Bahamut Lagoon

Das SNES als klassische Rollenspiel-Konsole soll hier geehrt werden. Action-Adventures wie Zelda finden ebenfalls hier ihren Platz.
ChrisHH123
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 95
Registriert: 11. Mai 2015, 19:23
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Bahamut Lagoon

Beitrag von ChrisHH123 » 19. Januar 2017, 23:04

Moin zusammen,

ich bin heute zufällig über Bahamut Lagoon gestoßen. Kann gar nicht glauben, dass ich noch nie zuvor etwas von dem Spiel gehört habe.
Scheint aber eine kleine Perle aus den letzten Tagen des SNES bzw. eben SFC zu sein. Es ist nie außerhalb Japans erschienen.
Zum Glück gibt es aber eine Englische Übersetzung, und die Jungs von SNES Projects haben sogar auch eine Deutsche Version gemacht!

Ich wollte mal fragen, ob mir jemand hier etwas über das Spiel erzählen kann. Auf den ersten Blick scheinen die Menüs und die Kämpfe recht komplex zu sein. Stimmt das? Oder ist das nur mein erster Eindruck? Generell hat man bei einem neuen (Rollen-) Spiel ja erst einmal das Problem, sich in die Menüs reinfuchsen zu müssen. Da wirkt am Anfang immer alles sehr unübersichtlich.
Ist zumindest meine Erfahrung :)

Also, ich bin auf Erfahrungsberichte gespannt!

Edit: Mich würde auch einmal interessieren, ob ihr die englische oder die deutsche Übersetzung gespielt habt. Und wenn ihr es vergleichen könnt: Welche der beiden Versionen euch besser gefallen hat.

Benutzeravatar
Asmodeus
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 46
Registriert: 18. Mai 2016, 20:59
+Positive Tradingpoints+: 4 von 4

Re: Bahamut Lagoon

Beitrag von Asmodeus » 20. Januar 2017, 21:14

Hi,
ich habe Bahamut Lagoon vor ungefähr einem Jahr das letzte mal durchgezockt und ich habe richtig reingesuchtet. Die größten Pluspunkte sind für mich auf jedenfalls die Grafik und der Sound. Beide finde ich genial. Die Musik gehört mit zu den besten Soundtracks der Snes Ära, einfach episch. Die Grafik ist für Snes Standard High End, einfach nur wow. Die Story war für damalige Verhältnisse ausgezeichnet, heute leider nur noch gut, allerdings gibt es doch eine Storywendungen die mir sehr gefallen haben.

Spielerisch ist es ein klassisches Strategierollenspiel, Rundenbasiert, Gegner haben bestimmte stärken und schwächen, es wird gezaubert, gefochten und natürlich sind die Drachen in diesem Spiel Overpowered wie es sich gehört. Der Schwierigkeitsgrad ist eigentlich immer fair und wenn mal das Level nicht passt, kann man insgesamt 3 (glaub ich) Nebenszenarien spielen. Story mäßig gibt es dort zwar nichts, aber das dritte Scenario ist für mich immer die letzte Herausforderung die ich angehe, dort wird man nochmal richtig gefordert.

Manche Kämpfe sind leider ziemlich zäh, (unnötig) langwierig, oder einfach zu leicht. Gameplaymäßig gibt es ein paar interessante Ideen. Die eigene Party ist z. B.: dabei nochmal in kleinere Gruppen unterteilt, die man munter untereinander auswechseln kann.
Das ergibt dann verschiedene Vor- und Nachteile, ein Team welches nur aus Heavy Armor Kämpfern besteht, haut zwar mächtig zu, hat dafür aber eine miserable Reichweite usw.
Die Drachen die man besitzt können verschieden Items futtern um bessere Stats zu bekommen und um ihr Aussehen zu verändern, das ist eigentlich selbsterklärend. Waffen z.B: stärken den Angriff, Rüstungen den Verteidigungswert etc.

Die Story wird in Kapiteln unterteilt und, manche Orte kann man nur einmal Besuchen, so entgehen einem eventuell wichtige Items (das Item "Princess ???" solltest du unbedingt einen Guide benutzen). Es gibt allerdings ein New Game+, wo man des verpasste nachholen kann, das letzte Sidequest ist eigentlich nur so schaffbar, die anderen Kämpfe sind dafür ein Witz.

Alles in allem ist Bahamut Lagoon ein gelungenes Spiel welches du unbedingt ausprobieren solltest.
The Arcana is the means by which all is revealed... Beyond the beaten path lies the absolute end. It matters not who you are... Death awaits you.

Ananasbouillon
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 14
Registriert: 17. Januar 2017, 23:17
+Positive Tradingpoints+: 0 von 0

Re: Bahamut Lagoon

Beitrag von Ananasbouillon » 25. Juli 2017, 06:06

Bombastischer Soundtrack:


Antworten