Aktuelle Zeit: 21.04.2019 19:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 5 von 6 [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 07.07.2011 22:43 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Uuups, das ist mir beim Fixen eines Fehlers passiert xD Gleich ein neuer draus geworden. Dang.

Ist berichtigt.



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 09.07.2011 16:01 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Und weiter geht's :]

versteckter Inhalt:
Hach ja... das Genre des Shoot'em up. Holy Grail aller hardcore Oldschooler, Mahnmal aller Anfänger und Zerstörer vieler unschuldiger Controller. Spiele wie Pop'N Twinbee oder Axelay sind leider eher die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Dieses Genre benötigt mehr Übung als eine gottverdammte Kendotechnik, bevor man einen Titel wirklich beherrscht. Gradius III ist dafür das absolute Paradebeispiel auf dem Super Nintendo. Viel getadelt, viel gelobt. Die Meinungen zu diesen Spiel gehen weit auseinander. Im folgenden konzentriere ich mich also darauf, das Spiel auf seine Qualitäten zu untersuchen. Was bietet dieser Titel im Vergleich zu seinen Genrenachbarn?

Die Story reiht sich direkt an die Vorgänger an, die dunklen Mächte des Alls haben erneut eine böses Etwas entsandt, den frisch geborenen Gott der Dunkelheit Bakuterian. Mit seinen Truppen und dunklen Kräften werden große Teile des Alls zertsört und die Gradius Force wird ein weiteres mal entsannt um den Frieden wiederherzustellen. Ziemlich zweckmässig, uninteressant und standart, wenn ihr mich fragt. Aber was solls, im Shoot'em up Genre kam es noch nie so sehr auf die Geschichte an. Hauptsache es gibt einen Grund etwas zu zerstören. Der wäre also abgehakt.

Doch zu Anfang des Spiels darf erstmal Schwierigkeitsstufe, Rapid Fire und eine Schiffsvariation aktiviert werden. Letzteres ist wohl das Interessanteste am Spiel. Denn neben einigen vorgefertigten Klassen, lässt sich die Bewaffnung des Raumgleiters auch komplett frei auswählen. Insgesammtl 256 Fertigkeitenkombinationen laden also zum Ausprobieren und Meistern ein.Wobei die Kombinationen natürlich nicht alle sinnvoll sind. Auf jeden Fall ist es möglich zwei verschiedene Schüsse mit einer von jeweils vier möglichen Bewaffnungen oder Schussmustern auszustatten, den sogenannten "Options" (unterstützende Begleitschiffe) kann man ein Flugmuster zuzuweisen, es lässt sich aus verschiedenen Schilden auswählen und zu guter letzt kann auch noch eine Spezialfertigkeit wie etwa eine Smartbomb zugewiesen werden. Unter den anderen genannten Optionen ist für alle, die sich nicht den Daumen verrenken wollen, Rapid Fire natürlich empfelenswert. Die Schwierigkeitsauswahl ist zwar nett gemeint, aber selbst im leichtesten Modus noch jenseits von Gut und Böse. Wer gerne schon im ersten Level verrecken möchte, hämmert im Optionsbildschirm schnell A und schaltet so den Schwierigkeitsgrad "Arcade" frei.

So, nachdem die erfreulich weitreichenden Optionsformalitäten getan sind, startet nun also das Spiel. Gradius ist ein sogenannter Horizontalshooter, was bedeutet, dass unser ballernder Flieger von links nach rechts fliegt. Was sofort auffällt, sind die einprägsamen Gradius-Gegnerformationen, die man zum Beispiel auch in Parodius immer wieder sieht. Zerstört man alle Gegner einer Formation oder einer auffällig anderen Farbe, so hinterlassen diese in der Regel ein Power-Up. Durch diese rückt die Auswahl in der Gradius-typischen Power-Up-Leiste am Boden des Bildschirms um einen Punkt vor. Auf Knopfdruck lässt sich das Power up jederzeit aktivieren. Allerdings wird die Auswahl dabei wieder auf Null gesetzt und wer die wirklich starken Upgrades haben möchte, muss sich etwas in Geduld üben. Eine automatische Aktivierung dieser lässt sich ebenfalls einstellen, ist aber taktisch gesehen nicht gerade ein Vorteil.

