Aktuelle Zeit: 19.06.2018 00:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 5 [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 27.08.2014 10:53 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2012 17:43
Beiträge: 1062
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
Moin Community,

Elkos gehören zu den Verschleißteilen eines SNES - und nach gut 20+ Jahren kommt es auch schon mal vor, dass ein Elko nicht mehr so recht das leistet, was er leisten soll. Es kann zu teilweisen Ausfällen (Beispiel Tonausfall) oder gar zum Totalausfall kommen.

Das muss nicht sein und nach gut 20+ Jahren kann man auch mal präventiv alle Elkos im SNES tauschen. Die Materialkosten mit ca. 5€ halten sich im Rahmen und man hat anschließend auch wieder gut 20+ Jahre Ruhe.

Hier meine Frage: Wer möchte sich einer Sammelbestellung anschließen? Wie viele Elko-Umtauschssätze für welches SNES (hier gibt es UNTERSCHIEDE je nach Version)?

Ich habe schon mal zwei Warenkörbe für die PAL-SNES zusammengetragen, US-SNES und SFC folgen sicherlich (kann auch jemand übernehmen, wer Bock hat). Eine Liste der benötigten Elkos gibt es hier -> Link <- Verifizierungen an eigener Hardware sind gewünscht!

Warenkörbe

Jeder Warenkorb umfasst EINEN Satz. Ich habe mich auf Ekos von Panasonic und mit 5000h@105°C Lebenszeit (einige geringer, wo es das nicht gab) beschränkt - es geht sicherlich auch günstiger, wenn man möchte. Rabatte auf die Elkos gibt es je nach Artikel laut Kostentabelle, die ich auch schon in meine Exceltabelle übernommen habe (angehängt). Die "benötigt"-Zahl ist nur symbolisch als Platzhalter.

Gleich vorweg: Extrawünsche können berücksichtigt werden, wenn sie im Rahmen bleiben. Btw: Elko-Sätze für das NES wollte ich auch gleich mitbestellen.

Bestelldeadline: 14.09.2014 23:59Uhr

Kleiner Tipp am Rande:
Ich habe in meinem SNES den 7805er gegen einen DC/DC-Converter getauscht, der keine Kühlung benötigt ;) -> Artikellink

Zu guter Letzt:
Die Elkos sind i.d.R. SMD im SNES. Im Spoiler ein kleines Video zum Thema, wie man die am Besten herausbekommt. Danke an @rama für den Link ;)
versteckter Inhalt:


Dateianhänge:
Uebersicht.pdf [39.47 KiB]
102-mal heruntergeladen


Zuletzt geändert von borti4938 am 11.09.2014 12:38, insgesamt 5-mal geändert.
_________________
https://github.com/borti4938
https://oshpark.com/profiles/borti4938
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 27.08.2014 11:00 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2012 14:23
Beiträge: 763
Wohnort: Salzburg/Österreich
+Positive Tradingpoints+: 56 von 56
:nice: Bin dabei mit:

2x 1-Chip PAL SNES-1Chip-01/02(+Netzteil)
2x US SNES mini (+Netzteil)
2x 1-Chip NTSC SNES-1Chip-01/02
4x DC/DC Regulator


Zuletzt geändert von Piwi am 12.09.2014 13:37, insgesamt 2-mal geändert.


_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 28.08.2014 10:39 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2012 17:43
Beiträge: 1062
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
So - ich habe mal n Tabelle in Excel gemacht ;) Wer sich nicht entscheiden kann, dem sei gesagt, dass man ein "ich mache hier nicht mit" evtl. in zwei Jahren bereuen wird :P



_________________
https://github.com/borti4938
https://oshpark.com/profiles/borti4938
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 00:24 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2006 17:28
Beiträge: 1082
Wohnort: Ludwigshafen
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
mach mir doch keine Angst, das irgendwann die Konsolen nach und nach den Geist aufgeben^^

Beim Game Gear konnte man das ja verstehen, da dort die Kondensatoren direkt Müll waren, aber bei den Nintendo Konsolen?

