Chrono Trigger

Das SNES als klassische Rollenspiel-Konsole soll hier geehrt werden. Action-Adventures wie Zelda finden ebenfalls hier ihren Platz.
Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Chrono Trigger

Beitrag von ChronoMoogle » 29. Juli 2012, 14:08

Einige wissen vll, dass Chrono Trigger 3 kleine "Addons" (die allerdings ohne das Originalspiel abspielbar sind) auf Satellaview bekommen hat. Ich habe gerade herausgefunden, dass immerhin die Character und Music Library in das PSX Release eingebunden wurden (leider aber nicht in das DS Release).
Das Jetbikeminispiel hat es leider nicht auf ein Retailrelease geschafft.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
Beliar
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 84
Registriert: 9. März 2005, 18:32
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6
Wohnort: Berlin

Re: Chrono Trigger

Beitrag von Beliar » 3. August 2012, 20:50

Oh, das wusste ich gar nicht. Schade, dass das Jetbike-Minigame nie einen Release gepackt hat. Das hätte SE doch gerne bei der PSX-Version dazupacken können.
Snesfreaks.com-Veteran

Benutzeravatar
furiousOwl
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 13
Registriert: 23. August 2012, 08:07
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Chrono Trigger

Beitrag von furiousOwl » 23. August 2012, 08:10

Hallo liebe SNES-Freaks,

hat jemand von euch nen heißen Tip, wo ich CT für den SNES herbekommen kann? Ich suche schon seit zwei Wochen verzweifelt auf den einschlägigen Plattformen (Ebay und co.).
Leider finde ich dort aber entweder US Versionen für 250 $ aufwärts oder nur die JAP Versionen. Japanisch verstehe ich aber leider nicht :D

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr vielleicht den ein oder anderen Tipp hättet, wo man es mal versuchen könnte.

liebe Grüße

Owl

Benutzeravatar
Moi-Même
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 4025
Registriert: 15. März 2009, 01:04
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6

Re: Chrono Trigger

Beitrag von Moi-Même » 23. August 2012, 08:12

Es gibt keine PAL-Version. Nur JP und US. Saurer Apfel. Sorry. :(

Benutzeravatar
furiousOwl
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 13
Registriert: 23. August 2012, 08:07
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Chrono Trigger

Beitrag von furiousOwl » 23. August 2012, 08:14

Ich suche ja auch die US Version. Englisch ist völlig in Ordnung.
Allerdings bin ich nicht bereit 250 $ für die US Version zu zahlen, daher meine Frage an euch, ob ihr noch andere Bezugsquellen kennt. ;)

Edit: Oder lässt sich die JAP Version etwa auf Englisch umstellen? Ich denke nicht, oder?

Benutzeravatar
Moi-Même
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 4025
Registriert: 15. März 2009, 01:04
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6

Re: Chrono Trigger

Beitrag von Moi-Même » 23. August 2012, 08:23

Kannst es ja auf Flohmärkten oder in Foren versuchen (so wie hier^^). Ein Online-Shop speziell für US-Games ist uns nicht bekannt, aber einer unserer Gründer, Splash, hat oft Import-Titel im Angebot (Chrono Trigger aktuell aber leider nicht xD)

250+ ist jetzt aber auch ziemlich überrissen. Suchst du das Spiel OVP? Lose müsstest du es nämlich auch locker für 80 bekommen, oder 50, wenn du Geduld hast und geschickt suchst.

Edit: Nein, die JP-Version ist natürlich auf Japanisch. ô_O
Du kannst aber auch emulieren...