Neben dem durchdachten Upgrade-System sind ausserdem die insgesammt 10 Levels recht abwechslungsreich. Während euch in einem noch zerstreuende Seifenblasen das Leben schwer machen, greifen euch unbesiegbare Pflanzenranken in anderen an. Die Levels erfordern teilweise extreme Konzentration vom Spieler, um sich im Wirrwar der Umgebung, Gegner und Schüsse zurechtzufinden. Aber das ist nicht unbedingt als Negativpunkt zu verstehen. Denn ohne einige Herausforderung wären Shooter schließlich einfach nur langweilig. Die Endgegner wissen ebenfalls zu überzeugen und überraschen durch ihre bildschirmfüllenden Erscheinungsformen und jeweils einzigartigen Angriffsmuster. Diese sollte man auch besser schnell erkennen. Denn ein einziger Treffer führt bei Gradius III zum Tod.

Dies ist auch eines der problematischen Dinge vom Spiel, denn wenn euer Flieger das Zeitliche segnet [...]



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 11.07.2011 01:30 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Und es ist vollbracht. Ich warte jetzt nochmal einen Tag auf Feedback und Verbesserungsvorschläge und baller es danach als Topic in den Reviewbereich *Battletoad anhau* :D

versteckter Inhalt:
Hach ja... das Genre des Shoot'em up. Holy Grail aller hardcore Oldschooler, Mahnmal aller Anfänger und Zerstörer vieler unschuldiger Controller. Spiele wie Pop'N Twinbee oder Axelay sind leider eher die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Dieses Genre benötigt mehr Übung als eine gottverdammte Kendotechnik, bevor man einen Titel wirklich beherrscht. Gradius III ist dafür das absolute Paradebeispiel auf dem Super Nintendo. Viel getadelt, viel gelobt. Die Meinungen zu diesen Spiel gehen weit auseinander. Im folgenden konzentriere ich mich also darauf, das Spiel auf seine Qualitäten zu untersuchen. Was hat das Spiel als Solches zu bieten?

Die Story reiht sich direkt an die Vorgänger an, die dunklen Mächte des Alls haben erneut ein böses Etwas entsandt, den frisch geborenen Gott der Dunkelheit Bakuterian. Mit seinen Truppen und dunklen Kräften wurden bereits große Teile des Alls zertsört und die Gradius Force wird ein weiteres mal entsannt um den Frieden wiederherzustellen. Ziemlich zweckmässig, uninteressant und standart, wenn ihr mich fragt. Aber was solls, im Shoot'em up Genre kam es noch nie so sehr auf die Geschichte an. Hauptsache es gibt einen Grund etwas zu zerstören. Der wäre also abgehakt.

Doch zu Anfang des Spiels darf erstmal Schwierigkeitsstufe, Rapid Fire und eine Schiffsvariation aktiviert werden. Letzteres ist wohl das Interessanteste am Spiel. Denn neben einigen vorgefertigten Klassen, lässt sich die Bewaffnung des Raumgleiters auch komplett frei auswählen. Insgesammt 256 Fertigkeitenkombinationen laden also zum Ausprobieren und Meistern ein.Wobei die Kombinationen natürlich nicht alle sinnvoll sind. Auf jeden Fall ist es möglich zwei verschiedene Schüsse mit einer von jeweils vier möglichen Bewaffnungen oder Schussmustern auszustatten, den sogenannten "Options" (unterstützende Begleitschiffe) kann man ein Flugmuster zuzuweisen, es lässt sich aus verschiedenen Schilden auswählen und zu guter letzt kann auch noch eine Spezialfertigkeit wie etwa eine Smartbomb zugewiesen werden. Unter den anderen genannten Optionen ist für alle, die sich nicht den Daumen verrenken wollen, Rapid Fire natürlich empfelenswert. Die Schwierigkeitsauswahl ist zwar nett gemeint, aber selbst im leichtesten Modus noch jenseits von Gut und Böse. Wer gerne schon im ersten Level verrecken möchte, hämmert im Optionsbildschirm schnell A und schaltet so den Schwierigkeitsgrad "Arcade" frei.