Man, dann werde ich wohl auch nen Satz fürs NES PAL und fürs SNES (Ultra 16) PAL bestellen. Werde morgen nochmal genau schreiben, welche Version ich besitze, weis jetzt nicht aus dem Stehkreis heraus ob es beim NES Unterschiede gab oder ob man beim Ultra 16 ohnehin nur eine Version genutzt hatte. :oops: (hoffe es sind nicht zuviele SMD dabei, damit tue ich mir schwer, habe mir die Kondensator Liste noch nicht angesehen)

Gute Nacht^^



_________________
BildBild

Undead Let's Plays: https://www.youtube.com/channel/UCLdPDKE-6qjTQI0XzFFX6Fg
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 07:09 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2012 17:43
Beiträge: 1062
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
Kondensatoren haben halt n begrenzte Lebenszeit und sollte mit der Zeit gewechselt werden. Der verlinkte Thread von Blackmars war für mich ausschlaggebend, dass ich jetzt die Elkos in meinen SNESen wechseln möchte. Außerdem ist mir auf eBay folgendes zu defekte SNESen aufgefallen: Wenn man fragt, was mit dem SNES ist, kommt oftmals: "Kein Bild, LED geht aber"; also nichts mit einfach nur Sicherung tauschen - das war früher. Ich habe inzwischen zwei solche Kandidaten zu Hause - eines ist meins, eines von einem Mitglied eines anderen Forums.

Ich sage nur Badewannenkurve -> gilt besonders für Elkos und findet man in jedem Elko-Datenblatt.



_________________
https://github.com/borti4938
https://oshpark.com/profiles/borti4938
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 09:47 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2006 17:28
Beiträge: 1082
Wohnort: Ludwigshafen
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
so, jetzt eben mal geschaut: mein Ultra 16 hat 3 Lötpunkte, daher wohl 2 Chips. Was mich jetzt bei dieser vorgenommenen Sammelbestellung die frage gibt: Gibt es diese Kondensatoren nicht bei uns oder warum wird hierfür ein US Shop gewählt? Habe gesehen das man als einzelbestellung 18$ Versand zahlt :shock: (was erst durch erreichen von 65$ Versandkostenfrei wird.

Was ich leider auch feststellen musste: es sind viele SMD's dabei. Währen den die normalen Konsatoren zu groß oder gibt es diese nur als SMD? Kenne das vom Game Gear das man dort eigentlich alle SMDs mit normalen austauschen konnte (wenn man Geschickt mit dem Platz die Kontakte zurechtbiegt.)

Hatte mir extra beim damaligen GG Umbau ein paar Sachen zurechtgelegt wie man Platz sparen könnte, wenn die Kondensatoren von der Höhe nicht passen oder nur Vertikal/Horizontal passen(wenn man auf die Platine per Draufsicht schaut :wink: )

Bild



_________________
BildBild

Undead Let's Plays: https://www.youtube.com/channel/UCLdPDKE-6qjTQI0XzFFX6Fg
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 09:55 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2012 17:43
Beiträge: 1062
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
Ich kenne bisher nur zwei U16 im 1Chip SNES :P Hätte dir auch vorher sagen können, dass dein U16 n 2Chip-Konsole ist.

Warum Digikey? Weil man dort auch bipolar Elkos bekommst. Die sind eher schlecht zu beschaffen. Versandkostenfrei wird es auf jeden Fall, da 65€ keine große Hürde ist. Und von der Lieferzeit her: heute bestellt, übermorgen klingelt UPS :D

Warum SMD? So original wie möglich. Deswegen die gleichen Größen und auch die gleichen Nennspannungen. Außerdem sehen radial Elkos auf SMD Prints extrems kacke aus und das Hinbiegen der Pins benötigt nur unnötig Zeit.



