Secret of Evermore

Das SNES als klassische Rollenspiel-Konsole soll hier geehrt werden. Action-Adventures wie Zelda finden ebenfalls hier ihren Platz.
Benutzeravatar
Akira_L
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 44
Registriert: 9. März 2012, 16:05
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Secret of Evermore

Beitrag von Akira_L » 20. März 2012, 01:27

Hast Recht. Eigentlich sollte ich mich auch über meine eigene Dummheit/Unerfahrenheit/Unwissenheit aufregen, anstatt das Spiel zu verurteilen.

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Secret of Evermore

Beitrag von ChronoMoogle » 20. März 2012, 01:35

Kein Grund zu uebertreiben, schieb einfach ein Jump N Run dazwischen und versuch es dann mit einem sehr simpel zu bedienenden Rollenspiel um dich in die Materie einzuleben. Zum Beispiel Final Fantasy 4. Oder eben Secret of Mana wenn es denn ein Action RPG sein muss, um dich an das Ringmenue zu gewoehnen.

SoE ist zugegebenermassen von der Komplexitaet her eher Spielware fuer Fortgeschrittene. Deswegen hatte die deutsche Version aber auch einen Spieleberater dabei.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
Akira_L
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 44
Registriert: 9. März 2012, 16:05
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Secret of Evermore

Beitrag von Akira_L » 20. März 2012, 02:07

Ja, danke! Wäre wohl besser so.

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Secret of Evermore

Beitrag von Perikles » 20. März 2012, 02:17

@ChronoMoogle:
Bist Du sicher, dass "Final Fantasy IV" ein so guter Einstiegstitel ist? Sicher, die Bedienung ist einfach und der Verlauf sehr linear, aber das Spiel kann ziemlich brutal sein, wenn man das erste Mal spielt. Man weiß nicht, wie gut die Waffen, Rüstungen, Helme und Armbänder sind, bevor man sie kauft; dass es sinnvoll wäre, einige Gegenstände länger zu behalten; dass die Statuswerte ebenfalls von den Gegenständen profitieren (und damit auch die Multiplikatoren); wann man welche Gegenstände von "gewissen" Charakteren abnehmen sollte; welche der stärkeren Gegner nun anfällig sind gegen Toad, Mini und Piggy etc. pp. FF4 ist eines dieser Spiele, die ziemlich schwer oder extrem einfach sein können, und folglich Anfänger eher verunsichern denn leitend einführen - aber das ist nur meine Ansicht. Als wirklich einsteigerfreundlich stufe ich fraglos "Super Mario RPG" ein, damit kann man nichts verkehrt machen.

@Akira_L:
Auf mittelfristige Sicht kann ich Dir aber nur empfehlen, es weiterhin mit SoE zu versuchen. Das Spiel trägt die Art selbstreferentielle Ironie mit sich, die leider viel zu selten in Videospielen auftaucht, und schlägt nebenbei dauernd in die Kerbe der romantischen Ironie, indem es die Annahme des Nichtwissens des Videospielheldens um seine Spieleexistenz bricht. Außerdem gibt es atmosphärisch sehr dichte Orte, ganz zu schweigen von einigen eindrucksvoll anzusehenden Monstern. Und falls Du Fragen hast, wird sie Dir sicher jemand beantworten können.

Benutzeravatar
Akira_L
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 44
Registriert: 9. März 2012, 16:05
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Secret of Evermore

Beitrag von Akira_L » 20. März 2012, 02:39

Selbstironie ist immer interessant (solange es nicht über's Ziel hinausschießt), aber ich kann mir noch nicht wirklich vorstellen, was du meinst.

