Kamaitachi no Yoru

Wisst Ihr nicht wo das Spiel reinkommt, weil es zu viele verschiedene Genre's enthält? Dann packt es hier rein.
Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9916
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Kamaitachi no Yoru

Beitrag von ChronoMoogle » 27. Januar 2014, 12:34

Developer: Chun Soft
Publisher: Chun Soft
Release: 1994 (Japan-only)

Spielszene:
http://youtu.be/l7gBQkna9D8?t=46m33s

Kamaitachi no Yoru (frei übersetzt "Die Nacht des unsichtbaren Sichelschnitts") gilt als Klassiker unter den Horror-Soundnovels und wurde erstmals 1994 für Super Nintendo entwickelt. Aufgrund der hohen Qualität der Horrorgeschichte, untermalt mit wirkungsstarken Grafiken und düsterer Musik wurde das Spiel ein großer Hit in Japan und erfuhr diverse Portierungen für unter anderen PC, Playstation, Handys und GBA.

Da Soundnovels allerdings als japanisches Spiele-Phänomen gelten, wurde der Titel bisher nie ins Englische übersetzt. Lediglich eine Romhackingtruppe aus Korea nahm sich dem Mammutprojekt an und übersetzte den GBA Port des textlastigen Titels in nicht weniger als gut 6 Jahren (was dem westlichen Publikum leider auch nicht sonderlich weiterhilft).

Die Story dreht sich um ein Pärchen, was während ihres Urlaubs plötzlich in einen mysteriösen Mordfall in einem einsamen Ski-Resort verwickelt wird. Das Spiel besteht hauptsächlich aus Leseabschnitten mit ein paar Zwischensequenzen und vereinzelten Entscheidungsfragen, die den Spielverlauf allerdings enorm beeinflussen. Die verschiedenen Storyzweige sind wirklich enorm unterschiedlich und es gibt eine große Anzahl an alternativen Endings. Als Zusatz lassen sich ebenfalls zahlreiche Bonuskapitel mit verschiedenen Verläufen freispielen... Um es kurz zu machen, der Umfang dieses Titels wird selbst die größten Grusel-Fans und Leseratten zufriedenstellen. Sehr interessant ist auch der Grafikstil, welcher alle Charaktere (selbst Tiere) als Silhouetten darstellt und so der Vorstellungskraft des Spielers bewusst freien Lauf lässt. Nur die Umgebungsgrafiken sind im Realstil gehalten.

Warum ich diesen Thread aufmachen, obwohl hier kaum jemand das Sprachverständnis hat, japanische Literatur zu lesen? Auf iOS und in Kürze auch Android gibt es jetzt den ersten ins englische übersetzten Port des SFC-Klassikers zu erwerben. Der Name der Übersetzung lautet "Banshee's Last Cry". Zwar wird euch diese nicht die selben Schauer über den Rücken laufen lassen köennen wie auf Röhrenfernseher und mit satten Sound, aber in einen abgedunkelten Raum mit Kopfhörern auf dürfte das Ergebnis noch dasselbe sein. Nach so langer Zeit ohne Übersetzung kommt diese jetzt mehr oder weniger aus dem Blauen heraus. Ich finde es toll und halte es bei so einem gelungenen Soundnovel für sehr unterstützenswert, die 4$ pro Vollversion hat das Team hinter dem Port und der Übersetzung wirklich verdient. :) Die SFC Version lässt sich nebenbei auch im Vorbeigehen fuer ein paar Dollar komplett in OVP einsammeln.
versteckter Inhalt:
BildBild
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
lytron
Code Bro
Code Bro
Beiträge: 2670
Registriert: 12. August 2012, 20:18
+Positive Tradingpoints+: 12 von 12
Wohnort: ハノーファー区
Kontaktdaten:

Re: Kamaitachi no Yoru

Beitrag von lytron » 27. Januar 2014, 12:49

Nett, dass sowas übersetzt wird, nach all der Zeit...