Benutzeravatar
retro-fan
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 254
Registriert: 24. November 2012, 00:24
+Positive Tradingpoints+: 4 von 4

Re: Chrono Trigger

Beitrag von retro-fan » 25. November 2012, 01:14

Chrono Trigger ist eines de besten RPGs überhaupt,das mit den Zeitreisen war damals genial,ich hab wie auch für Final Fantasy 6 150 DM dafür bezahlt, da fällt mir ein wenn ich mir ein SNES wieder besorge muss ja auch nen Import-Adapter her.Bekommt man die noch heutzutage?
Bild

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Chrono Trigger

Beitrag von ChronoMoogle » 25. November 2012, 01:22

Such einfach mal nach Super CIC. Das duerfte saemtliche Importprobleme beseitigen ;)
Importadapter war gestern.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
retro-fan
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 254
Registriert: 24. November 2012, 00:24
+Positive Tradingpoints+: 4 von 4

Re: Chrono Trigger

Beitrag von retro-fan » 25. November 2012, 01:30

Hm selber daran rumbasteln ist nicht so mein Ding,ich glaube ich nehme doch nen Adapter :oops:
Bild

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Chrono Trigger

Beitrag von Perikles » 6. April 2013, 14:41

Da lytron derzeit an Chrono Trigger zu arbeiten scheint und mein Durchlauf auf der DS-Version sich ebenfalls dem Ende nähert, halte ich es für eine gute Idee, mal ein wenig darüber zu diskutieren. Zunächst wollte ich ein paar Vor- und Nachteile der DS-Version im Vergleich zum SNES-Original vorstellen:

Vorteile:

- Im unteren Bildschirm werden nützliche Minikarten des Gebietes, in dem man sich gerade aufhält, angezeigt. Das wird gerade Einsteigern behilflich sein, entlegenere Schätze und Passagen zu finden.

- Es gibt wohl zwei Bonuslabyrinthe mit allerlei neuen Gegnern und Bossen, meines Wissens sogar noch ein neues Ende (ganz so weit bin ich noch nicht, dazu später mehr).

- Überhaupt sind viele nette Neuigkeiten hinzugekommen. Das Bestiarium und die Schatzkarte sind besonders willkommene Ergänzungen, die Einsteigern elementare Kerninformationen anbieten und Veteranen ermöglichen, ihr Spiel zu optimieren. Dazu kommen die animierten Sequenzen aus der PS-Version, die wunderbar anzusehen sind sowie die Möglichkeit, alle einmal gehörten Soundtracks in einem Menü endlos zu genießen. Das ist gelungener Service!


Nachteile:

- Es ist halt auf dem DS. Wer im klassischen Modus spielt (der DS-Modus gefällt mir so gar nicht), hat hin und wieder einen sehr vollgeklatschten Bildschirm. Da kann es schwer sein, entweder die Gegner oder die eigenen Charaktere zu sehen, weil der Eingabebildschirm im Weg ist (allerdings lässt sich der mithilfe der Y-Taste jederzeit nach oben oder unten setzen). Es fällt aber nicht allzu arg ins Gewicht.

- Was mir dagegen WIRKLICH auf die Kirsche geht, ist die neue Übersetzung. Ich kann verstehen, warum z.B. die Tonics nun Potions sind, um eine gewisse Konsistenz herzustellen. Für sinnvolle Änderungen (Cronos Technik "Confuse" ist mit "Frenzy" erheblich besser erklärt) oder kaum merkliche Anpassungen der Ortsnamen bin ich ebenfalls offen. Warum allerdings nahezu jeder erinnerungswürdige Dialog bis aufs Unkenntliche neu übersetzt wurde, ist mir unbegreiflich. Das fängt damit an, dass Frog sein distinguiertes viktorianisches Englisch verliert und normal spricht, geht über in die Verstümmelung etlicher Techs ("Rapid-Fire Fist" statt "Uzzi Punch" - also ehrlich) und endet in mutwilliger Zerstörung der schönsten Zitate aus 16-Bit-Tagen (Aus "But you're still hungry" wird "But you're still as hungry as before", aus "...give me your best shot... If you're prepared for the void!" wird ein lahmes "Come, if it is death you seek!"). Ich kann es nicht oft genug betonen: wörtliche Übersetzungen sind eine feine Sache, wenn man als Schüler in einer Lateinklausur auf Nummer sicher geht. In künstlerischen Medien (ob nun Buch, Film oder Videospiel) ist es aber viel wichtiger, den Inhalt zu transportieren, anstatt am Wort zu kleben. Kein Mensch wird "Come, if it is death you seek!" mit Magus in Verbindung bringen oder sich daran lange nach Ausschalten der Konsole erinnern, aber jeder, der einmal Chrono Trigger gespielt hat, erkennt ein "If you're prepared for the void!". Ich wertschätze die zusätzliche Mühe für die neue Übersetzung, das Resultat finde ich leider streckenweise unverzeihlich.