_________________
https://github.com/borti4938
https://oshpark.com/profiles/borti4938
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 10:33 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2006 17:28
Beiträge: 1082
Wohnort: Ludwigshafen
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
aber genauso viel zeit(wenn nicht mehr) brauch man um diese SMD's zu verlöten. Ich weis noch beim GG, da war ein einziger SMD dabei (anfänglich wegen dem Platz so bestellt) und ich habe dafür länger gebraucht als 3 normale zurecht zu biegen und zu verlöten :ugly:

Das SMD besser aussieht gebe ich dir recht, aber ich denke vielen geht es eher darum das die Konsole funktioniert und nicht jeder kann problemlos diese einlöten(ist ja so oder so kein 100% Original mehr nach dem verlöten) zumal ich dann die Lötarbeit selbst vornehmen möchte um hin und Rückversand zu sparen für eventuelles Konsolen einschicken zu experten.

Es soll ja auch nicht unbedingt schön aussehen, sondern funktionieren. Die Konsole wird ja als Standardgerät dann in den nächsten 20 Jahren (nach dem Umbau) nicht mehr geöffnet :D


Ich muss auch sagen, das ich das Ultra 16 noch nie geöffnet habe. Da hatte nur d4s seine Finger dran(oder eher drin :ugly: )

Was jetzt bipolar bedeuten/anders/besser sein soll, musst du mir erklären^^

Hat ja noch etwas Zeit mit dem bestellen und werde mal schauen was ich dann mache(werde dann wohl auch schauen wie die Preise bei Reichelt/Conrad sind). Fakt ist einfach, das ich SMD auslasse möchte und die einfachere Methode wähle, sofern dies möglich ist. Bei richtiger Biegearbeit "schweben" die normalen Kondensatoren über dem Board und sieht dann auch nicht soviel schlechter aus :wink:
Außerdem denke ich, das im SNES mehr Platz ist als in einem GG, wo sich das zurechtbiegen erübrigt und man die Kondensatoren einfach gerade nach oben einlöten kann (nur eine Vermutung)



_________________
BildBild

Undead Let's Plays: https://www.youtube.com/channel/UCLdPDKE-6qjTQI0XzFFX6Fg
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 11:13 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2012 17:43
Beiträge: 1062
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
Man kann sich auch ungeschickt anstellen.
Alten Kondi raus, Pads säubern (sollte auch bei den radial-Ersatz sein), ein Pad mit Lötzinn versehen, unter erhitztem Pad neuen auflegen, andere Seite verzinnen - fertig! Nichts wackelt und alles ist perfekt :)

Was daran schwer sein, musst du mir mal erklären - zumal man bei den SMD-Elkos nicht mal n Pinzette braucht.

Undead hat geschrieben:
Es soll ja auch nicht unbedingt schön aussehen, sondern funktionieren.


Ich kriege regelmäßig das Kotzen, wenn ich schlecht gelötete Reparatur- und Moddingwerke begutachte darf :kotz: Tickende Zeitbomben sind das! Nicht umsonst landen die dann bei mir oder anderen Leute, die das können!

Du kannst ja auch bei Reichelt dir Kondensatoren bestellen. Achte aber auf einen möglichst kleinen Preis, damit man auch lange Spaß daran hat :spassbremse:

Undead hat geschrieben:
Was jetzt bipolar bedeuten/anders/besser sein soll, musst du mir erklären^^


Elkos sind polarisiert - eine Seite "+", die andere "-"; wer die falsch herum einlötet, begeht eine Totsünde.
Bipolare Elkos sind nicht polarisiert. Im SNES ist ein Elko, der Bipolar ist. Reicht das?

Undead hat geschrieben:
Die Konsole wird ja als Standardgerät


:shock: :shock: :shock: Habe ich das richtig gelesen? :shock: :shock: :shock:

EIN SNES MUSS MAN LIEBEN UND ES AUCH SO BEHANDELN :king:



_________________
https://github.com/borti4938
https://oshpark.com/profiles/borti4938
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 12:07 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2006 17:28
Beiträge: 1082
Wohnort: Ludwigshafen
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
also bipolar in Kurzform = Ausschließung von falsch herum verlöten.

