The Legend of Zelda: A Link to the Past

Das SNES als klassische Rollenspiel-Konsole soll hier geehrt werden. Action-Adventures wie Zelda finden ebenfalls hier ihren Platz.
ZA Edge
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 422
Registriert: 29. November 2010, 14:39
+Positive Tradingpoints+: 4 von 4
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von ZA Edge » 1. April 2011, 11:54

Viele viele Bilder der Big Box aufgetaucht!

http://www.dropbox.com/gallery/20859990 ... a?h=6ced98#/

Christian
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 3709
Registriert: 10. September 2005, 01:10
+Positive Tradingpoints+: 56 von 56
Wohnort: Kempen
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Christian » 1. April 2011, 12:45

Ohne Inlay?
Fark. :moose:
Bild

Andy-Russkij
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 211
Registriert: 21. Juni 2008, 16:37
+Positive Tradingpoints+: 33 von 33
Wohnort: Geilenkirchen, bei Aachen

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Andy-Russkij » 10. Oktober 2011, 20:23

Was ist denn nun mit der Big Box? Ist diese wirklich erschienen oder wurde sie bereits als Fake entlarvt?
Mein Youtube Kanal mit vielen Retro Video Reviews:
http://www.youtube.com/user/RVideogameReviews

Und es werden immer mehr. Schaut rein :)

Benutzeravatar
Moi-Même
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 4025
Registriert: 15. März 2009, 01:04
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Moi-Même » 11. Oktober 2011, 04:52

Das mal wirklich verbindlich zu wissen wäre fast schon einen eigenen Bericht auf der Page wert. Diese dämliche Big Box ist ein ewiges Mysterium. ^__^

Benutzeravatar
CoBaYe
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1163
Registriert: 1. April 2009, 21:59
+Positive Tradingpoints+: 26 von 29

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von CoBaYe » 11. Oktober 2011, 17:16

Wie, welche meint ihr? Die normale PAL Zeldabigbox?

Natürlich gibts die, das ist doch kein Fake
Bild

Mein Tauschthread mit ner Menge Games und anderer cooler Sachen :-)
Suche über 200 lose SNESGames
http://forum.snesfreaks.com/viewtopic.p ... 14#p144714

Gandalf
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 379
Registriert: 2. September 2008, 14:03
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Gandalf » 24. Januar 2012, 17:53

Ganz ehrlich, ich versteh nicht, warum Zelda so beliebt ist. Ich spiele gerade A Link to the Past, und ich bin regelmässig am Verzweifeln. Monoton designte Dungeons, in denen ich mich überhaupt nicht zurechtfinde. Dauernd komm ich nicht weiter, geh Wege doppelt, weiss nicht wie ich Items finde, etc. Im Moment komm ich nicht weiter, weil ich einen Schlüssel "verschwendet" habe. Die Story find ich bis jetzt auch lahm, genauso wie die immergleiche Kämpfe gegen nervende Mobs. Und das "Speichern" Feature ist auch ein Witz.
Wenn ihr Scans von Anleitungen und Magazinen, Roms, und anderen Daten die mit dem Super Nintendo zu tun haben mit anderen Teilen wollt, dann schaut euch mal die Super Nintendo Cloud an

Benutzeravatar
Seemann
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1153
Registriert: 20. Februar 2011, 09:17
+Positive Tradingpoints+: 68 von 68
Wohnort: Berlin

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Seemann » 24. Januar 2012, 18:16

Klingt jetzt eher danach dass du etwas frustiert bist und nicht weiter kommst. Aber deshalb ist das Spiel ja nicht schlecht... Was die Dungeons und die Kämpfe angeht, kann ich dir auch nicht zustimmen, finde die sehr innovativ. Das mit der Story und dem Speichern ist bei fast jedem Zelda so. Ist halt Gewöhnungssache, kann deine Einwände da aber nachvollziehen.
Wo kommst du denn nicht weiter, würde dir gern helfen.

Gruß, Seemann
...so denk ich deiner und die Nacht
weicht einem warmen hellen Schein...

Battletoad
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1211
Registriert: 15. November 2007, 22:33
+Positive Tradingpoints+: 2 von 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Battletoad » 24. Januar 2012, 19:25

Ja das hört sich eher an, als wenn das nicht so dein Genre wäre und nicht, dass du speziell was gegen Zelda hättest. Dass man sich seinen Weg ergrübeln und suchen muss und dabei viele Passagen mehrfach durchläuft, gehört für mich auf jeden Fall zum Reiz des Spiels. Das Schlüsselproblem hatte ich mal in Zombies Ate My Neighbors. Sehr frustrierend, aber wenn ich mich nicht irre, ist dieses Problem in A Link to the Past eigentlich nie aufgetreten, da man irgendwie immer die Schlüssel findet, die man zum Weiterkommen braucht, egal wo man seine Schlüssel jetzt einsetzt.