So, nachdem die erfreulich weitreichenden Optionsformalitäten getan sind, startet nun also das Spiel. Gradius ist ein sogenannter Horizontalshooter, was bedeutet, dass unser ballernder Flieger von links nach rechts fliegt. Was sofort auffällt, sind die einprägsamen Gradius-Gegnerformationen, die man zum Beispiel auch in Parodius immer wieder sieht. Zerstört man alle Gegner einer Formation oder einer auffällig anderen Farbe, so hinterlassen diese in der Regel ein Power-Up. Durch diese rückt die Auswahl in der Gradius-typischen Power-Up-Leiste am Boden des Bildschirms um einen Punkt vor - auf Knopfdruck lässt sich dann das Power up jederzeit aktivieren. Allerdings wird die Auswahl dabei wieder auf Null gesetzt und wer die wirklich starken Upgrades haben möchte, muss sich etwas in Geduld üben. Eine automatische Aktivierung dieser lässt sich ebenfalls einstellen, ist aber taktisch gesehen eher selten ein Vorteil.

Neben dem durchdachten Upgrade-System sind ausserdem die insgesammt 10 Levels recht abwechslungsreich. Während euch in einem noch zerstreuende Seifenblasen das Leben schwer machen, greifen euch unbesiegbare Pflanzenranken in anderen an. Die Levels erfordern teilweise extreme Konzentration vom Spieler, um sich im Wirrwar der Umgebung, Gegner und Schüsse zurechtzufinden. Aber das ist nicht unbedingt als Negativpunkt zu verstehen. Denn ohne einige Herausforderung wären Shooter schließlich einfach nur langweilig. Die Endgegner wissen ebenfalls zu überzeugen und überraschen durch ihre bildschirmfüllenden Erscheinungsformen und jeweils einzigartigen Angriffsmuster. Diese sollte man auch besser schnell erkennen. Denn ein einziger Treffer führt bei Gradius III zum Tod.

Dies ist auch eines der problematischen Dinge vom Spiel, denn wenn euer Flieger das Zeitliche segnet so werdet ihr zwar an einen relativ fairen Rücksetztpunkt wiederbelebt, aber sämmtliche mühevoll ergatterte Powerups gehen verloren. Besonders in den späteren Levels ist dies so fatal, dass man das Spiel im Prinzip neu starten kann. Denn von diesen Schlag wird sich der Flieger selbst mit dem härtesten Durchbeissen sehr unwahrscheinlich wieder erholen. Die Leben schwinden plötzlich schneller dahin als man vergebungslos um Gnade flehen kann. Die Entwickler hätten etwas Gutes damit getan, das einmalige Ableben in Gradius etwas weniger Bestrafend zu gestalten. Man kennt dieses Problem eventuell zwar bereits aus der beliebten Gradius Verulkung Parodius, aber das Spiel ist nicht annähernd so fies wie Gradius III nach seiner absoluten Null-Setzung aller Upgrades.

Knallharte Shooterkost für die absoluten Könner also. Ich habe euch gewarnt. Aber wer sich die Zeit nimmt, sich in Gradius III hineinzuarbeiten wird mit einem exzellenten Shoot'Em'Up mit massig Umfang belohnt. Fleissige Kundschafter können ausserdem über 5 Bonuslevel entdecken, die sie mit reichlich Punkten entlohnen. Und glaubt mir, jedes Mal, wenn man weiter kommt, den alten Score knackt oder gar die Credits zu Gesicht bekommt überkommen einen die Glücksgefühle. Technisch bringt der Titel unglaublich viel Bewegung auf den Bildschirm, wenn auch weitesgehend ohne atemberaubende Effekte gearbeitet wird ist der Titel recht imposant zur Schau gestellt. Leider geht die Framerate von Gradius dabei auch gerne mal in die Knie. Zum Glück reden wir hier nicht von so schlimmen Einbrüchen wie zum Beispiel im Thunder Force Ableger Thunder Spirit, aber man kann schon sagen, dass es schwer fallen dürfte, sie nicht zu bemerken. Ebenfalls bemerkt man in extrem seltenen Flällen sogar kleine Grafikfehler bei zu viel Bildschirmgewusel. Insgesammt kann ich also sagen, dass Gradius IIIs Grafik zwar schon eindrucksvoll ist, den Super Nintendo aber ab und zu an seine Grenzen treibt. Recht eindrucksvoll, wenn man bedenkt, dass es eines der ersten Super Nintendo Spiele war.

