Abkürzungen und deren Bedeutung?

Kommt Ihr in einem SNES-Spiel nicht weiter oder scheitert an der Sprachbarriere bei japanischen oder amerikanischen Titeln? Wisst Ihr den Namen eines Spiels nicht mehr oder sucht nach einem speziellen Titel?
Dann seid Ihr hier genau richtig!

Moderatoren: ChronoMoogle, Perikles

Project
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 12
Registriert: 11. März 2016, 23:38

Abkürzungen und deren Bedeutung?

Beitrag von Project » 12. März 2016, 00:11

Hi,
Sry wenn es so einen Sammelthread schon gibt. Aber da ich ganz neu bin im Retro respektive erstmal nur SNES Wahnsinn bin ich aktuell total überfordert.

CIB weiß ich zwar schon, das ist das was viele Fälschlicherweise als OVP Version verkaufen obwohl es eben nicht OVP ist, aber vieles andere ist mir nicht ganz klar.

UKV, NOE, FRG, ESP, EUR usw usw.

Kann hier ein Experte einfach mal das gängigste auflisten was man Wissen sollte zum start? Das wäre Mega Nice.

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Abkürzungen und deren Bedeutung?

Beitrag von Horst_Sergio » 12. März 2016, 01:01

Das sind die Abkürzungen der verschiedenen Regionen, die in der Product-ID enthalten sind. Irgendwo hier gab es meines Erachtens nach eine mehr oder weniger vollständige Liste. Finde die aber auch gerade nicht...

UKV = United Kingdom, britische Version (englisch)
NOE = Nintendo Of Europe, deutsche Version (deutsch)
FRG = Österreich, Schweiz (deutsch/französisch)
ESP = spanisch (spanisch)
EUR = mehrsprachige, europaweite Version
FAH = Frankreich (französisch)
ITA = Italien (italienisch)
USA = USA (englisch)

Es gibt weitere, das aber erstmal ne kleine Übersicht. Die gängigsten sind hierzulande wohl NOE, EUR und FRG Versionen. UKV-Auflagen gabs seinerzeit aber auch vereinzelt in den deutschen Kaufhäusern. Ich kann mich erinnern, dass ich mir damals bei Kaufhof ein britisches Super Turrican gekauft hab. Da lag dann ein per Schreibmaschine aufgesetzter Zettel als Übersetzung der Anleitung drin.

CiB oder CIB wird gern als "Complete in Box" interpretiert, mein Tip ist, es mit "Cartridge - Instruction Booklet - Box" zu deuten, denn die meisten Spiele mit dem Zusatz CiB sind eben doch nicht komplett.
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Project
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 12
Registriert: 11. März 2016, 23:38

Re: Abkürzungen und deren Bedeutung?

Beitrag von Project » 12. März 2016, 01:30

Danke erstmal für deine mühe.

Ich finde den CIB egal wie man das nun auslegt. Treffender als OVP. Den OVP ist eben nicht, wenn man das Modul und Anleitung zurrück in den Karton legt. OVP ist es wenn der Inhalt nie die Verpackung verlassen hat.

Komplett ist es für mich auch nur dann, wenn der damals Typische Weiße Verbraucherhinweis bzw Warnhinweis und auch der Werbeflyer dabei ist. Eben das was damals in jedem NES, GB und SNES Game dabei war. Daher passt deine auslegung wohl in der Tat sehr viel besser.

Muss auch echt zugeben das ich erschrocken war, wie sich das alles Entwickelt halt. Nicht nur Preislich, sondern auch das es da wohl nicht mal so wenige ernsthafte Sammler gibt.

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Abkürzungen und deren Bedeutung?

Beitrag von Horst_Sergio » 12. März 2016, 01:50

Sorry, das mit OVP stimmt so nicht. ;) OVP ist lediglich die Abkürzung für Originalverpackung. Das, was du meinst, ist die englische Bezeichnung mint (hergeleitet von der Münzprägung), was halt soviel wie druckfrisch - also neu - bedeutet oder eben near mint - neuwertig.

Gut, diese Werbeflyer und Verbraucherhinweise sind halt Auslegungssache. Ich denke, es ist nicht schlimm, wenn die Teile fehlen. Entscheidender sind wohl Poster oder Postkarten, Goodies wie die Soundtrack-CD bei Killer Instinct, Landkarten und Extraheftchen wie bei Zelda. Wenn einer sein Zelda als komplett verscheuert und dann aber nur OVP, Anleitung, Modul auf dem Bild sichtbar ist, dann kann ich immer nur mit dem Kopf schütteln.
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Project
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 12
Registriert: 11. März 2016, 23:38

Re: Abkürzungen und deren Bedeutung?

Beitrag von Project » 12. März 2016, 02:06

MINT gibt es nicht. Das heißt da ist nicht ein Fingerabdruck nicht eine Delle rein garnix drauf. Das gibt es nicht.
Near Mint dagegen schon.

Und meiner auslegung nach ist Originallverpackt nur der Zustand wie er vom Hersteller ausgegeben wurde. Ein Gebrauchter Gegenstand ist niemals OVP. Da gibts nix zu Rüteln. Da kann man auch einfach mal das Lesen was ZB Ebay zu Originallverpackt sagt. Und ja Wiki sagt da was anderes, liegt aber nur daran das die Mehrheit beim Onlinehandel OVP Missbraucht hat.
War einfach vor 20 Jahren wo ich den Quatsch mit Internet langsam angefangen habe noch ganz anders.

Antworten