossil
Foren-Fossil
Beiträge: 2564
Registriert: 30. Dezember 2006, 18:00
+Positive Tradingpoints+: 166 von 166
Wohnort: Thüringen

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von Ocer R. » 11. Juli 2011, 16:30

Muß ich wirklich dazu sagen, dass ich grundsätzlich bei den Reinigungsaktionen die Module auseinanderschraube, oder kann man sich das auch denken..? :pieks:

Benutzeravatar
Svambo
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 557
Registriert: 14. September 2009, 19:09
+Positive Tradingpoints+: 13 von 13

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von Svambo » 12. Juli 2011, 07:57

Ich hab hier grad ein paar Probleme mit diesen Aufklebern von Videotheken. Die zerbröseln in kleinste Teilchen, wenn man versucht sie abzupuhlen ... Hat da jemand eine praktische Lösung für gefunden?

Benutzeravatar
CLE
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 227
Registriert: 16. März 2010, 19:55
+Positive Tradingpoints+: 20 von 20
Wohnort: Berlin

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von CLE » 12. Juli 2011, 14:36

Ja Isopropanol kannste da nehmen. Je weniger Wasseranteile enthalten sind desto besser, also irgendwas im Bereich um die 90% alk. und aufwärts.( Gibts in der Apotheke. Dazu die hier bereits erwähnte Zahnbürste benutzen oder jede andere Bürste- nur keinen Metallschwamm !- das hab ich mal versucht- ging aber in die Hose.

Ocer R.
Foren-Fossil
Foren-Fossil
Beiträge: 2564
Registriert: 30. Dezember 2006, 18:00
+Positive Tradingpoints+: 166 von 166
Wohnort: Thüringen

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von Ocer R. » 12. Juli 2011, 16:03

Ich benutze für diese Aufkleber lieber eine Rasierklinge und schiebe sie ganz vorsichtig zwischen beide Aufkleber (wenn aufs Cover geklebt) bzw. unter den Aufkleber (auf dem Modul) Ist zwar auch etwas gefrickel, aber für mich atm die beste Lösung, da ich es damit immer hinbekommen habe. Die Klebereste dann wieder mit Etikettenlöser, Alk. oder Spiritus entfernen.

Benutzeravatar
onkel istvan
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 190
Registriert: 10. April 2011, 07:42

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von onkel istvan » 12. Juli 2011, 17:15

Es gibt auch spezielle Klingenschaber, die z.B. auch zum Entfernen von Aufklebern auf Autoscheiben sind. Damit könnte es auch gehen. Im gegensatz zur Rasierklinge haben die noch einen Griff dran, man schneidet sich also nicht gar so leicht.

Auf keinen Fall Etikettenlöser-Spray verwenden, das greift meistens (je nach Inhaltsstoffen) den Kunststoff an.

Kirby1987
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 81
Registriert: 22. April 2010, 09:22
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von Kirby1987 » 12. Juli 2011, 17:30

Jetzt wo ihr's sagt, mein "Animaniacs"-Modul hat auch so nen Videotheken-Aufkleber drauf und ich hab mich net so recht rangetraut :-)
Aber ich find ihn eigentlich gar net ma so schlimm.... zeugt doch von der Geschichte die das Modul hinter sich hat ;-)
SNES-Freaks = Just Originals!

Benutzeravatar
Zelda_BigBox_(SWE)
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 943
Registriert: 18. März 2011, 14:53
+Positive Tradingpoints+: 45 von 45

Re: äußerliche Reinigung von Cartridges

Beitrag von Zelda_BigBox_(SWE) » 12. Juli 2011, 22:18

Ach, bei derart wertlosen Spielen mache ich mir nicht die Mühe, etwas abzupuhlen. Da warte mich, bis ich das Spiel ein zweites Mal bekomme. Aber bei wertvollen Spielen gebe ich mir schon recht viel Mühe mit der Reinigung. Für Edding auf den Carts nehme ich Nagellackentferner, ansonsten Etikettenlöser, der nichts angreift.
Meine SNES-Sammlung: 691 PAL-SNES-Spiele - 26.10.2012
Meine SNES-Sammlung: 756 PAL-SNES-Spiele - 05.02.2013

Antworten