Da es einen großen Arcade Bruder besitzt, komme ich wohl zweifelsohne nicht drum herum, dass Spiel mit ihm zu vergleichen. Und überraschenderweise kommt der Port für den SNES erstaunlich gut davon. So wurde der zuvor fast schon unfaire Schwierigkeitsgrad zumindest auf ein sehr schweres Level leicht heruntergeschraubt und man mag es kaum glauben, das Original leidet sogar unter noch schlimmeren technischen Schwierigkeiten als die Super Nintendo Version. Zudem wurden die Gradius-untypischen Pseudo-3D-Levels durch insgesammt weitaus bessere neue 2D-Anspielpunkte ersetzt. Man kann also insgesammt von einem Port sprechen, der das Original sogar überflügelt. Sogar die Grafik ist extrem Nahe am Arcade Vorbild. Die Musik des Titels ist nebenbei absolute Oberklasse und beinhaltet dermassen mitreissende und ohrwurmtaugliche Melodien, dass man nur schwer davor gefeit ist, dass sich die eine oder andere bei einem in die Ohren brennen wird.

Fazit:
Gradius III gilt nicht umsonst bei vielen 16-Bit-Shooterfans als eine der absoluten Koryphäen seines Genres. Neben unglaublich großen Umfang und harter aber fairer Action schlägt noch viel mehr Liebe zum Oldschoolgaming im Herz dieses Titels. Natürlich, es hat seine kleinen Makel. Das Upgradesystem verzeit keine Fehler und die technische Seite ist nicht komplett ausbalanciert. Trotzdem. Wenn ihr einen der besten Konsolenshooter seiner Ära sucht, sucht nicht mehr weiter. Dieses Spiel ist ein Klassiker und bekommt nur aufgrund seiner schweren Zugänglichkeit ein "Sehr gut von mir. Eigentlich hat es durchaus den Titel "SNES-Klassiker" innerhalb seines Genres verdient. Frustresistente Shoot'Em'Up Fans können sich anstelle der Wertung also gerne eine etwas höhere Punktzahl denken, denn der Wiederspielwert ist aufgrund der vielen Schwierigkeitsgrade und möglichen Fertigkeitsvariationen immens.

Grafik 8
Sound 9
Spielspaß 8



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 11.07.2011 12:02 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 15.11.2007 22:33
Beiträge: 1214
Wohnort: Dresden
+Positive Tradingpoints+: 2 von 2
So fangen wir mit den Nebensächlichkeiten an und kommen zum Schluss zu der wichtigen Kritik. ;)

ChronoMoogle hat geschrieben:
So, nachdem die erfreulich weitreichenden Optionsformalitäten getan sind


"erledigt" oder sowas würde wohl besser klingen als "getan".

ChronoMoogle hat geschrieben:
Zerstört man alle Gegner einer Formation oder einer auffällig anderen Farbe, so hinterlassen diese in der Regel ein Power-Up. Durch diese rückt die Auswahl in der Gradius-typischen Power-Up-Leiste am Boden des Bildschirms um einen Punkt vor - auf Knopfdruck lässt sich dann das Power up jederzeit aktivieren.


Soweit gut, vielleicht für Außenstehende noch besser verständlich, wenn man schreibt: "auf Knopfdruck lässt sich dann das entsprechend markierte Powerup jederzeit aktivieren."

ChronoMoogle hat geschrieben:
Zum Glück reden wir hier nicht von so schlimmen Einbrüchen wie zum Beispiel im Thunder Force Ableger Thunder Spirit, aber man kann schon sagen, dass es schwer fallen dürfte, sie nicht zu bemerken.


