Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Alles, was mit der Hardware zu tun hat, kommt hier rein: vom Modding der Konsole bis hin zur seltensten Peripherie.

Moderatoren: ikari_01, d4s

ChrisHH123
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 95
Registriert: 11. Mai 2015, 19:23
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von ChrisHH123 » 7. November 2015, 23:45

Da kann ich ja gleich mit nem Emulator am PC spielen.... Das finde ich aber ein wenig "Seelen-los".. Steh ich gar nicht drauf. Mein Eindruck ist, dass die meisten hier im Forum total auf 60Hz und NTSC abgehen und Pal überhaupt nicht akzeptieren. Weil es eben nicht "das echte" Spiel ist. Ich finde es jedoch nicht sooo dramatisch. Wenn ich mit wenig Aufwand in 60Hz spielen könnte würde ich es machen. Aber die Kosten und der Aufwand scheinen doch recht hoch zu sein, und das steht in keinem Verhältnis zu dem, wie sehr mich die 50Hz stören.

Letztendlich ist das nunmal wie wir Jahrelang in Europa NES und SNES gespielt haben. Jetzt auf NTSC umzuwechseln ist ja auch nicht mehr "old-school", weil sogut wie keiner von uns in seiner Kindheit in NTSC gezockt haben dürfte :) Sogesehen sind die 50Hz "original europäisch" ;)

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von Horst_Sergio » 8. November 2015, 01:50

Ich habe eher den Eindruck, dass die meisten hier in Sachen SNES des Sammelns wegen entweder auf PAL oder bestenfalls noch auf JP-NTSC steil gehen und zumindest US außen vor lassen. Vom Zocken her: Die 60Hz sind schon toll! Ich kann jedenfalls reinen Gewissens sagen, dass der Fuffi, den ich für den SuperCiC + Ingame Reset für mein SNES investiert hab, vollkommen gut angelegt war. Meinerseits klare Empfehlung dafür, die Spiele laufen damit mMn echt geschmeidiger. :)
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

ChrisHH123
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 95
Registriert: 11. Mai 2015, 19:23
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von ChrisHH123 » 8. November 2015, 09:25

Ich selber kann das Ding nur leider nicht umbauen; dafür fehlen mir die Fähigkeiten.

Benutzeravatar
papierkorb
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1668
Registriert: 6. Dezember 2011, 17:05
+Positive Tradingpoints+: 40 von 40
Wohnort: Freiburg

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von papierkorb » 8. November 2015, 09:49

ChrisHH123 hat geschrieben:Ich selber kann das Ding nur leider nicht umbauen; dafür fehlen mir die Fähigkeiten.
können wohl die wenigsten hier.,...aber es igbt auch genug hier im Forum die das können...und die dir das bestimmt zu nem fairen Preis machen würden ;)

Benutzeravatar
rama
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 347
Registriert: 7. September 2013, 14:07
+Positive Tradingpoints+: 5 von 5

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von rama » 8. November 2015, 10:41

Beim NES ist es dank PAL Anpassungen verschmerzbar, in 50Hz zu zocken.
Für's SNES kannst du jemanden beauftragen. Gib dem guten Menschen aber etwas Taschengeld für den Aufwand ;)

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von Horst_Sergio » 8. November 2015, 11:08

(Werbung mach) borti4938 (/Werbung mach) ;)
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1377
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von Perikles » 8. November 2015, 12:14

ChrisHH123 hat geschrieben:Da kann ich ja gleich mit nem Emulator am PC spielen.... Das finde ich aber ein wenig "Seelen-los".. Steh ich gar nicht drauf.
Jedem Tierchen sein Pläsierchen usw., dieser (nicht mal so seltene) Vergleich hinkt aber trotzdem vorne und hinten. Wenn Du in einen Raum gehen würdest und nur den Fernseher, nicht aber die Konsole sehen könntest (sagen wir mal, die Konsole ist halb verborgen in einem Schrank; oder es handelt sich z.B. um eine PC Engine, bei der die Klappe vor dem HuCard-Schacht heruntergelassen ist), hättest Du bei einem laufenden Spiel überhaupt keine Möglichkeit, festzustellen, ob nun ein originales Spiel im Schacht steckt oder ein Everdrive (gesetzt den Fall natürlich, es handelt sich nicht um ein schlechtes ROM-Set). Nach allem, was Du in diesem Moment ersehen kannst, erfährst Du gerade das waschechte Gefühl, das beim Spielen ebendieses Titels aufkommt.

