Aktuelle Zeit: 24.09.2018 01:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 2 [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 29.03.2010 22:37 
Mr SNES
Mr SNES
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2006 13:04
Beiträge: 1538
Wohnort: Dotzigen, Schweiz
+Positive Tradingpoints+: 47 von 47
Moment... wir haben noch keinen Thread über dieses grandiose Rollenspiel? Für mich ist Lufia die Definition eines klassischen RPGs. Grinden, grinden, grinden, eine passable Story, klassisches Kampfsystem, einige Rätsel und ultimative Herausforderungen wie die Ahnenhöhle. Zudem gibt es in den Dungeons keine Zufallskämpfe, was das Erforschen richtiggehend angenehm macht.

Bild Bild Bild

Hier findet ihr Moi-Mêmes ausführliches Review zu dieser Spieleperle.



_________________
freaks on sofa, das alternative Videospielemagazin für Hype-Resistente
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 30.03.2010 15:48 
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006 16:13
Beiträge: 174
Wohnort: Erlangen
+Positive Tradingpoints+: 13 von 13
Der Burner....!!!!

Nur sehr gewöhnungsbedürftig fand ich am Anfang die Angriffs- und Gesundheitswerte im einstelligen Bereich!!!!



_________________
Zocke gerade: Borderlands 2, Dead Space 3, Lego Herr der Ringe (alle Xbox 360)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 30.03.2010 17:08 
Mr SNES
Mr SNES
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2006 13:04
Beiträge: 1538
Wohnort: Dotzigen, Schweiz
+Positive Tradingpoints+: 47 von 47
Bei mir wars eher umgekehrt. Mich haben die Gesundheitswerte im dreistelligen Bereich irritiert. Kannte das lange gar nicht.



_________________
freaks on sofa, das alternative Videospielemagazin für Hype-Resistente
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 30.03.2010 20:46 
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006 16:13
Beiträge: 174
Wohnort: Erlangen
+Positive Tradingpoints+: 13 von 13
Naja hatte vorher glaub ich Final Fantasy II (bzw. IV) damals gezockt und da hatteste ja am Ende Schlagstärken von 9999...

Aber des Lufia ist schon witzig.... :-o



_________________
Zocke gerade: Borderlands 2, Dead Space 3, Lego Herr der Ringe (alle Xbox 360)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 31.03.2010 05:50 
Mr SNES
Mr SNES
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2009 01:04
Beiträge: 4028
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6
Ich erinnere mich noch, wie ich beim Schreiben des Lufia Reviews ständig darüber nachgedacht habe, was ich mit dem Text letztendlich ausdrücken will.

Ich habe Lufia mittlerweile vier mal durchgespielt. Zwei mal auch die Ahnenhöhle. Ich spielte viele RPGs. Sooo viele, dass ich sie kaum mehr zählen kann. Dennoch ist irgendetwas an Lufia.... irgendetwas eigentümliches. Dieses Spiel ist in seiner speziellen, typischen und doch irgendwie untypischen RPG-Beschaffenheit einfach etwas besonderes. Ich weiß bis heute nicht genau, was es ist. Das Spiel ist nichtmal annähernd so bekannt wie FF3 oder Chrono Trigger. Die meisten Leute wissen bis heute vermutlich nicht einmal, dass unser deutsches Lufia ein Sequel ist. ^___^ Trotzdem. Wer es einmal spielte, dem brennt es sich ein. Lufia vergisst man nicht. Lufia ist so eine Art fundamentale RPG Erfahrung. Jeder schwärmt rückblickend davon, niemand spricht ihm seine Genialität ab.

Das erste Durchspielen von Lufia... Das wird für mich immer eine Erinnerung sein. Lufia ist eines der Spiele, die ich definitiv auf dem Sterbebett noch einmal zocken möchte, irgendwann, in vielen, vielen Jahren.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 15.04.2010 14:15 
SNES-Baby
SNES-Baby
Benutzeravatar

Registriert: 28.03.2007 18:36
Beiträge: 41
Fand das Spiel damals auch genial. Die Rätsel waren logisch und das Design der Dungeon fand ich schon zimlich cool :ugly: Auch sehr gut gefallen haben mir die Kapselmonster. Die Ahnenhöhle hab ich nie geschafft, fand das irgendwie deprimierend wenn man in der 50 Etage einfach gekillt wird und gut 2 Stunde drin investiert hat.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 15.04.2010 15:17 
Mr SNES
Mr SNES
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2006 13:04
Beiträge: 1538
Wohnort: Dotzigen, Schweiz
+Positive Tradingpoints+: 47 von 47
2 Stunden? Ich hab mal etwa 5-6 Stunden für nichts und wieder nichts gezockt! Das war auch der Punkt, an dem ich aufgehört habe, Lufia weiter zu spielen. Seither steht diese Perle leider undurchgezockt in meiner Sammlung.