... wieder ein Argument, dass die Mitt-Neunziger-Ära das Goldene Zeitalter des Gamings war. ;)

Ist das dieses Spiel, bei dem man immer wieder rosafarbene Menschen-Silhouetten auf den Bildern sieht?
pantalytron: ルトロンはくそのディスアセンブラだよ!
Perikles hat geschrieben:Man muss sich das mal reinziehen: die Idee ist scheiße, die theoretische Ausarbeitung ist scheiße, die praktische Umsetzung ist scheiße und der so entstehende Anspruch noch beschissener.

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9916
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Kamaitachi no Yoru

Beitrag von ChronoMoogle » 27. Januar 2014, 12:51

Nein, die Silhouetten sind durchgängig blau. Es wurden aber einige spätere Horror-Visual Novels von Kamaitachi no Yoru inspiriert und ein paar haben bestimmt auch dieses spezielle Stilmittel kopiert.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
lytron
Code Bro
Code Bro
Beiträge: 2670
Registriert: 12. August 2012, 20:18
+Positive Tradingpoints+: 12 von 12
Wohnort: ハノーファー区
Kontaktdaten:

Re: Kamaitachi no Yoru

Beitrag von lytron » 27. Januar 2014, 12:56

ChronoMoogle hat geschrieben:Nein, die Silhouetten sind durchgängig blau. Es wurden aber einige spätere Horror-Visual Novels von Kamaitachi no Yoru inspiriert und ein paar haben bestimmt auch dieses spezielle Stilmittel kopiert.
Da gab es etwas, was ich auch als PD-ROM gefunden habe... das wollte ich dir nochmal raussuchen. Erinner mich mal beizeiten dran, wenn du mal ne halbe Stunde hast, das anzutesten.
pantalytron: ルトロンはくそのディスアセンブラだよ!
Perikles hat geschrieben:Man muss sich das mal reinziehen: die Idee ist scheiße, die theoretische Ausarbeitung ist scheiße, die praktische Umsetzung ist scheiße und der so entstehende Anspruch noch beschissener.

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9916
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Kamaitachi no Yoru

Beitrag von ChronoMoogle » 27. Januar 2014, 12:58

Kann ich mir gerne mal kurz ansehen, du hast ja meine Mail. ;)
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Tommy
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 98
Registriert: 15. Dezember 2011, 16:14
+Positive Tradingpoints+: 2 von 2

Re: Kamaitachi no Yoru

Beitrag von Tommy » 27. Januar 2014, 16:59

Hoffentlich macht sich wer die Mühe das auch irgendwann auf den SNES zu übersetzen :/

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9916
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Kamaitachi no Yoru

Beitrag von ChronoMoogle » 27. Januar 2014, 17:10

Die Wahrscheinlichkeit fuer eine SNES-Uebersetzung liegt wohl gemessen an der Fanbase von Textadventures im Westen und dem mit diesen Titel verbundenen Arbeitsaufwand bei 0,0001%. Deshalb bin ich auch so froh, dass es immerhin jetzt einen uebersetzten Port gibt.^^
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
wilo
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1296
Registriert: 3. April 2005, 11:16
+Positive Tradingpoints+: 18 von 18
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Kamaitachi no Yoru

Beitrag von wilo » 27. Januar 2014, 20:37

Ganz klar interessiert mich dises Spiel wobei ich lieber etwas mit mehr Interaktion mag wie bei Famicom Tantei Club II.

Ich fand das bei den ganz frühen Text Adventures immer klasse, wenn es wirklich viele Entscheidungen gibt, die man auch beeinflussen kann. Z.B. konnte man damals in den Dos spielen in englisch oder deutsch vorgeben was man tut (ähnlich wie in einem Point and Click Adventure) nur ohne Grafik. Manchmal gab es dann auch Dead Ends.

Antworten