Bei Thunder Spirits fehlt noch das "s". ;)
Den letzten Teil des Satzes find ich persönlich vielleicht etwas umständlich durch die Hintertür formuliert. Man könnte einfach schreiben, dass die Einbrüche dennoch auffällig/häufig sind oder hm... weiß auch nicht.

ChronoMoogle hat geschrieben:
Insgesammt kann ich also sagen, dass Gradius IIIs Grafik zwar schon eindrucksvoll ist, den Super Nintendo aber ab und zu an seine Grenzen treibt. Recht eindrucksvoll, wenn man bedenkt, dass es eines der ersten Super Nintendo Spiele war.


2x "eindrucksvoll" und "Gradius IIIs Grafik" klingen nicht ganz so glücklich. Ansonsten finde ich den letzten Satz etwas eigenartig. Eindrucksvoll hätte ich es gefunden, wenn das Spiel als so früher Titel ohne technische Mängel geglänzt hätte. Dank der Aracade-Herkunft und auch dadurch der Tatsache, dass halt schon ordentlich was auf dem Bildschirm los ist, ist es wohl kein Problem, das auf den SNES rüberzuportieren und dabei auf die technischen Grenzen zu stoßen.

ChronoMoogle hat geschrieben:
Da es einen großen Arcade Bruder besitzt, komme ich wohl zweifelsohne nicht drum herum, dass Spiel mit ihm zu vergleichen. Und überraschenderweise kommt der Port für den SNES erstaunlich gut davon. So wurde der zuvor fast schon unfaire Schwierigkeitsgrad zumindest auf ein sehr schweres Level leicht heruntergeschraubt und man mag es kaum glauben, das Original leidet sogar unter noch schlimmeren technischen Schwierigkeiten als die Super Nintendo Version.


Oh, aber wie ich in diesem Abschnitt lese, hat die Arcade-Version noch mehr technische Schwierigkeiten? Bist du da sicher? Ich habe im Grunde keine Ahnung, hätte das aber wirklich nicht erwartet. Dass aber die SNES-Version einen menschlicheren Schwierigkeitsgrad hat und die Arcade-Version ohne Zweifel zu schwer ist, ist wirklich vollkommen richtig. Gilt als einer der perversest abartigst schweren Shooter seiner Zeit. Und man bedenke, dass Gradius IV nochmal ein Pfund zugelegt hat. :ugly:

ChronoMoogle hat geschrieben:
Die Musik des Titels ist nebenbei absolute Oberklasse und beinhaltet dermassen mitreissende und ohrwurmtaugliche Melodien, dass man nur schwer davor gefeit ist, dass sich die eine oder andere bei einem in die Ohren brennen wird.


Im Prinzip etwas doppelt gemoppelt mit "ohrwurmtauglich" und "in die Ohren brennen". Man könnte vielleicht, noch ein "auf längere Zeit" einfügen, dann würde ich es so akzeptieren. ^^
Mein Vorschlag mit leichten Umformulierungen wäre z.B.:
"Die Musik des Titels ist nebenbei absolute Oberklasse und dermaßen mitreißend und ohrwurmtauglich, dass sich einige Melodien auf längere Zeit in die Gehörgänge brennen."



Im Großen und Ganzen hast du (fast) alles drin, was nennenswert ist. Einstellungsmöglichkeiten, Options, Powerupsystem, Schwierigkeitsgrad etc. plus eigene Meinung in genügendem Anteil. Eine Sache vermisse ich aber doch und das wäre mein einziger wirklicher Kritikpunkt: Das Leveldesign kommt eigentlich sehr kurz weg. Hier mal die Stelle:

Zitat:
Neben dem durchdachten Upgrade-System sind ausserdem die insgesammt 10 Levels recht abwechslungsreich. Während euch in einem noch zerstreuende Seifenblasen das Leben schwer machen, greifen euch unbesiegbare Pflanzenranken in anderen an. Die Levels erfordern teilweise extreme Konzentration vom Spieler, um sich im Wirrwar der Umgebung, Gegner und Schüsse zurechtzufinden.