Da einer beim SNES Bipolar ist, gehe ich mal davon aus, das er diesbezüglich nicht zeigt, was - und was + ist?

Wegen Radial verlötung: Klar hört sich mein Satz extrem an, wenn ich meine "Hauptsache es funktioniert" damit meinte ich lediglich, das dies das Hauptziel dieses vorhabens ist oder nicht? Was bringt es mir beispielsweise wenn eine Verlötung perfekt aussieht, die Konsole am ende aber trotzdem nicht funktioniert :wink: (also lieber ein etwas Schief sitzender Kondensator, als eine defekte Konsole)

Den Vorteil den ich entdeckt habe bei dieser Bestellung ist, das wohl nicht jeder Kondensator bei Conrad zu finden ist (der 2200uF z.b. gibt es irgendwie nur mit 16v, nichts höher) aber dafür sind dann nachteilig die Kondensatoren an sich fast doppelt so teuer (mit Panasonic Radial Preisen überprüft).

Deine Art das SMD löten so "einfach" klingen zu lassen, zeigt einfach nur, das du mehr Erfahrung diesbezüglich hast. Ich würde nicht behaupten das es schwerer wäre, wenn ich im vergleich zu Radial nicht soviel mehr Probleme damit gehabt hätte (wie gesagt, der eine beim GG hatte mich zur Weißglut getrieben :| )

Naja was solls. Dann werde ich eben bei der Bestellung mitmachen und meine skills in Sachen SMD verbessern müssen.

Ansonsten halt noch das NES. Gibt es da nur eine Sorte Bestellpaket oder muss man da auch eine bestimmte Baureihe beachten? Denke mal wenn man beim SNES die Kondensatoren tauschen muss, wird das beim NES wohl schon bald überfällig sein. (meine Konsolen haben aktuell keine Anzeichen von Fehlern)

Edit: übrigens: mit Standartgerät meinte ich, das die Konsole zum zocken verwendet wird. Wäre reines Sammelinteresse dran, würde das SNES in seiner OVP schlummern.



_________________
BildBild

Undead Let's Plays: https://www.youtube.com/channel/UCLdPDKE-6qjTQI0XzFFX6Fg
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 12:38 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2012 17:43
Beiträge: 1062
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
Dickes Plus ist die Verfügbarkeit. Die Preise, die du siehst, sind Einzelpreise. Bei den meisten Elkos geht es mit steigender Stückzahl rapide herunter. Z.B. habe ich beim 10uF/50V Elko schon 100 in meiner Tabelle zu stehen.

Letztlich werde ich sicherlich auch schauen, dass man hier und dort evtl. auch Reichelt oder Conrad nimmt. Wichtig ist mir die Größe, Spezifikationen und auch Lebensdauer passt. Aber das mache ich erst, wenn die Stückzahlen einiger Maßen stehen ;) Habe ja auch keine Lust, ständig alles zu ändern :)

Also zurück zum Thema: Bis hierhin sind alle in der Tabelle drinnen (inkl. der anderen Foren)



_________________
https://github.com/borti4938
https://oshpark.com/profiles/borti4938
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 13:36 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2006 17:28
Beiträge: 1082
Wohnort: Ludwigshafen
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
ja ich merke schon, das dies für dich um einiges interessanter ist als für mich. Bei mir wäre es eher eine Notwendigkeit das unvermeidbare zu beheben, während es bei dir auch eine gewisse Freude mit sich bringt^^

Ich bin was den Teil angeht dann doch eher der Sammler/Gamer und weniger der Bastler. Auch wenn mir das löten an sich Spass macht, so nutze ich es nur, wenn ich muss, So just for fun irgendwo dran rumzulöten um zu sehen ob Theoretische Vermutungen stimmt ist bei mir weniger der Fall. :D

