Terranigma

Das SNES als klassische Rollenspiel-Konsole soll hier geehrt werden. Action-Adventures wie Zelda finden ebenfalls hier ihren Platz.
Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Terranigma

Beitrag von ChronoMoogle » 18. Februar 2009, 16:41

Bild
BildBildBildBild
BildBildBildBild

Bilderquelle: http://www.gamefaqs.com
Bilder edit by klappi

Terranigma ist ein Action RPG, wurde von Enix 1996 in Europa released und von Quintet entwickelt.
Der Hauptheld des Spieles, Ark, öffnet in seinem Leichtsinn eine versiegelte Truhe und verwandet alle seine Mitmenschen in der Unterwelt zu Eis.
Der Dorfälteste beauftragt ihn deshalb, ihre Seelen in den umliegenden Türmen zu retten indem er die Kontinente der Oberwelt wieder aus dem Meer befreit.
Wer allerdings glaubt, das Hauptquest sei damit getan, irrt... Aber ich möchte hier nicht zu viel verraten ;)

Die eben genannte Truhe des Helden kann im Spiel per Select als Menü verwendet werden, in dem man Werte einsehen, Items verwenden oder Ausrüstungen ändern kann. Ausserdem ist der Dämon, der die Truhe bewohnt, ein treuer Begleiter des Helden.
Das Kampfsystem des Spiels ist simpel und fesselnd: Ark besitzt eine Art Lanze als Waffe, dessen Atacke er in Kombinaion mit schnellen Schlägen, Angriff im Lauf oder beim Sprung variieren kann. Einige Lanzen besitzen auch sekundäre Eigenschaften.
Terranigma protzt nur so vor dicken Bossen, perfekt durchkomponierter Musik, sehr schöner Grafik und großen Spielumfang.
Die Story sollte auch besonders hervorgehoben werden, denn höchstens Chrono Trigger oder Final Fantasy VI können Terranigma in diesem Punkt das Wasser reichen.
Zudem gibt es sehr viele Handlungswendungen, liebevoll in Szene gesetzte Charaktere und sehr viele Anlehnungen an die echte Weltgeschichte, die man im spiel übrigens maßgeblich mitbeeinflussen kann.
Die Anlehnung an die reale Welt ist auch der Grund, warum das Spiel nicht in Amerika veröffentlicht wurde. Ein Jugendlicher aus der Hölle erschafft die Welt? Das hätte sicher nicht viel Anklang unter den frommen Eltern der Amikids gegeben...
Wer es noch nicht gespielt hat sollte das schnell nachholen, es lohnt sich. ;)

Terranigma ist allerdings kein Meilenstein, da kein mir bekanntes anderes Spiel von diesem Titel beeinflusst wurde.
Es ist viel mehr ein Denkmal der SNES Ära und steht für sich alleine. Ein vergleichbares Spiel existiert nicht.

In meinen Augen das beste Spiel aller Zeiten. (Wertung: 105% abzüglich des vernachlässigsten Magiesystems 100% hehe)

prost moogle :beer:
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Ocer R.
Foren-Fossil
Foren-Fossil
Beiträge: 2553
Registriert: 30. Dezember 2006, 18:00
+Positive Tradingpoints+: 166 von 166
Wohnort: Thüringen

Re: Terranigma

Beitrag von Ocer R. » 18. Februar 2009, 17:43

Eine sehr schöne Einführung zum Spiel, von genau dem Richtigen, IMO. ICh habe dieses Spiel leider erst vor 2 Jahren entdeckt :oops:, aber es ist mittlerweile schon zu einem Favourite in meiner RPG-Sammlung avanciert.

Absolut packende und geniale Story. Mitreißende Action, super Steuerung und ein geiler Soundtrack machen das Game wirklich perfekt. Auch die verschieden Sidequests, welche eines von 5? alternativen Enden bescheren sind echt ne super Idee.

Absolutes Must Have!!!