Benutzeravatar
lytron
Code Bro
Code Bro
Beiträge: 2664
Registriert: 12. August 2012, 20:18
+Positive Tradingpoints+: 12 von 12
Wohnort: ハノーファー区
Kontaktdaten:

Re: Chrono Trigger

Beitrag von lytron » 6. April 2013, 15:34

Mich stört zur Zeit am meisten bei dem Spiel, dass ich nicht anständig leveln kann. Die Attacken brauchen für meinen Geschmack zu lange, um über den Bildschirm zu gehen, die Gegner brauchen zu lange, um sich zu pulverisieren.
Aus diesem Grund habe ich die Gauge-Load-Time auf das höchste hochgedreht, auch wenn ich in Kombination mit dem Active-Kombat-System dadurch öfter was auf die Mütze kriege als anders. Mir ist es wichtig, dass das flott von der Hand geht, und in diesem Begehren unterstützt mich das Spiel nicht so, wie ich mir das wünsche.
Bei anderen Spielen ist es wenigstens auch möglich, dass das Kämpfen mit harmlosen, aber nervig zähen Gegnern von selbst läuft. In SoM lässt man die Computer gesteuerten Mitstreiter hacken, bei Earthbound und Lufia kann man den Autobattle aktivieren oder wenigstens in jeder Runde die L-Taste gedrückt halten, die die Standardattacken-Eingabe durchballert. Hier ist dazu die einzige Möglichkeit, das Item "Berserker" zu nutzen, was ich tue (wahrscheinlich sogar öfter als die meisten CT-Spieler). Zu dumm natürlich, dass praktisch jeder der CT-Kämpfe darauf ausgelegt ist, nach einer bestimmten Strategie gespielt zu werden. Zum Beispiel wäre ein Aufleveln bei Gegnern mit Resistenz gegen physische Attacken damit unmöglich (die blauen "Shadows" im Lab in der Zukunft, z. B.).

Aber wahrscheinlich habe ich schlichtweg das Spielprinzip nicht verstanden, wenn ich mir wünsche, dass meine Charaktere sich selbstständig aufleveln können, während ich pinkeln gehe. :roll:

Über den Rest des Spiels brauch man nicht reden. Das wird von Perikles eh viel besser in seiner Review zusammengefasst. :D
pantalytron: ルトロンはくそのディスアセンブラだよ!
Perikles hat geschrieben:Man muss sich das mal reinziehen: die Idee ist scheiße, die theoretische Ausarbeitung ist scheiße, die praktische Umsetzung ist scheiße und der so entstehende Anspruch noch beschissener.

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Chrono Trigger

Beitrag von ChronoMoogle » 6. April 2013, 15:38

Du solltest in Chrono Trigger auf keinen Fall Grinden, das nimmt dem Spiel seinen letzten Funken Herausforderung und das waere doch schade ;)
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Chrono Trigger

Beitrag von Perikles » 6. April 2013, 15:43

Naja, eigentlich sollte es nicht einmal nötig zu sein, gezielt aufzuleveln. Das ist ja das Wunderbare an dem Spiel: auch wenn bestimmte Dual Techs (geschweige denn die Triple Techs) relativ schwach sind, ist es insgesamt so einfach, dass es nicht ins Gewicht fällt. Das Gleichgewicht der Kräfte wird durch einen sehr überschaubaren Schwierigkeitsgrad hergestellt.

Alternativ: wo bist Du denn gerade? Ohne zu viel verraten zu wollen: die Hunting Range ist ein exzellenter Ort zum Aufleveln (zu diesem Zeitpunkt im Spiel, versteht sich). Ayla, Robo und Crono sollten jeden Gegner bis auf den Nu mit einer normalen Attacke zerlegen, ohne jeweils Schaden zu nehmen (wiederum bis auf Ausnahme des Nus). Da levelst Du in kürzester Zeit und hast anschließend genug Tauschgegenstände für sehr brauchbare Ausrüstung (den Überschuss kannst Du dann später gewinnbringend verkaufen).