Ich werde es auf jeden Fall weiterhin versuchen, auch wenn ich vorhin im Rage Mode was anderes behauptet habe. Ich muss es einfach durchziehen, sonst wird mich für den Rest meines Lebens die Unwissenheit plagen, ob das Spiel mir vielleicht doch hätte gefallen können. Und ich habe schon Geld dafür ausgegeben. Und selbst wenn es ein grausames Erlebnis wird (wird's wahrsch. nicht), dann kann ich auch reinen Gewissens sagen, dass es imho schwach ist. Manchmal wird man auch für sein Durchhaltevermögen belohnt und erlebt ein noch intensiveres Glücksgefühl, als wenn man es leicht gehabt hätte.

Wie wenn man durch die wueste irrt und sich bereit an der Frische eines blossen Schluckes Wasser erquicket

Jaja, manchmal merken wir erst wie gut wir es haben, nachdem uns das glueck verlassen hat. aber dann ist es zu spaet. und im sterbebett erst erkennen wir, dass wir nie gelebt haben. dass wir das wichtige vernachlaessigt haben. und bereuen nicht das was wir taten, sondern, was nicht getan wurde. und man denkt sich: schade um die moeglichkeiten die ic hatte. schade.
Schade um SoE

Benutzeravatar
Seemann
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1153
Registriert: 20. Februar 2011, 09:17
+Positive Tradingpoints+: 68 von 68
Wohnort: Berlin

Re: Secret of Evermore

Beitrag von Seemann » 22. März 2012, 12:13

Nochmal zurück zum Thema! :ugly:
Das mit den Brücken in der Käfersteppe ist wirklich nervig. Soweit ich mich erinnere, kommt dannach aber auch nichts vergleichbares mehr. Du solltest es also auf jeden Fall weiterspielen! Das Spiel ist wirklich klasse. Besonders die Atmosphäre (wie perikles schon sagte) ist einzigartig.
Gruß, Seemann
...so denk ich deiner und die Nacht
weicht einem warmen hellen Schein...

Benutzeravatar
The Dealer of Fruit
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 265
Registriert: 27. Februar 2011, 11:48
+Positive Tradingpoints+: 5 von 5

Re: Secret of Evermore

Beitrag von The Dealer of Fruit » 22. März 2012, 13:29

Secret of Mana und Secret of Evermore. Wären beide Street Figther Charatäre, wäre SOM Ryu und SOE Evil Ryu - beide einfach nur TOP! Ich liebe liebe liebe dieses Game!

Benutzeravatar
SNES-Golbi
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 22
Registriert: 29. Oktober 2011, 14:16
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Secret of Evermore

Beitrag von SNES-Golbi » 24. März 2012, 20:50

Ich habe da mal ne ganz andere Frage zur OVP von SOE... Und zwar ist es die einzige Bigbox, bei der die Rückseite verkehrt herum aufgedruckt ist, also auf dem Kopf wenn man die Bigbox seitlich umdreht. Ich hoffe mal das ist normal und auch bei euch so, denn meine OVP ist im Top Zustand und lässt mich schon fast zweifeln ob es Original ist... :?:

Ocer R.
Foren-Fossil
Foren-Fossil
Beiträge: 2553
Registriert: 30. Dezember 2006, 18:00
+Positive Tradingpoints+: 166 von 166
Wohnort: Thüringen

Re: Secret of Evermore

Beitrag von Ocer R. » 25. März 2012, 06:55

@SNES-Golbi Ist bei mir ebenfalls so. Meine ist auch wie neu und damals original für 119DM im Kaufring geholt. Müsste so passen...

malke1212
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 16
Registriert: 8. September 2012, 21:57

Re: Secret of Evermore

Beitrag von malke1212 » 13. September 2012, 00:11

ich wollte jetzt nicht von euch hören obs euch gefallen hat sondern ich wollte wissen welche kenntnisse man alles braucht für das spiel secret of evermore bin hier nicht zum spaß

paar programmier sachen will ich nur wissen was man alles braucht

Benutzeravatar
Moi-Même
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 4025
Registriert: 15. März 2009, 01:04
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6

Re: Secret of Evermore

Beitrag von Moi-Même » 13. September 2012, 00:14

Niemand versteht deine Frage, Malke1212. Du musst dich schon klarer ausdrücken.

