Seite 1 von 1

Scoremaster Gummipads

Verfasst: 26. Februar 2017, 21:41
von Bobby_Ray
Bei meinem Scoremaster hat sich ein Gummipad beim Stick verabschiedet. Jemand ne Idee oder Erfahrungen, ob Gummipads von anderen Nintendo-Geräten hier gut reinpassen?
Für normale Controller gibt es die Ersatzpads ja wie Sand am Meer. Beim Scoremaster ist das nicht der Fall, oder vielleicht doch?

Re: Scoremaster Gummipads

Verfasst: 11. März 2017, 13:45
von Bobby_Ray
Ein Bekannter hat ne Kiste mit Haufenweise Gummipads von diversen Controllern. Ein paar hatten tatsächlich fast die richtige Größe. Ein bischen daran herumgeschnippelt und schon passten sie.

Bin tatsächlich ein bischen erstaunt, wie gut der Scoremaster funktioniert. Ist natürlich kein Vergleich zu nem regulären Gamepad, aber immerhin...

Re: Scoremaster Gummipads

Verfasst: 12. März 2017, 11:54
von wilo
Bobby_Ray hat geschrieben: Bin tatsächlich ein bischen erstaunt, wie gut der Scoremaster funktioniert. Ist natürlich kein Vergleich zu nem regulären Gamepad, aber immerhin...
Schön das man dir weiterhelfen konnte. Interessanterweise hatte ich den Eindruck, dass die SNES Gemeinde überwiegend mehr für andere Sticks plädiert z.B. für den Fighter Stick SN (siehe Bild). Der wäre angeblich besser verarbeitet.

Re: Scoremaster Gummipads

Verfasst: 14. März 2017, 16:00
von Bobby_Ray
Ich hab da keine Erfahrungswerte, weil ich bisher nur den Scoremaster ausprobieren konnte.

Zu diesem kann ich jedoch folgendes berichten:

Mein Exemplar bekam ich beim Kauf einiger SNES Spiele als kostenlose Dreingabe mit der Information, dass es wohl nicht mehr richtig funktionieren würde. Der optische Zustand des Scoremasters war, gelinde gesagt, grauenhaft und ekerlerregend. Ich habe ja schon einige schmutzige und verranzte Konsolen oder Module gesehen, aber dieses Teil sah wirklich aus, als hätte da jemand vor 15 Jahren mal die glorreiche Idee gehabt, sich darüber zu ÜBERGEBEN und das Malheur nur halbherzig zu entfernen. Leider (?) habe ich keine Fotos von diesem Zustand gemacht...

Zuhause habe ich den Scoremaster direkt mal angeschlossen und siehe da - er funktionierte... mehr oder weniger.
Die Knöpfe reagierten, der Stick lies sich bewegen, reagierte allerdings nur sporadisch und nur in 3 Richtungen, einige Autofire-Schalter ließen sich nicht bewegen, weil komplett festgeranzt.

Ich habe den Scoremaster dann auseinandergenommen, um eine gründliche Komplettreinigung durchzuführen.
Das Zerlegen des Scoremasters stellt kein Problem dar. An der Unterseite befinden sich 6 Kreuzschlitzschrauben, welche die Abdeckplatte (übrigens aus Metall) mit dem restlichen Gehäuse verbinden. Nach dem Entfernen der Abdeckung offenbart sich das Innenleben des Scoremasters. Hier geht es sehr aufgeräumt zu, mit zwei separaten Leiterplatten: Eine für den Stick, den Start- und Selectknop und die Autofire-Schalter, eine für die übrigen Knöpfe. Zwischen den Leiterplatten noch eine Steckverbindung, das war es im Prinzip schon.
Die Leiterplatten sind mit jeweils 4 Kreuzschlitzschrauben am Gehäuse fixiert. Die Kabelverbindung hat eine eigene, lustig geformte Plastikabdeckung.

Nach der gründlichen Reinigung und dem Austauschen einiger Gummipads ist der Scoremaster nun zu 100% funktionsfähig. Spiele lassen sich grundsätzlich damit steuern und bei einigen Spielen kam durch den neuen Controller auch ein "anderer" Spielspaß auf als sonst. Aber bei allen Spielen habe ich den starken Eindruck, dass der Scoremaster im Vergleich zum regulären Controller kein Fortschritt ist.

Noch ein paar Worte zur Verarbeitungsqualität:
Der Scoremaster hat ein angenehmes Gewicht, das nicht zu gering ausfällt. Zusammen mit (von mir erneuerten) Anti-rutsch-Füßen steht er sehr gut und sicher auf dem Tisch o.ä.
Das Gehäuse ist äußerst verwindungssteif. Außerdem gibt es kein Knarren, Knirschen oder dergleichen, wenn man punktuell größeren Druck ausübt. Dass er sich trotz des schlechten Zustands wieder komplett instandsetzen ließ, spricht wohl auch für eine gute Qualität.

Gibt es sonstige Erfahrungswerte zum Scoremaster?