Hast du eigentlich die Anleitung zu dem Spiel? Falls es daran liegt, dass du dich noch nicht so mit allen Techniken auskennst, die Link draufhat, dann wäre die schonmal 'ne große Hilfe. Ich persönlich würde dir auch raten, erstmal noch dranzubleiben, vielleicht macht's ja doch noch klick. Ich zock eigentlich kaum Action Adventures (wahrscheinlich auch nur wegen zu großer Fokussierung auf meine 2-3 Lieblingsgenres...), aber A Link to the Past finde ich einfach nur :sabber:

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Perikles » 24. Januar 2012, 23:11

Auch wenn ich die konkreten Einwände Gandalfs nicht teile, tu' ich es mir bis heute mit Zelda-Spielen aus der Vogelperspektive schwer, ich werde mit dem Stil nicht warm. Im Gegensatz zu "The Adventure of Link" - das in meinen Augen völlig unberechtigt kritisiert wird (und meistens von Leuten, die es nie gespielt haben und einfach auf den Zug aufspringen) -, bei dem ich jederzeit das Gefühl habe, eine gewisse Dynamik ausüben zu können, fühlen sich all die anderen klassischen (d.h. "prä-N64") Teile der Serie träge an. Wie völlig unrepräsentativ dieser Eindruck ist, weiß ich natürlich selber, ich würde mich auch nie zu der Aussage versteigen, "A Link to the Past" sei schlecht (obwohl ich durchaus meine, dass es überbewertet wird [hinsichtlich des "besten Spiels auf dem SNES", "bestes Spiel der Zelda-Reihe" oder gar "bestes Spiel aller Zeiten"], die von dem Spiel gepriesene Innovation ist angesichts der doch überschaubaren Veränderungen zum allerersten "Zelda" auf dem NES eher subaltern im Vergleich zu anderen Spielen auf der Konsole), aber ernsthaft anfreunden werde ich mich wohl nie damit.

Gandalf
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 379
Registriert: 2. September 2008, 14:03
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Gandalf » 24. Januar 2012, 23:26

Mein Handy frisst anscheinend meine Posts....

Ich hänge im Moment im östlichen Palast fest, in dem man eines von drei Amuletten finden musst. Einen Schlüssel, den man laut zahlreicher Walkthroughs für eine Tür benutzen muss hab ich an einer Truhe verschwendet, so dass mir weiteres Vorgehen verwehr bleibt.
Wenn ihr Scans von Anleitungen und Magazinen, Roms, und anderen Daten die mit dem Super Nintendo zu tun haben mit anderen Teilen wollt, dann schaut euch mal die Super Nintendo Cloud an

Benutzeravatar
Seemann
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1153
Registriert: 20. Februar 2011, 09:17
+Positive Tradingpoints+: 68 von 68
Wohnort: Berlin

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Seemann » 25. Januar 2012, 13:33

Du meinst dann wohl den Ostpalast. Wenn du mit dem Schlüssel eine Truhe geöffnet hast, kann es sich nur um den Großen Schlüssel handeln. Diesen kannst du beliebig oft verwenden (natürlich nur für Türen mit großem Schlüsselloch und eben die große Truhe). Es kann dir übrigens NIE passieren dass du einen kleinen Schlüssel für die falsche Tür verwendet hast und dann nicht weiter kommst. Es gibt dann immer irgendwo noch einen Weg der dich weiterbringt. Wirkliche Sackgassen die dich zu einem neuen Spielstart zwingen gibt es nicht. Das wärs ja auch... :D
...so denk ich deiner und die Nacht
weicht einem warmen hellen Schein...

Twix
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 224
Registriert: 1. August 2011, 17:57
+Positive Tradingpoints+: 13 von 13
Wohnort: Dortmund

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Twix » 21. April 2012, 00:10

hmm Frage:
Ich habe wurde in die Schattenwelt verbannt, bin dann aber mit dem Spiegel wieder in die helle Welt gereist..
Wie komme ich nun wieder in die Schattenwelt um die Tempel dort zu durch zu spielen? Oo
Ich bin mir nicht mehr sicher wo ich den Spiegel eingesetzt habe, daher finde ich diesen Sternen Staub nicht und gespeichert hab ich auch schon, in der Hoffnung das ich in der Schattenwelt Spawnen würde..
Bild

Benutzeravatar
Seemann
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1153
Registriert: 20. Februar 2011, 09:17
+Positive Tradingpoints+: 68 von 68
Wohnort: Berlin

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Seemann » 21. April 2012, 00:22

1. Wenn du mit X die Karte öffnest, siehst du die Stelle wo du aus der Schattenwelt teleportiert bist (der von dir genannte "Sternenstaub") :wink:
2. oder du gehst durch das nun offene Burgtor von Schloss Hyrule, auch dann landest du in der Schattenwelt (direkt bei der Pyramide)
3. außerdem gibts überall in der Lichtwelt versteckte Teleporter, wie der auf dem Todesberg. Die kannst du zu jetzigem Zeitpunkt aber noch nicht betreten...
...so denk ich deiner und die Nacht
weicht einem warmen hellen Schein...

Twix
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 224
Registriert: 1. August 2011, 17:57
+Positive Tradingpoints+: 13 von 13
Wohnort: Dortmund

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Twix » 21. April 2012, 19:14

Seemann hat geschrieben:1. Wenn du mit X die Karte öffnest, siehst du die Stelle wo du aus der Schattenwelt teleportiert bist (der von dir genannte "Sternenstaub") :wink:
2. oder du gehst durch das nun offene Burgtor von Schloss Hyrule, auch dann landest du in der Schattenwelt (direkt bei der Pyramide)
3. außerdem gibts überall in der Lichtwelt versteckte Teleporter, wie der auf dem Todesberg. Die kannst du zu jetzigem Zeitpunkt aber noch nicht betreten...

Also 1. funktioniert bei mir nicht, vllt. weil ich gespeichert und geladen habe, kann keine Markierung finden.. aber 2. hat wunderbar geklappt, danke (:
Bild

Benutzeravatar
Seemann
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1153
Registriert: 20. Februar 2011, 09:17
+Positive Tradingpoints+: 68 von 68
Wohnort: Berlin

Re: The Legend of Zelda: A Link to the Past

Beitrag von Seemann » 21. April 2012, 20:34

Oh, dann verschwindet die Stelle wohl, wenn man speichert und beendet! Aber normalerweiser ist die Stelle auf der Karte markiert.
...so denk ich deiner und die Nacht
weicht einem warmen hellen Schein...

Antworten