Außerdem ist dieser Thread bereits drei Jahre alt.

malke1212
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 16
Registriert: 8. September 2012, 21:57

Re: Secret of Evermore

Beitrag von malke1212 » 13. September 2012, 00:55

in welchen arten wurde denn das spiel programmiert muss man einfach nur ein programmierer sein oder gibs für so welche spiele auch ein bestimmtes programmieren ich kenn mich ja nicht aus ?

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Secret of Evermore

Beitrag von ChronoMoogle » 13. September 2012, 06:31

Du selbst hast einen Thread zu dem Thema aufgemacht und postest nun hier im falschen Bereich. Und deine Frage wurde ausserdem laengst beantwortet.

http://forum.snesfreaks.com/viewtopic.php?f=156&t=11027
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Secret of Evermore

Beitrag von Perikles » 5. März 2013, 22:00

Secret of Evermore war für eine Weile mein Lieblingsspiel auf dem SNES, heute sehe ich das durchaus anders. Eigentlich hat Moi-Même schon recht: objektiv ist Secret of Evermore fehlerbelastet, gerade gegen Ende hin wird sowohl beim Spiel als auch beim Spieleberater deutlich, dass Zeit und Geld ausgingen (Charaktermodelle für Gegner wiederholen sich ständig, die letzte Welt ist sehr kurz, die Zaubersprüche werden nur so ausgehändigt). Ich muss allerdings sagen, dass ich das bei Secret of Mana sogar in noch größerem Maße empfinde (da scheint die Wiederholung im System zu stecken), SoE entsprechend für ein besseres Spiel halte, solange man alleine spielt. Seiken Densetsu 3 steckt beide Spiele ohne viel Federlesens in die Tasche.

Das größte sachliche Problem sowohl an SoE als auch an SoM ist einfach, dass Zauber/Alchemie viel zu stark und die Waffen viel zu schwach sind. Warum eine halbe Minute eine Waffen drei Stufen aufladen, die eine niedrige Trefferwahrscheinlichkeit hat, wenn ich in derselben Zeit zehnmal eine Höllenfaust losschicken kann, von denen jede so stark ist wie der Angriff? Das hätte eigentlich auch den Programmierern auffallen müssen.

Für mich hat SoE hohen nostalgischen Wert, eine gute Atmosphäre und pfiffige selbstironische Dialoge. Ein wirklich gutes Spiel ist es wohl nicht, muss es auch nicht sein. Ähnlich wie die ganzen B-Filme und davon abgeleiteten Klischees, die fortwährend auf die Schippe genommen werden, ist auch SoE ein solides B-Spiel - es steckt kein übermäßiges Budget oder Genie dahinter, allerdings viel Charme.

pukka
SNES-Newbie
SNES-Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 14. Juni 2013, 07:49
+Positive Tradingpoints+: 0 von 0
Wohnort: Nürnberg

Re: Secret of Evermore

Beitrag von pukka » 14. August 2013, 10:13

Hallo 8)

Ich bin noch neu im Forum, seit langem allerdings ein begeisterter Leser eurer Posts und Reviews. Die Tage werde ich mal etwas im Vorstellungsthread über mich schreiben (falls es jemanden interessiert :wink: ) aber zunächst quält mich folgendes Thema:

Spiele zurzeit Secret of Evermore und stehe gerade bei Rattus welcher mich erbarmungslos niedermacht. Ist auch ein bisschen blöd wenn man kaum noch Zutaten für die Alchemie zur Hand hat. :bang: Jetzt hatte ich die Idee nach Chaosturm zurück zu laufen um mir dort Zutaten zu kaufen aber finde keinen Alchemie-Verkäufer. Kann mir jemand sagen wo ich dort einen finde? (Ich hoffe jetzt mal dass es einen gibt.. ansonsten wird das Spiel langsam aussichtslos :( ) Danke schonmal für eure Antworten und einen schönen Start in den Tag!

Gruß
Björn

Antworten