Benutzeravatar
stormfather
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 3465
Registriert: 21. Januar 2008, 15:10
+Positive Tradingpoints+: 25 von 25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Terranigma

Beitrag von stormfather » 18. Februar 2009, 18:20

sehr schöner bericht. ich muss leider gestehen, terranigma noch nie gespielt zu haben, auch wenn es sich schon etwas länger in meiner sammlung befindet.
hatte ja auf den spiele-club gehofft.

das versäumte wird aber im laufe der nächsten wochen nachgeholt.

erwähnenswert wäre vllt. noch, dass terranigma teil einer trilogie bestehend aus illusion of time, soul blazer und eben terranigma ist.
Zelda_BigBox_(SWE) hat geschrieben: Als bisexueller Allesficker stehen einem tatsächlich 7 Milliarden "Opfer" zur Verfügung. Als heterosexueller nicht-pädophiler nicht-Renter-vögelnder Mann sind es schon bedeutend weniger!

klappi

Re: Terranigma

Beitrag von klappi » 18. Februar 2009, 18:46

hab mal nen dungeon gespielt fande es aber irgendwie nicht so prall im gegensatz zu IOT da war ich von der ersten bis zur letzten minute gefesselt. Naja nuss es mir nochmal genauer anschauen.

Snesmaster
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 360
Registriert: 12. August 2007, 12:47
+Positive Tradingpoints+: 14 von 14
Wohnort: Liebenburg/ Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Terranigma

Beitrag von Snesmaster » 18. Februar 2009, 21:41

Whoa, wenn ich mir die Screenshots so anschaue, bekomme ich immer noch eine Gänsehaut. Es ist wohl mal wieder für mich Zeit die Welt wiederzubeleben.
Ich konnte früher mit solch komplexen Spielen nie viel anfangen, weil ich wohl einfach noch zu jung war. Für mich waren damal gradlinige, simple Jump´n´Runs, etc. gefragt. Zum Ende der SNES-Ära streifte ich durch die Videospiele-Abteilung in Karstadt. Es gab noch genau 2 Spiele im Ausverkauf. Irgendein Basketball Spiel und Terranigma. Jeweils für 19,95 DM!!! Aufgrund des Preises hab ich bei Terranigma zugegriffen. Ich nahm das Spiel mit nach Hause ohne viel von dem Spiel zu erwarten. Ich legte es in die Konsole und............ich fand es total kacke und ließ es wieder im Schrank verschwinden.

Es verging eine Weile bis ich es wieder rauskramte und mich erneut versuchte. Die Türme in der Unterwelt hatten mich erneut nicht gefesselt bis auf die Grafik, die jeweils im Abspann eines Turms geboten wurde. Doch dann kam die Oberwelt.......Seitdem hat mich das Spiel nicht mehr losgelassen. Die Story hat mich so sehr in ihren Bann gerissen, dass ich das Spiel in einem Zug verschlungen habe. Sound, Atmosphäre, Grafik, Kämpfe - einfach alles an diesem Spiel stimmt! Terranigma war für mich der Anfang einer Leidenschaft für ein ganzes Genre! Der Durst nach mehr, nachdem ich es geschafft hatte durchzuspielen, trieb mich letztendlich durch andere Klassiker dieses Genres, wie Secret of Mana, Secret of Evermore, Illusion of Time......Ob ich jemals ohne Terranigma überhaupt ein Freund dieses Genres geworden wäre, steht in den Sternen. Ich mag gar nicht daran denken, was ich alles verpasst hätte.
Bild

Rodicher
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 217
Registriert: 18. April 2006, 23:53
+Positive Tradingpoints+: 90 von 90
Wohnort: Marktrodach

Re: Terranigma

Beitrag von Rodicher » 19. Februar 2009, 12:51

Ocer R. hat geschrieben:Eine sehr schöne Einführung zum Spiel, von genau dem Richtigen, IMO. ICh habe dieses Spiel leider erst vor 2 Jahren entdeckt :oops:, aber es ist mittlerweile schon zu einem Favourite in meiner RPG-Sammlung avanciert.

Absolut packende und geniale Story. Mitreißende Action, super Steuerung und ein geiler Soundtrack machen das Game wirklich perfekt. Auch die verschieden Sidequests, welche eines von 5? alternativen Enden bescheren sind echt ne super Idee.

Absolutes Must Have!!!
is zwar schon paar Jahre her seit ich es das letzte Mal durchgespielt hab, aber verschiedene Abspänne hab ich nicht in Erinnerung, is da wirklich was dran?
Bild

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Terranigma

Beitrag von ChronoMoogle » 19. Februar 2009, 17:34

@ alle:
Kann eure Kommentare nur noch mal unterstreichen. Terranigma ist einfach ein Klassiker für die Ewigkeit :)

@ Rodicher:
Es gibt nur 2 verschiedene Enden.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Rodicher
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 217
Registriert: 18. April 2006, 23:53
+Positive Tradingpoints+: 90 von 90
Wohnort: Marktrodach