Arbeite ja eher nach Anleitung, als nach "experimentieren" und wenn du sagst, das man die Elkos(Kondensator ist so ein langes wort :oops: ) beizeiten austauschen sollte, wird das wohl so sein. Ich befürchte nur, das man dies wohl bei allen Konsolen machen muss, nicht nur bei Nintendo selbst. Bin da echt mal gespannt, wann dann das Thema wegen dem N64 kommt(die einzige Nintendo Retro Konsole die ich noch nie aufgeschraubt hatte, da keine Notwendigkeit)

Wie sieht es eigentlich mit Konsolen aus, die nie oder nur sehr selten in Gebrauch waren? Die frage zielt speziell darauf, das ja einige Sammler (wie auch ich) eine paar neue Konsolen in OVP haben und man diese nur sehr ungern auspackt. Auch wenn diese nie zum zocken gekauft wurden und es grob gesehen "egal" wäre, wenn diese defekt werden, so wäre es dennoch gut zu wissen, ob diese Jahre später noch funktionieren würden.



_________________
BildBild

Undead Let's Plays: https://www.youtube.com/channel/UCLdPDKE-6qjTQI0XzFFX6Fg
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 15:37 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2012 14:23
Beiträge: 763
Wohnort: Salzburg/Österreich
+Positive Tradingpoints+: 56 von 56
Die Elkos auch bei neuen Konsolen werden irgendwann auslaufen, genau wie Batterien auch.



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 29.08.2014 15:43 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2012 17:43
Beiträge: 1062
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
N64 noch nie aufgeschraubt, weil keine Notwendigkeit!? o_O... Ich sage nur RGB! Und zu den Elkos im N64 - ist auch bald dran.

Beim NES muss ich übrigens erst schauen, was drinnen ist. Zwei sind auf dem Hauptmainboard und noch 2-3 im grauen Kasten, der bei mir eh schon weg ist.

Bei noch nie verwendeten Konsolen, die 20Jahre alt sind, würde ich von ausgehen, dass die nicht mehr gehen. Trocken lagernden Elkos trocknen schneller aus, als wenn sie ab und an unter Spannung stehen.



_________________
https://github.com/borti4938
https://oshpark.com/profiles/borti4938
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Sammelbestellung] Elko-Umtauschssätze für das SNES
BeitragVerfasst: 31.08.2014 00:38 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2006 17:28
Beiträge: 1082
Wohnort: Ludwigshafen
+Positive Tradingpoints+: 69 von 69
Ich sehe schon, der Verfall wird nicht aufzuhalten, aber zumindest zu beheben sein. Wenn aber "nicht arbeitende" Elkos auch mit der Zeit Kaputt gehen, haben die dann wie Knopfzellen eine Art "Herstelldatum" damit man weis, wie lange diese halten werden? Den sonst würde z.b. ja einen kleinen "Vorrat" kaufen auch keinen Sinn machen, es sei den man hat mehrere Konsolen anstatt eine, die man dann Jahre später nochmal "wiederbelebt"

Bei den Modulen wird das wohl neben der Batterie wohl auch irgendwann der Fall sein, manche (oder alle?) haben ja auch mindestens 1 Elko drin. (zumindest bei SNES Games schon gesehen)

Stimmt mich traurig, das einem die Sammlung unterm Hintern "wegsterben" kann :|

Wegen dem N64: wie gesagt, ich bin eher der Sammler/Gamer anstatt Bastler. Ein RGB Umbau wäre vllt over the Top, aber da ich diesbezüglich noch nie gesehen habe, wieviel Besser das Bild dann wird, habe ich auch nie das Gefühl gehabt, dass das Bild auf dem N64 unerkennbar wäre und ich habe einige Spiele darauf (durch)gezockt.

Meine Frage bezüglich des NES PAL wurde aber noch nicht beantwortet zwegs eventuellen Unterschieden. :pieks: (ich weis das ich nerven kann :D )



_________________
BildBild

Undead Let's Plays: https://www.youtube.com/channel/UCLdPDKE-6qjTQI0XzFFX6Fg
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 5 [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Zurück zu Hardware