Da du erst schreibst, wie abwechslungsreich die Levels sind, wird das mit diesem kurzem Abschnitt in meinen Augen nicht genügend untermauert. Da würde ich gerne mehr sehen.

Ansonsten hab ich aber nix zu meckern, liest sich fein, die Länge ist passend und der Informationsgehalt sonst sehr gut.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 11.07.2011 14:29 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Danke für die Verbesserungsvorschläge, ich habe die Angesprochenen Punkte alle abgearbeitet. Ich hoffe zu deiner Zufriedenheit :D
viewtopic.php?f=87&t=9501

Zu den Informationen der Arcade Version: die habe ich alle von Plasmablood. Wir hatten mal ein interessantes Gespräch über Gradius III und die Unterschiede der Versionen.



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 11.07.2011 14:54 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2005 01:10
Beiträge: 3709
Wohnort: Kempen
+Positive Tradingpoints+: 56 von 56
Insgesamt mit nur 1 m ;)



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 11.07.2011 15:02 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Habs im Reviewthread berichtigt.



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 04.03.2013 17:20 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wollen wir uns mal wieder ans Basteln machen? Dieses mal mit einer etwas spezielleren Methode.
Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, gibt es ein ganz paar Collaborationsreviews auf der Page, z.B. das Review zu The Legend of Zelda III und Q*Bert 3.

Ich wuerde mich gerne an einem Kollaborationsreview zu Mystical Ninja versuchen, gegliedert in folgende Kategorien:

Einleitung (halber Absatz) (reserviert von ChronoMoogle)
Story & Lokalisation (halber Absatz)
Gameplay (1-2 Absaetze)
Spieldesign (halber Absatz)
Multiplayermodus (halber Absatz)
Grafik und Sound (1 Absatz)
Fazit (gemeinsam verfasst, ca halber Absatz)

Jeder Mitschreibende kann Verbesserungsvorschlaege an die Reviewteile geben, die er nicht geschrieben hat und es wird sich gemeinsam auf das Fazit und die Wertung geeinigt.

Ich brauche 1-2 Mitschreiber, die ihre Themengebiete auch selbst wahlen duerfen, ich nehme was am Ende uebrig ist. Mit einem kleinen Haken: Ich wuerde ich gerne die Einleitung nehmen, da ich gerne ein bisschen was zu den Hintergruenden der Serie schreiben moechte. Wichtig ist, dass bei 2 Teilnehmern der Inhalt wirklich ca zur Haelfte und bei Dreien ca zum Drittel aufgeteilt ist.

Abgabefrist der eigenen Texte nach dem feststehen der Aufteilung und der Teilnehmer ist nach einer Woche, sollte aber optimalerweise Schritt fuer Schritt in diesem Thread erfolgen, so dass man gegenseitig auf die Absaetze der anderen Aufbauen kann und zwischendurch Feedback gibt.

Fangen wir also erstmal mal damit an, dass sich Leute freiwillig melden mitzumachen. Wer hat Lust?



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 05.03.2013 19:18 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Keiner Lust mitzuschreiben? Mystical Ninja ist nun echt einer der bekannteren Titel, darann dass keiner das Spiel mag oder hat kann es also nicht liegen :)
Bitte meldet euch, wenn ihr Interesse habt!



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 11.03.2013 14:13 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Ist erstmal abgeblasen. Eventuell gibt es einen neuversuch Anfang April.



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 24.02.2014 19:54 
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2014 20:31
Beiträge: 108
Wohnort: Schweiz, In der Nähe Zürichs
+Positive Tradingpoints+: 4 von 4
Holerö werte Mitfreaks!