Benutzeravatar
lytron
Code Bro
Code Bro
Beiträge: 2664
Registriert: 12. August 2012, 20:18
+Positive Tradingpoints+: 12 von 12
Wohnort: ハノーファー区
Kontaktdaten:

Re: Chrono Trigger

Beitrag von lytron » 6. April 2013, 16:01

Habe gerade das kaputte Masamune ergattert und weiß nicht, wo ich hinmuss, Melchior ist ja nicht zu Hause (Es ist mehr als zehn Jahre her, dass ich CT gespielt habe; aber noch ist es nicht so ätzend, alsdass ich mir die Info einholen will, wo ich hinmuss, außerdem nutze ich das Rumgerenne zum Aufleveln, also bitte nicht sagen, was als nächstes ansteht. ;) ).

Die Steinzeit nutze ich gerade auch gern zum Aufleveln. Außerdem, was mir sehr positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die nicht-aktiven Figuren nebenbei auch mitleveln. Damit ist auch sichergestellt, dass Crono nicht alle hoffnungslos abhängt.

Andere Sache: Habt ihr eine Lieblingsepoche oder ein Gegenstück dazu?
Mich hat die Steinzeitepoche eigentlich früher nicht so wirklich gereizt, und auch jetzt empfinde ich sie als "eine Länge auf hohem Niveau" in dem Spiel. Ich meine, dass Kino mir ziemlich auf den Zwirn ging. ;)
pantalytron: ルトロンはくそのディスアセンブラだよ!
Perikles hat geschrieben:Man muss sich das mal reinziehen: die Idee ist scheiße, die theoretische Ausarbeitung ist scheiße, die praktische Umsetzung ist scheiße und der so entstehende Anspruch noch beschissener.

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Chrono Trigger

Beitrag von Perikles » 6. April 2013, 17:32

Die Steinzeit nutze ich gerade auch gern zum Aufleveln. Außerdem, was mir sehr positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die nicht-aktiven Figuren nebenbei auch mitleveln. Damit ist auch sichergestellt, dass Crono nicht alle hoffnungslos abhängt.
Du solltest allerdings berücksichtigen, dass die Tech Points ausschließlich an aktive Figuren verteilt werden. Ich stelle regelmäßig fest, dass ich zu schnell Marle und Lucca wieder aus der Truppe werfe (Robo ist schlichtweg so gut, dass er praktisch sämtliche Rollen vereint - einen richtiggehenden Magier braucht man eigentlich gar nicht mehr), was zur Folge hat, dass sie noch mehr hinterherhinken (sie benötigen nun einmal die Zaubersprüche). Auf seine Art ist Chrono Trigger aber meines Erachtens das ausbalancierteste RPG, das ich je gespielt habe (Final Fantasy IV und Dragon Quest IV sind wohl noch bessere Kandidaten, aber mit einem ganz anderen Anspruch).
Andere Sache: Habt ihr eine Lieblingsepoche oder ein Gegenstück dazu?
12.000 B.C. (~Antike, obwohl es auf mich stilistisch eher wie eine korrumpierte Renaissance wirkt) ist mit Abstand mein Lieblingsschauplatz, was nicht unwesentlich mit der exzellenten Musik dort zusammenhängt. Dazu kommt die nicht eben subtile, wenngleich niemals brachiale Botschaft: inkommensurable Kräfte gehen mit Realitätsverlust und - damit eng verknüpft - Hochmut einher. Ich liebe außerdem die Gestaltung der Plätze: von den Arabesken auf den Böden über die prunkvollen Statuen bis hin zu den großen, ausgedehnten Bibliotheken.

Einen wirklichen Kontrapunkt kann ich schwerlich setzen. 65.000.000 B.C. (~Steinzeit, Prähistorikum) wirkt zunächst etwas uninteressant vom Erzählstandpunkt her, letztlich findet aber eine der Schlüsselszenen des Spiels dort statt. Die Darstellung der rivalisierenden Rassen hebt sich ebenfalls angenehm von dem ab, was man sonst zu sehen bekommt (so unsympathisch sind die Echsen ja nun auch nicht).

Antworten