Aktuelle Zeit: 28.05.2018 02:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 2 von 2 [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: R-Type III: The Third Lightning
BeitragVerfasst: 18.11.2014 11:59 
SNES-Freak
SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2013 18:31
Beiträge: 495
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Perikles hat geschrieben:
Ihr armen Seelen habt noch gar nichts gesehen, fürchte ich. Wartet mal ab, bis ihr in den fünften oder sogar in den sechsten Level kommt, im Vergleich dazu sind die vorherigen Passagen ein Kinderspiel.


Oft las ich in den vergangenen Wochen diese Worte, deren Tragweite mir erst während des Durchspielens von R-Type III bewusst wurde. Grundgütiger, ist das ein gutes Spiel. Auch wenn es mich insgesamt nur drei Tage kostete, den letzten Endgegner in die Knie zu zwingen, war es ein spielerischer Hochgenuss, den ich jede Sekunde voll auskostete. Vermutlich wäre gestern schon eine Erfolgsmeldung erschienen, wenn nicht in Stage V plötzlich mein heißgeliebter Fernseher den Geist aufgegeben hätte.

Selten begann ich ein Spiel mit solcher Ehrfurcht und tastete mich Schritt für Schritt durch die Levels. R-Type III verlangt von seinem Spieler unabdingbaren Demut, denn jede Leichtfertigkeit und jeder Anflug von Hochmut wird unmittelbar mit einem klangvollen Tode bestraft. Doch ein Ableben frustriert nicht, nein, vielmehr saß ich teilweise nach meinem explosiven Versterben mit einem breiten Grinsen vor der Röhre, hocherfreut, ob der genialen Einfälle der Programmierer. Für jede Situation gibt es eine Lösung, jeder Moment ist durch taktisches Kalkül und Fingerfertigkeit meisterbar. Das oft geschundene Zitat "das Spiel ist nicht unfair, sondern man hat stets das Gefühl, selbst für seinen Tod verantwortlich zu sein" trifft auf diesen Titel so perfekt zu wie bei sonst keinem anderen.

Für das Beenden des ersten Durchgangs habe ich schlussendlich vier Continues in Anspruch genommen. Wobei die letzten drei Stages mit anfänglicher Minimalbewaffnung bezwungen wurden. Generell würde ich mir - mit einem maximalen Maß an Konzentration und Ruhe - den 1CC zutrauen. Richtig haarig sind eigentlich nur der Endgegner in Level IV, die Boss-Straße in Level V und der erste Abschnitt in Level VI. Wobei Level VI generell den surrealen Ausdruck aller Alpträume darstellt, die das Genre zu bieten hat (Diese These fußt allerdings leidglich auf meinen bisherigen bescheidenen Shmup-Erfahrungen). Die Tatsache, dass man aufgrund der unendlichen Continues das Spiel wirklich bis ins kleinste Detail erforschen kann, macht es im Endeffekt für das normale Durchspielen gar nicht so schwer, wie es überall gepriesen wird. Den zweiten Durchgang (Advanced Mode) werde ich vermutlich auf dem Emulator mit einem Savestate zu Beginn von Stage I beizeiten genauer erforschen.

Auch wenn es kein Highscore-Bild ist, hänge ich mein Siegesfoto an und möchte für mein zusammenfassendes Fazit einfach Seven Force zitieren:

Seven Force hat geschrieben:
Für mich ist's der beste Sidescroller auf dem SNES, geile Grafik, geile Bossfights und perfektes Balancing.


