Breath of Fire

Das SNES als klassische Rollenspiel-Konsole soll hier geehrt werden. Action-Adventures wie Zelda finden ebenfalls hier ihren Platz.
Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Breath of Fire

Beitrag von ChronoMoogle » 14. November 2010, 22:03

Title: Breath of Fire
Developer: Capcom
Publisher: Square
Released: 1994 (Japan & US)

BildBild
BildBild

Breath of Fire 1 wird von vielen als schlechterer Vorgänger des 2. Teils belächelt. Ich finde dieses Spiel hat trotzdem durchaus seine Daseinsberechtigung und habe ihm ein Review auf unserer Seite gewidmet. Wer dem Spiel bisher keine Beachtung geschenkt hat, lenke bitte seine Augen auf dieses.

Alle anderen sind herzlich dazu eingeladen über dieses schöne Rollenspiel von Capcom zu diskutieren! Welchen Endgegner fandet ihr fies? Welche Dungeons oder Ideen toll?
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
Moi-Même
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 4025
Registriert: 15. März 2009, 01:04
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6

Re: Breath of Fire

Beitrag von Moi-Même » 24. November 2010, 21:37

Ich habe Breath of Fire geliebt... Ryuuuuu heirateee miiiiiiich!!!11 X____X''''

Breath of Fire 3 war wohl eines meiner ersten RPGs und es sollte drei Anläufe brauchen, bis ich es endlich einmal durchspielen konnte. Teil 1 - diesen hier - spielte ich dann irgendwann auf dem GBA. Hab auch Teil 2 gleich verschlungen, als ich mir kurz vor meinem Hinzustoßen in dieses Board irgendwie die Cartridge klar machen konnte.


Das gute an BoF1 ist einfach, dass es irgendwie gewaltig wirkt. Die Story ist flau, die Quests eher kurz, dafür gibt es aber einfach unzählige von ihnen und abseits der Haupthandlung ist einfach unheimlich viel zu tun.


Ärgerlich war vllt. nur, dass selbst jene Charaktere EXP bekamen, die gar ich gar nicht ins Team genommen hatte. Je größer die Gruppe wurde, desto langsamer ging das Leveln von statten... >__>

TheRzarector
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 664
Registriert: 22. September 2008, 16:52
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Breath of Fire

Beitrag von TheRzarector » 24. November 2010, 21:58

Moi-Même hat geschrieben:Ärgerlich war vllt. nur, dass selbst jene Charaktere EXP bekamen, die gar ich gar nicht ins Team genommen hatte. Je größer die Gruppe wurde, desto langsamer ging das Leveln von statten... >__>
oh,das hört sich ja nicht so toll an ,zumal da gabs doch so richtig viele charaktere?richtig?
Эй, ухнем
Эй, ухнем
Ещё разик, ещё да раз

Benutzeravatar
Moi-Même
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 4025
Registriert: 15. März 2009, 01:04
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6

Re: Breath of Fire

Beitrag von Moi-Même » 24. November 2010, 21:59

Acht....

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Breath of Fire

Beitrag von ChronoMoogle » 24. November 2010, 22:43

Es wurde vielleicht langsamer, aber das Spiel ist so gebalanced, dass das kein wirkliches Problem darstellt. Grinden muss man natürlich trotzdem ;)
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
Lufti
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 58
Registriert: 8. November 2013, 08:36

Re: Breath of Fire

Beitrag von Lufti » 24. März 2015, 12:21

Habe gestern den Endboss besiegt und muss sagen, mir hats sehr gefallen. Der Schluss ist zwar harzig, doch durch den Einsatz von diesen Mrbl3 Dingern kann man die Zufallskämpfe mit gutem Gewissen ausschalten, da die Monster sowieso kaum noch Exp. hinterlassen.

Ich kann nicht sagen welcher der beiden SNES-Teile mit besser gefallen hat. Sie spielen sich sehr ähnlich und sind auf jeden Fall besser als der völlig missratene 3. Teil. :pfeif:


+ Flohmarkt und viele andere optionale Schätze
+ Fordernder Schwierigkeitsgrad, besonders am Anfang
+ Die Story ist ok wenn man die Nachfolger kennt


- Drachenmagie macht die Bosskämpfe zu einfach (aber das muss man ja nicht)
- Das gleiche gilt für Karn, durch ihn werden andere Charaktere völlig nutzlos


Die üblichen Punkte wie die vielen Kämpfe und das grinden lasse ich mal weg. Ich wusste ja worauf ich mich einlasse. Irgendwann werde ich es wieder spielen. Dann wahrscheinlich ohne Ryu und Karn. :ugly:


7.5 / 10

Benutzeravatar
Sebel
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 752
Registriert: 11. Januar 2014, 18:27
+Positive Tradingpoints+: 10 von 11

Re: Breath of Fire

Beitrag von Sebel » 24. März 2015, 13:09

Hm, ich fand das Spiel eigentlich die ganze Zeit ziemlich einfach und habe auch so gut wie nicht gelevelt. Allerdings wurde ich zum Enden, vor allem durch die nervigen Dungeons, relativ ungeduldig.

Den dritten Teil finde ich übrigens am besten aus der Serie. Knapp vor dem zweiten Teil.

Antworten