Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Alles, was mit der Hardware zu tun hat, kommt hier rein: vom Modding der Konsole bis hin zur seltensten Peripherie.

Moderatoren: ikari_01, d4s

Benutzeravatar
Vril
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 72
Registriert: 20. Juli 2011, 10:17
+Positive Tradingpoints+: 2 von 2

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von Vril » 6. Juli 2015, 23:29

update:
Habe nun 30 Min Rumgelötet und http://circuit-board.de/forum/index.php ... espal-png/
1:1 nachgebaut. (C-sync, kein Luma) Manche der Massepins im Scart waren nicht belegt.

Im Scartstecker am Rotsignal hatte ich einen Wackelkontakt.

ABER: wenn nur Blau und Grün Aktiv sind, sind alle beschriebenen Probleme weg!
Wenn ich das Kabel bewege und Rot Aktiv wird, wackeln die Kanten wieder und das Bild verschiebt sich nach rechts.

Habe nun nochmal nachgelöet und den Wackler beseitigt, alle Pins nochmal durchgemessen.

Alles scheint nun Korrekt verkabelt zu sein, wieso geht alles wie gewollt ohne Rotsignal?

Benutzeravatar
rama
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 336
Registriert: 7. September 2013, 14:07
+Positive Tradingpoints+: 5 von 5

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von rama » 6. Juli 2015, 23:53

Schuss in's Blaue:
Es ist eines dieser Sachen hier: https://de.wikipedia.org/wiki/SCART#Einsatzgebiet

Du kannst die meisten Massepins vorerst ignorieren. Im Fernseher sind alle Massepins miteinander verbunden.
Wenn du willst, probiere mal S-Video aus dem PAL SNES an den Scartstecker. Also Luma, Chroma, Masse an die jeweils richtigen Pins.
S-Video Dekodierung geht einen anderen Signalweg und könnte mit dem Sync helfen. Die Qualität ist gefühlte 80% vom RGB und
gerade beim SNES hilft das leichte Chroma Blurring.
Bei meinem 1Chip SNES musste ich dafür noch jeweils 75 Ohm nach Masse bei Luma und Chroma verbauen, damit das Bild normal wird.

Benutzeravatar
borti4938
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1067
Registriert: 23. August 2012, 17:43
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von borti4938 » 7. Juli 2015, 10:30

Vril hat geschrieben:Falls es zur Fehlerbegrenzung beiträgt:
Habe soeben ein Composite Kabel aus dem Stauraum gefischt, 50hz geht ohne Probleme, 60 Hz
verschiebt die Farben. Z.b. Rot wird Grün.
Klingt danach, als hätte dein SNES ein generelles Problem -> S-PPU2 oder S-ENC sogar defekt???
Vril hat geschrieben:Gibt es irgendo Infomationen zum Aufbau von diesem Kabel?https://www.retrogamingcables.co.uk/gam ... d-for-sale
Aufgebaut wie ein Standard-PAL-SNES-Kabel halt ;) Und mit gemeinsamer Masseschirmung.
rama hat geschrieben: Bei meinem 1Chip SNES musste ich dafür noch jeweils 75 Ohm nach Masse bei Luma und Chroma verbauen, damit das Bild normal wird.
Beim 1Chip-SNES kann man dafür auch die Schlusswiderstände wechseln, damit man die im Kabel nicht mehr braucht ;)

Benutzeravatar
Vril
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 72
Registriert: 20. Juli 2011, 10:17
+Positive Tradingpoints+: 2 von 2

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von Vril » 7. Juli 2015, 12:02

Habe das Kabel auf S-Video umgelötet.

50Hz: Läuft alles Perfekt.
60Hz: Rot Fehlt fast komplett im Bild, alles ist Blau, Weiss oder Grün.
75 Ohm von Y und C auf Masse ergeben keinen sichtbaren Unterschied.

Wenn ich das jetzt noch beheben kann, bin ich glücklich mit dem Ergebniss =)

Benutzeravatar
rama
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 336
Registriert: 7. September 2013, 14:07
+Positive Tradingpoints+: 5 von 5

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von rama » 7. Juli 2015, 13:11

Gibt es ein Servicemenü im TV?
Wenn ja, kannst du dort vielleicht die S-Video / Composite Video Dekodierung hinbiegen.
Mit Glück gibt es Einstellungen für Field Timings, sowas wie "50 or 60Hz".
Bei mir wäre das hier in der Gegend :p https://i.imgur.com/tahgWTb.jpg

borti4938:
Das SNES ist sicher nicht defekt. Er hat ein ganz typisches Problem mit dem "240p" Signal alter Konsolen, wenn es (zusätzlich zum 240p sein ^^) noch von den NTSC Timings abweicht. Denn der TV ist auf PAL optimiert, versteht aber echtes NTSC. So ist das bei den meisten Fernsehern.
Man muss dann entweder am Timing des SNES drehen (geht meist schlecht) oder am TV alle Optionen durchprobieren.

Benutzeravatar
borti4938
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1067
Registriert: 23. August 2012, 17:43
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von borti4938 » 7. Juli 2015, 13:44

Das 2Chip-SNES modelliert kein NTSC-Signal im 60Hz-Modi. Also kannst du mal die NTSC-Timing außen vor lassen ;)

Und ich habe schon mal geschrieben, dass es möglich wäre, dass man doch zwischen PAL und NTSC umschaltet, aber das wollte keiner lesen :P
(habe ich selber bereits gemacht, aber noch nie irgendwo gelesen)

Benutzeravatar
rama
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 336
Registriert: 7. September 2013, 14:07
+Positive Tradingpoints+: 5 von 5

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von rama » 7. Juli 2015, 14:30

Ich hab's auch nur erwähnt, weil der Fernseher wohl mit NTSC Timings klarkommen würde ;)

Der bekannte Mod erzeugt ja nur PAL oder PAL60.
Welche Art Mod meinst du?