Dateianhang:
R-Type III - The Third Lightning (1).JPG
R-Type III - The Third Lightning (1).JPG [ 141.36 KiB | 1778-mal betrachtet ]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: R-Type III: The Third Lightning
BeitragVerfasst: 20.11.2014 01:07 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2011 15:23
Beiträge: 1428
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3
Ich bin ja mittlerweile mit nahezu der gesamten Reihe auf einem Credit durch (Teile 1 bis 3 sowie Delta, Leo hat ja leider keine Portierung erfahren (ist allerdings auch kein reines R-Type mehr) und Final ist einfach nur grässlich) und finde, dass R-Type III gewiss sehr gut ist, allerdings deutlich schwächer als die beiden Erstlinge und Delta. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich hier im Komparativ spreche, für sich genommen ist R-Type III ausgezeichnet. Ich stützte mich dabei auf folgende Tatbestände:

1. Es ist durchaus üblich in der Serie, dass der erste Level deutlich einfacher ist als alles, was danach kommt. So auch hier. Ich finde allerdings, dass die Mode-7-Spielerei hier Vorlage war für den Level, obwohl es natürlich genau anders herum sein sollte. Die Rotiererei und das damit verbundene Warten finde ich ehrlich gesagt nervtötend, zumal dann, wenn man zum dritten oder vierten Mal versucht, den 1CC zu holen. Das hätte eleganter gelöst werden können.

2. Der vierte Level ist Kappes. Ich find's nicht besonders spannend, gegen ein völlig statisches Muster anzugehen, und dafür den gesamten Aufbau zu verinnerlichen. Der Boss in demselben Level ist eine brillante Mischung aus Risikofreude, Mnemonik und Reflexe, aber die Lavaströme sind die schlimmste Art von Gedächtnistraining, die es gibt: weiß man nicht, wie es geht, hat man gar keine Chance, ist der Ablauf einmal intus, besteht gar keine Gefahr. Man vergleiche das mit dem sechsten Level im ersten R-Type, dem fünften in R-Type II oder dem fünften in Delta - sie bedürfen alle untrüglicher Kenntnis, aber das alleine reicht nicht. Der Spieler muss gewitzt sein, auf jeden Gegner achten, fast perfekt steuern, bei winzigen Permutationen im Gegnerverhalten Improvisation zeigen, und im Beispiel von R-Type II und Delta auch noch einen Nervenkrieg gegen die exquisit düstere Musik & Stimmung ausfechten. Die Level 5 und 6 in R-Type III bügeln das pflichtschuldig wieder aus, diesen hier finde ich verhältnismäßig dürftig.

3. Nur eine Kleinigkeit, aber ich finde, der zweite Level hätte aufgrund der finsteren Stimmung und des Anspruchs auch der dritte sein können, welchselbigen ich deutlich leichter finde, sintemalen der Boss ein Kinderspiel darstellt.


In conclusio: großartiger konsolenexklusiver Shooter, einer der besten auf dem SNES. Ich muss auch dringend noch den zweiten Loop in Angriff nehmen, der den erwähnten vierten Level wesentlich interessanter gestaltet. Im Vergleich zu den anderen sehr guten Teilen finde ich III allerdings doch spürbar schwächer. Meine Wertung sähe so aus:

II > I = Delta >>> III >>>> Super R-Type >>>> R-Type Final


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: R-Type III: The Third Lightning
BeitragVerfasst: 20.11.2014 10:05 
SNES-Freak
SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2013 18:31
Beiträge: 495
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Perikles hat geschrieben:
Der vierte Level ist Kappes


Das Wort habe ich ja schon ewig nicht mehr gehört. Erinnert mich an meine Heimat, in der das inflationär benutzt wurde. Sehr schön :D

Zum Thema: Interessant! Vor allem das Erforschen der sicheren Route im vierten Level hat mir eigentlich fast den größten Spaß bereitet. Ich muss wahrscheinlich im Shmup-Sektor noch reichlich mehr sehen, um viele Passagen besser beurteilen zu können (seit gestern sitze ich an Super E.D.F., was mir ehrlich gesagt bisher weniger zusagt).

Mit der Reihenfolge bezüglich des zweiten Levels stimme ich dir uneingeschränkt zu. Stage III finde ich übrigens am leichtesten im ganzen Spiel.

Welche Plattformen empfiehlst Du, um die anderen R-Types zu genießen?


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: R-Type III: The Third Lightning
BeitragVerfasst: 20.11.2014 10:35 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2011 15:23
Beiträge: 1428
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3
Zitat:
Welche Plattformen empfiehlst Du, um die anderen R-Types zu genießen?