Der spezifische Nachteil von Emulation dagegen (etwa Eingabeverzögerungen oder konkrete Macken mit manchen Spielen in Zusammenwirken mit bestimmten Emulatoren) lässt zu keinem Moment Zweifel daran aufkommen, dass an einem Emulator gespielt wird. Da liegen Welten zwischen.
ChrisHH123 hat geschrieben:Mein Eindruck ist, dass die meisten hier im Forum total auf 60Hz und NTSC abgehen und Pal überhaupt nicht akzeptieren.
Die meisten im Forum spielen überhaupt nicht und stapeln OVPs der einen oder anderen Couleur. :wink:

Es gibt rational betrachtet keinen Grund, sich einzuschränken. Warum sich mit 50 Hertz, Balken und eingeschränkter Spieleauswahl zufrieden geben, wenn man nicht muss? Warum auf so viele herausragende Spiele verzichten, die anderswo erschienen sind? Zur Ehrenrettung sei gesagt, dass die meisten SNES-Spiele auf 50 Hertz noch einen passablen Eindruck machen, zum PAL-B-NES könnte ich nicht mehr zurückkehren, das läuft in vielen Fällen gefühlt halb so schnell. Prinzipiell hat diese Exkulpation aber schon etwas von religiösen Zügen: "Ich weiß, dass es keinen guten Grund gibt, mich selbst einzuschränken, aaaaaaaber ich kenne es ja nicht anders, also ist das schon in Ordnung so". Kann man so handhaben, ist kein Weltuntergang. Das allerdings mit irgendwelchen dubiosen "original-nostalgischen Gefühlen" zu verklären, finde ich fragwürdig und zeigt meines Erachtens, dass derjenige insgeheim weiß, dass er keine belastbaren Gründe finden kann. Wenn Du in Deinen ersten sechszehn Lebensjahren einzig und allein Kartoffelsuppe gegessen hättest, würde ich Dir auch raten, das Spektrum zu erweitern, statt aus erstarrter Tradition daran festzuhalten. Zurückkehren kannst Du ja nachher immer noch, wenn Dir alles andere so rein gar nicht zusagt.

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von Horst_Sergio » 8. November 2015, 12:25

Also, ich mag Kartoffelsuppe. :)
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1377
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von Perikles » 8. November 2015, 12:26

...wirst aber mutmaßlich auch andere Nahrungsmittel auf Deinem Speiseplan zulassen, nehme ich an? :wink:

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von Horst_Sergio » 8. November 2015, 12:47

Oh ja. Kartoffelsuppe ist aber mein allerliebstes Lieblingsgericht. :)
...genau wie auch Blumenkohl mit Rührei und Kartoffelbrei ... und Kabeljau in Eihülle mit Brokkoli oder Kartoffelsalat ... und selbstgemachte Hamburger ... und Rinderhüftsteak britisch mit gerösteten Zwiebeln und einem Hauch Kräuterbutter ... und, und, und ... :ugly:
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

ChrisHH123
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 95
Registriert: 11. Mai 2015, 19:23
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von ChrisHH123 » 8. November 2015, 16:54

Hm.. ja.. also Perikles' Beitrag hat mich dann nun doch zum Grübeln gebracht. Letztendlich haben 60Hz ja auch keinen Nachteil. Nun tendiere ich doch zum Umbau.. Ach, wie sprunghaft ich doch bin :)

Benutzeravatar
Radagast
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 491
Registriert: 9. Juni 2013, 18:31
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von Radagast » 9. November 2015, 12:40

ChrisHH123 hat geschrieben:Da kann ich ja gleich mit nem Emulator am PC spielen.... Das finde ich aber ein wenig "Seelen-los"
Ich für meinen Teil sammel SNES-Spiele, von denen ich weiß, dass sie gut sind und sie meine Sammlung qualitativ bereichern (ich würde z.B. niemals mein Geld für OVP-Sportspiele ausgeben, nur um sie mir ins Regal zu stellen), spiele jedoch genau so oft auf dem Emulator verschiedenste Konsolen-Titel. Und warum? Weil es mir einfach um das Spielen geht, ich neugierig bin auf verrschiedenste Konzepte und es aus ökonomischen Gründen in keinster Weise einsehe, mein sauer verdientes Geld in überteuerte Titel zu verpulvern.

Ein US-SNES steht trotzdem auf meiner Kauf-Liste (der Fire-Adapter nervt auf Dauer doch), da mir natürlich das Daddeln auf der Konsole mehr Freude bereitet als am PC. Aber deshalb vorerst auf schöne Titel wie Mega Man X3, Castlevania - Vampire Kiss, etc. verzichten? Mitnichten.

Benutzeravatar
Undead
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1082
Registriert: 25. Mai 2006, 17:28
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von Undead » 9. November 2015, 17:08

Ich verzichte lieber, bevor ich mir den Ersteindruck von einem Game, durch einen Emulator kaputt machen lasse.

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von Horst_Sergio » 10. November 2015, 00:11

Bei mir ist sogar eher andersrum: Ich teste gerne am Emulator an, ob ich das Game wirklich brauche. Und dann kaufe ich oder nicht.
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

ChrisHH123
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 95
Registriert: 11. Mai 2015, 19:23
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Pal vs. NTSC-- Kompatibilität von Modulen und Konsole

Beitrag von ChrisHH123 » 10. November 2015, 22:15

Also mein Konsolen-Umbau ist jetzt bei borti4938 in Auftrag geben.

Hab mir direkt mal über Ebay Mega Man 7, X2, X3 und Rockman&Forte in der Japanischen Version gekauft. Und alle vier zusammen für 75€. Dafür bekommt man hier ja nicht mal einen dieser Teile :)

Jetzt bin ich wirklich froh mich für den Umbau entschieden zu haben ;)

Antworten