Ich habe mich dank ChronoMoogle auch mal an einem schriftlichen Review probiert und das ist dabei rumgekommen. Ich freue mich auf euer Feedback! (In Rechtschreibung bin ich nicht so gut. Hoffentlich ist es nicht allzu Schlimm..)

versteckter Inhalt:
Dolucky’s A League Soccer

Fussballspiele.. Ein grosser Fan von ihnen war ich nie. Und bin ich auch immer noch nicht. Dennoch muss ich zugeben, dass das japanische Dolucky's A League Soccer einen ganz besonderen Charme versprüht wie ich ihn zuletzt bei Nintendo World Cup / Nekketsu Koko Dojjiboru-bu Sakka hen erlebt habe. Und keine Angst; das Spiel ist komplett in Englisch gehalten sodass es praktisch jeder spielen kann der weiss was Option, Tour Mode und VS. Mode heissen könnte. Das Spiel versucht nicht "echt" zu sein sondern will einfach nur Spass machen und das macht es vorbildlich. Die Comic Grafik alterte gut und das Gameplay ist so wunderbar simpel, dass man es innerhalb des ersten Spiels erlernt und danach immer weiter verfeinert, bis man auf jede Aktion des gegnerischen Teams instinktiv reagieren kann und das eigene Team beinahe komplett beherrscht. Beinahe deshalb, weil man in der Verteidigung die Spieler nicht selber aussuchen kann und nicht immer sieht wo der Spieler den man gerade kontrolliert steht. Das kann dazu führen, dass der gegnerische Spieler teilweise ungehindert zum Tor gelangen kann und schön Zeit hat das Runde ins Eckige zu verfrachten. Zumindest die aktiven Spieler auf der Minimap Auf dem Bildschirm einzublenden hätte da erheblich geholfen doch leider ist da nur der Ball eingezeichnet. Trotzdem ist das Geschehen auf dem Spielfeld gut überschaubar und die genügend grossen Sprites der Spieler sind gut zu erkennen. Bei den Spielern handelt es sich nur um Tiere die so oder ähnlich in anderen Dolucky Spielen auftauchen wie zum Beispiel die Red Hot Doluckys welche sich aus Dolucky und diversen namenlosen Katzen zusammensetzt oder den Goro Wild Bears die, wie der Name bereits vermuten lässt, aus Bären besteht. Alle Teams haben unterschiedliche Vor und Nachteile. Generell gilt: Je grösser und langsamer der Spieler, desto härter die Schüsse. Ausserdem ist die Steuerung bei jedem Team ein kleinwenig anders und es gibt andere Kniffe und Aktionen beispielsweise einen anderen Spezialschuss. Diese kann man zum Glück nicht spammen wie in Nintendo World Cup sondern man muss die Powerleiste des eigenen Teams aufs Maximum steigern. Per Knopfdruck kriegt der aktive Spieler dann einen gewaltigen Energieschub (wahrscheinlich zu viele Energydrinks gesoffen), flitzt viel schneller übers Feld als normal und kann besagten Spezialschuss auslösen. Alleine im Tour Mode macht das alles schon gut Laune aber wie so oft punktet das Modul erst im Multiplayer so richtig. Holt euch einen Freund ins Haus, macht euch ein Bier oder eine Cola oder was ihr auch gerne so trinkt auf, legt das Spiel ein und Schwuppdiwupp sind ein paar Stunden vergangen. Genau so reist man in die Zukunft!

Alles in Allem ein sehr spassiges Sportspiel mit überzeugendend einfachem Gameplay und hohem Wiederspielwert. Egal ob euch Sportspiele gefallen oder nicht, dieses witzige Multiplayerbonbon solltet ihr euch zumindest einmal anschauen. Es ist ziemlich günstig auf Ebay zu kriegen und dank englischem Text für jeden zugänglich.

Grafik 7
Sound 6
Spielspass 8



_________________
Mein Herz schlägt mit einer Frequenz von 3,58 MHz!
Unter Anspannung übertaktbar bis über 9000 MHz!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 24.02.2014 21:57 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Das ist zwar ein gutes Kurzreview, aber schau dir mal die anderen Reviews an die hier so gepostet wurden... Wir machens ein bisschen umfassender ;) Ich muss aber sagen, dass sich dein Satzbau sehr angenehm liesst und viele wichtige Sachen schon erfolgreich angeschnitten werden!