Das wäre die PS1. Delta ist ohnehin ein konsolenexklusives Spiel für nämliche Konsole, es gibt aber auch noch die unübertreffliche Kompilation R-Types mit den ersten beiden Teilen, die dort sogar noch minimal besser sind als selbst die Arcadeversionen (allerlei Freiheiten bei der Tastenbelegung sowie etwas höhere Framerate in den NTSC-Versionen ggü. selbst der Platine!). Soweit ich weiß, ist R-Type Dimensions insofern vermurkst, als es das US-Romset für R-Type II benützt, wo viele gefährliche Gegner von hinten fehlen (buh!), die japanische PS1-Fassung stellt indes beide Klassiker in unangetasteter Manier wieder her, ich würde auch mal vermuten, dass die amerikanische PS1-Version identisch ist, bin mir aber nicht sicher (eingedenk der Unterschiede etwa bei Raiden Project lege ich auch nicht meine Hand dafür ins Feuer).


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: R-Type III: The Third Lightning
BeitragVerfasst: 19.12.2015 00:57 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2011 15:23
Beiträge: 1428
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3
So gerade eben meinen erneuten Rundgang durch die SNES-Shooter abgeschlossen, beide Loops von R-Type III sind auf einem Credit gefällt:

Dateianhang:
R-Type III - Highscore.JPG
R-Type III - Highscore.JPG [ 26.39 KiB | 1407-mal betrachtet ]

Dateianhang:
R-Type III - Ehrentitel.JPG
R-Type III - Ehrentitel.JPG [ 31.63 KiB | 1407-mal betrachtet ]

Bei aller Bescheidenheit möchte ich keck vermerken, dass ich mir die im zweiten Bild lesbare Reverenz redlich verdient habe, denn ich war in der Lage, den letzten Level im zweiten Loop mit einem blanken Schiff zu überwinden, nachdem ich ein Leben durch einen irritierend resilienten Parasitenwurm verlor. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich das überhaupt auf die Reihe kriege. Wenn ich daran denke, dass ich den ersten Loop mal für unüberwindlich schwer hielt... Die Zeiten ändern sich!

Wozu ich allerdings sehr raten kann, und was diesen meinen Sieg ermöglicht hat, war die Shadow Force anstelle der Round Force, die zuvor aus nostalgischer Tragkraft gewählt worden ist. Der blaue Laser der ersteren ist vergleichsweise obszön stark, es ist verhältnismäßig unfassbar viel schwerer, mit dem DNA-Laser der Round Force Gegner auszuschalten, was den zweiten Loop und insonderheit dessen letzten Level absurd schwer gestaltet.

Aufgrund der heroischen Leistung zum einen und ganz allgemein den gelungen fiesen Änderungen im zweiten Loop zum anderen ist R-Type III wiederum ein Iota in meiner Gunst aufgestiegen. Da R-Type I, II & Delta nahezu perfekte Spiele sind, ist es nach wie vor darunter angesiedelt, aber dennoch! Das kündet mehr von der ehrfurchtgebietenden Qualität der Reihe, nicht von der Schwäche des vorliegenden Spiels.

Ein wenig traurig bin ich, dass ich jetzt alles auf bzw. mit SNES-Shootern erreicht habe, was ich mir vorgenommen habe bzgl. Score/Loopleistungen. Sogar einen 2-ALL von Super R-Type (von Normal auf Hard, Easy -> Normal hatte ich schon länger) habe ich mir angetan, das war reichlich gruselig aufgrund der entsetzlichen Kollisionsabfrage, die auf Normal noch nicht so sehr zum Tragen kommt, aber auf höheren Schwierigkeitsgraden umso unverblümter seine hässliche Fratze zeigt. Naja, eine ungezwungene Runde zwischendurch werde ich ganz sicher auch in Zukunft nicht unterlassen. :)


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 2 von 2 [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Zurück zu Shooter


cron