Benutzeravatar
borti4938
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1067
Registriert: 23. August 2012, 17:43
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von borti4938 » 7. Juli 2015, 14:44

Du kannst am S-ENC an Pin 19 zwischen PAL- und NTSC-Encoding umschalten. Gelichzeitig musst du Frequenz und Phasendelay des Trägers an Pin 13 und 14 umschalten.

Dazu brauchst du im PAL-SNES nur n 74HC00 (4-fach NAND-Gate), ~4.43MHz für das PAL-Encoding kriegst du aus S-CLK Pin 5 und ~3.54MHz für NTSC-Encoding (wohl gemerkt knappe 30kHz daneben wie bei gemoddete PS1 auf NTSC) kriegst du aus S-PPU Pin 3.

Pin 5 vom S-CLK (angehoben) und Pin 3 der S-PPU2 fügst du in einen Netzwerk von den NAND-Gates (wie beim Taktswitch 1Chip-SNES, wo du am Ausgang den entsprechenden Takt bekommst und den Switch-Zustand für den S-ENC ;)

Da ich zu faul zum Löten bin ( :P ), habe ich das mal auf ner Multinorm-PCB aufgebaut gehabt. Habe auch Fotos gemacht, aber noch keine Muße gehabt, das mal nieder zu schreiben...

Link zu den Bilden (temporär, könnte irgendwann weg sein ;) )

Wenn du exakten NTSC-Clock haben möchtest, brauchst du noch n 74HCU04, n Paar Widerstände und Kondensatoren und den entsprechenden Quarz. In einem NTSC-2Chip-SNES brauchst du das sowieso für das PAL-Encoding.

Benutzeravatar
rama
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 336
Registriert: 7. September 2013, 14:07
+Positive Tradingpoints+: 5 von 5

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von rama » 8. Juli 2015, 02:14

Dein Multimeter misst Frequenzen? Episch!

Sehr nett, der Mod. Das könnte bei der Synchronisation etwas helfen.
Da es leider doch noch leicht daneben, und der Mod schon recht Aufwändig ist, tendiere ich aber zum NTSC Gerät.
Die PAL's sind einfach verkorkst :p

Benutzeravatar
borti4938
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1067
Registriert: 23. August 2012, 17:43
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von borti4938 » 8. Juli 2015, 06:24

Man kriegt auch exakten Takt hin ;) und so aufwändig ist das auch nicht - ich habe das in 5min gemacht :)

Benutzeravatar
rama
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 336
Registriert: 7. September 2013, 14:07
+Positive Tradingpoints+: 5 von 5

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von rama » 8. Juli 2015, 11:12

Klingt fast nach einer neuen Platine :)

Vril: Schon Erfolg gehabt? :)

Benutzeravatar
borti4938
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 1067
Registriert: 23. August 2012, 17:43
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von borti4938 » 8. Juli 2015, 11:16

Nö - kannst bereits existente Nutzen. Z.B. die hier: https://oshpark.com/shared_projects/Brpg2thK
Einfach X50 mit einem 4.43MHz-Quarz und X60 mit einem 3.58MHz-Quarz bestücken ;) Quarze gibt es ohne Probleme zu kaufen :)

Oder du nimmst eine Multinorm-PCB, die eigentlich für 1Chip-SNES gedacht wurde...

Edit: Ich persönlich mag übrigens das PAL-SNES viel lieber :P

Benutzeravatar
Vril
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 72
Registriert: 20. Juli 2011, 10:17
+Positive Tradingpoints+: 2 von 2

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von Vril » 8. Juli 2015, 11:46

@rama
Ich bin momentan überfordert mit all den Informationen.
In meinem SNES will ich nicht rumlöten.
Habe da schlechte Erfahrungen mit Konsolenmodding in Eigenregime =)

Im SAM Menü des TV's habe ich übrigens keine Einstellungen wie bei deinem.
Wenn du willst könntest du mal durch's service manual des TV's gucken, ausser Geometry sind mir die Informationen weitgehend unverständlich.

http://www.student.tue.nl/O/a.c.t.arend ... PW9551.pdf

Vieleicht findest du ja ein setting welches das Problem beheben könnte.

Benutzeravatar
rama
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 336
Registriert: 7. September 2013, 14:07
+Positive Tradingpoints+: 5 von 5

Re: Snes an Röhrenfernseher "Wellenflimmern"

Beitrag von rama » 8. Juli 2015, 19:56

borti4938:
Nette Platine. Es gibt heute echt alles :p
Ich spiele aktuell übrigens auch mit meinem PAL 1Chip, seitdem das Video gefixt ist :)
Es steckt ja auch noch die all in one Platine von dir drin, also ein korrekter Quarz ist drin.
Der ist sogar noch per Trimmer genau eingestellt! Alles Perfekt! :p

Vril:
Ich habe das pdf mal überflogen und das Problem ist, das ich Einstellungen durchprobieren müsste.
Es gibt ja keine "fix mein Problem" Taste :p
Wenn dich der ganze Aufwand nervt, kann ich dir ein SFC schicken. Ich habe ein normales und eins
der allerersten Boardversion. Das normale SFC nutze ich nie. Soll es Anderen helfen :p

Antworten