Bei einem eher simplen Sportspiel sind vier Absaetze a 100 Worte plus ein Fazit ok, das waere das absolute Minimum fuer ein Review bei uns ;)

Es gibt allerlei was du in dem Review schreiben koenntest, z.B. mehr herausarbeiten, dass es sich um ein Fun-Fussballspiel vergleichbar mit Mario Strikers handelt in dem es Spezialattacken gibt und Regeln allgemein nicht so ernst genommen werden (z.B. man darf foulen und es gibt kein Abseits). Du kannst den Spielspass und die Technik kurz mit den "grossen" Titeln des Systems vergleichen
(was beim SNES ganz klar International Superstar Soccer Deluxe ist), Optionsmoeglichkeiten und Modi kritisieren/loben und was dir eben sonst noch so zu dem Titel an positiven/negativen Dingen in den Kopf kommt erzaehlen ;)

Die Wortzahl ist dann schneller voll als du denkst und du wirst vermutlich sogar bei 5 Absaetzen landen.

Nicht aufgeben! :D



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 25.02.2014 21:56 
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2014 20:31
Beiträge: 108
Wohnort: Schweiz, In der Nähe Zürichs
+Positive Tradingpoints+: 4 von 4
ChronoMoogle hat geschrieben:
Das ist zwar ein gutes Kurzreview, aber schau dir mal die anderen Reviews an die hier so gepostet wurden... Wir machens ein bisschen umfassender ;) Ich muss aber sagen, dass sich dein Satzbau sehr angenehm liesst und viele wichtige Sachen schon erfolgreich angeschnitten werden!

Bei einem eher simplen Sportspiel sind vier Absaetze a 100 Worte plus ein Fazit ok, das waere das absolute Minimum fuer ein Review bei uns ;)

Es gibt allerlei was du in dem Review schreiben koenntest, z.B. mehr herausarbeiten, dass es sich um ein Fun-Fussballspiel vergleichbar mit Mario Strikers handelt in dem es Spezialattacken gibt und Regeln allgemein nicht so ernst genommen werden (z.B. man darf foulen und es gibt kein Abseits). Du kannst den Spielspass und die Technik kurz mit den "grossen" Titeln des Systems vergleichen
(was beim SNES ganz klar International Superstar Soccer Deluxe ist), Optionsmoeglichkeiten und Modi kritisieren/loben und was dir eben sonst noch so zu dem Titel an positiven/negativen Dingen in den Kopf kommt erzaehlen ;)

Die Wortzahl ist dann schneller voll als du denkst und du wirst vermutlich sogar bei 5 Absaetzen landen.

Nicht aufgeben! :D


Aufgeben? NIEMALS!
Die Kritik werde ich versuchen umzusetzen. Ich setze mich nächstens wieder hinter den Text und zock mal wieder International Superstar Soccer Deluxe um meine Erinnerungen wieder aufzufrischen und dann wird das schon. Mit Arbeit aber es wird! :D



_________________
Mein Herz schlägt mit einer Frequenz von 3,58 MHz!
Unter Anspannung übertaktbar bis über 9000 MHz!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 25.03.2014 19:26 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9913
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Blackmars hat geschrieben:
Aufgeben? NIEMALS!
Die Kritik werde ich versuchen umzusetzen. Ich setze mich nächstens wieder hinter den Text und zock mal wieder International Superstar Soccer Deluxe um meine Erinnerungen wieder aufzufrischen und dann wird das schon. Mit Arbeit aber es wird! :D


Wenn es an etwas Bestimmten hakt, sag Bescheid ;) Ist ja schon ein bisschen her, dass du den ersten Versuch geschrieben hast.



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere kleine Bastelecke!! ^______^
BeitragVerfasst: 30.03.2014 13:43 
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2014 20:31
Beiträge: 108
Wohnort: Schweiz, In der Nähe Zürichs
+Positive Tradingpoints+: 4 von 4
Ich versuche mich in ISSSD einzuzocken :'D Ist meiner Meinung nach nicht ganz fair ein Spiel, dass ich einigermassen beherrsche mit einem, in dem ich kaum ein Match gewinne zu vergleichen :'3



_________________
Mein Herz schlägt mit einer Frequenz von 3,58 MHz!
Unter Anspannung übertaktbar bis über 9000 MHz!
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 5 von 6 [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Zurück zu Schreibfabrik