Re: Terranigma

Beitrag von Rodicher » 19. Februar 2009, 17:58

und die unterscheiden sich wie? was muss man anders machen?
Bild

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Terranigma

Beitrag von ChronoMoogle » 19. Februar 2009, 18:35

Ich habe bereits beide Enden gesehen:
(Text markieren)

1. Ark träumt von dem Crista zu der Zeit als Dark Gaia ihm noch sein Leben illosioniert hat, dann von einer Möwe, die über die richtige Weltkarte des Spieles fliegt. Die Szene in Storkholm fällt weg.
2. Zunächst wie Ende 1, dann träumt er von einer Möwe, die an verschiedenen Objekten und Orten wie einen Zug oder eine Stadt vorbei fliegt. Anschließend bekommt Light Melina von einem Unbekannten (offenes Ende - etwa Ark?) Besuch in Storkholm. [Dies ist das bekannte Ende]

Im Internet kursiert das Gerücht das erste Ende wäre nur in der japanischen Version enthalten. Man muss dafür allerdings nur einige Quests nicht erfüllen (k.A. welche genau das jetzt waren) und darf auf keinem Fall die beiden geheimen Inseln erwecken. Soweit ich weiß liegt der Grund für diese Annahme darin, dass Mu und Polinesien in der japanischen Version nicht enthalten sind und Letzteres schonmal automatisch nicht möglich ist... Entwickelt man dort allerdings alle Städte voll, bekommt man auch Ende 2 zu sehen.


So gesehen ist das "unbekannte" 1. Ende das schlechtere. Nix verpasst :D
Zuletzt geändert von ChronoMoogle am 20. Februar 2009, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Snesmaster
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 360
Registriert: 12. August 2007, 12:47
+Positive Tradingpoints+: 14 von 14
Wohnort: Liebenburg/ Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Terranigma

Beitrag von Snesmaster » 19. Februar 2009, 18:44

Rodicher hat geschrieben:und die unterscheiden sich wie? was muss man anders machen?
Das Ende kommt auf die Entwicklung der Städte an, soweit ich weiss. Hast du alle Städte entwickelt, gibt es ein anderes Ende zu sehen, als wenn du es nicht gemacht hast.
Bild

Ocer R.
Foren-Fossil
Foren-Fossil
Beiträge: 2553
Registriert: 30. Dezember 2006, 18:00
+Positive Tradingpoints+: 166 von 166
Wohnort: Thüringen

Re: Terranigma

Beitrag von Ocer R. » 20. Februar 2009, 06:04

Yo, dann waren es nur 2 Enden... Hab ich bissl übertrieben :oops:

Doffl
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 39
Registriert: 28. April 2008, 21:06
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Terranigma

Beitrag von Doffl » 1. März 2009, 15:53

muss euch zustimmen des spiel ist einfach klasse.
....und lachend stellte der Tod seine Sense beiseite und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ninjawurst
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 13
Registriert: 4. Oktober 2008, 11:54

Re: Terranigma

Beitrag von Ninjawurst » 3. Mai 2009, 10:45

Habe es hier seit Monaten rumliegen aber noch nicht einmal angefasst...vll. sollte ich es mal zocken :pieks:

Benutzeravatar
bam
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 239
Registriert: 7. Mai 2009, 21:11
+Positive Tradingpoints+: 11 von 11

Re: Terranigma

Beitrag von bam » 9. Mai 2009, 20:40

Ich find das Spiel einfach nur Hammer! Nur leider hab ich nie geschafft durch zuzocken... muss mich mal ranhalten^^

IOT gibts irg.wann ne Zombiestadt, oder?! :?:
BildBild
Willkommen auf Bams Basar: http://forum.snesfreaks.com/viewtopic.php?f=145&t=9067

((d(-_-)b))

Benutzeravatar
Moi-Même
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 4025
Registriert: 15. März 2009, 01:04
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6

Re: Terranigma

Beitrag von Moi-Même » 9. Mai 2009, 20:50

Terranigma ist ein Stück Geschichte. Es war der letzte große Titel auf dem SNES und für mich ein Resumée aller RPG-Werte, die während der glorreichen Zeit des SNES errungen wurden. Es liegt mir zwar nicht besonders am Herzen, doch dieses Spiel ist das erste OVP-Exemplar in meiner Postbrand-Sammlung gewesen. Ich kann gut nachvollziehen, dass es dem Bommelchen so gefällt.

Antworten