_________________
freaks on sofa, das alternative Videospielemagazin für Hype-Resistente
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 29.07.2010 18:03 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2008 16:52
Beiträge: 663
Wohnort: Schleswig-Holstein
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
hab es mir nun endlich wieder besorgt und zocke es im moment.ist euch auch aufgefallen das dekar einen ziemlich hohen angriffswert hat?fast schon etwas zu hoch im vergleich zu den anderen.
achja,ich habe soeben den nervendolch gefunden,die waffe hat zwar keinen zornangriff aber die beschreibung und das versteck der waffe macht mich irgendwie stutzig.kann sie irgendwas besonderes?


Zuletzt geändert von TheRzarector am 07.08.2011 10:50, insgesamt 1-mal geändert.


_________________
Эй, ухнем
Эй, ухнем
Ещё разик, ещё да раз
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 29.07.2010 18:14 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9930
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Der Nervendolch ist ein besonderer Gegenstand, da er verflucht ist... Bloß nicht anlegen!

@Jaffar: Der Dungeon ist eigendlich ein Quest, das man erst machen sollte, wenn alles andere geschafft ist :ugly:



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 20.02.2011 23:31 
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2011 09:17
Beiträge: 1161
Wohnort: Berlin
+Positive Tradingpoints+: 68 von 68
ChronoMoogle hat geschrieben:
Der Nervendolch ist ein besonderer Gegenstand, da er verflucht ist... Bloß nicht anlegen!

@Jaffar: Der Dungeon ist eigendlich ein Quest, das man erst machen sollte, wenn alles andere geschafft ist :ugly:


Die verfluchten Gegenstände kann man in der Kirche aber wieder entfluchen! Und somit auch wieder ablegen. Allerdings verlieren sie dann auch an Stärke und Fähigkeiten. *kluggeschissen*

Das beste RPG für den SNES!(Terranigma ist für mich kein RPG.) FFVI und CT hab ich nicht gespielt, zumindest nicht für den Super Nintendo.



_________________
...so denk ich deiner und die Nacht
weicht einem warmen hellen Schein...
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 21.02.2011 01:18 
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2010 19:54
Beiträge: 93
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Seemann hat geschrieben:
Die verfluchten Gegenstände kann man in der Kirche aber wieder entfluchen! Und somit auch wieder ablegen. Allerdings verlieren sie dann auch an Stärke und Fähigkeiten. *kluggeschissen*


Das geht?! Verdammt, ich hatte mal eine Rüstung angelegt, die ich nie mehr losgeworden bin. Muss ich glatt mal ausprobieren. Danke für den Hinweis :)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 02.08.2011 00:01 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9930
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Ich habe zu TheFuxs grandiosen Kapselmonsterguide noch eine Wegweisung für die Ahnenhöhle geschrieben. Viel Erfolg und Tapferkeit für das Ding, wenn ihr euch mal versuchen wollt. ;D

http://www.snesfreaks.com/component/con ... /160-lufia



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 07.08.2011 05:07 
SNES-Newbie
SNES-Newbie

Registriert: 05.08.2011 18:57
Beiträge: 3
Moi-Même hat geschrieben:
Ich erinnere mich noch, wie ich beim Schreiben des Lufia Reviews ständig darüber nachgedacht habe, was ich mit dem Text letztendlich ausdrücken will.

Ich habe Lufia mittlerweile vier mal durchgespielt. Zwei mal auch die Ahnenhöhle. Ich spielte viele RPGs. Sooo viele, dass ich sie kaum mehr zählen kann. Dennoch ist irgendetwas an Lufia.... irgendetwas eigentümliches. Dieses Spiel ist in seiner speziellen, typischen und doch irgendwie untypischen RPG-Beschaffenheit einfach etwas besonderes. Ich weiß bis heute nicht genau, was es ist. Das Spiel ist nichtmal annähernd so bekannt wie FF3 oder Chrono Trigger. Die meisten Leute wissen bis heute vermutlich nicht einmal, dass unser deutsches Lufia ein Sequel ist. ^___^ Trotzdem. Wer es einmal spielte, dem brennt es sich ein. Lufia vergisst man nicht. Lufia ist so eine Art fundamentale RPG Erfahrung. Jeder schwärmt rückblickend davon, niemand spricht ihm seine Genialität ab.

Das erste Durchspielen von Lufia... Das wird für mich immer eine Erinnerung sein. Lufia ist eines der Spiele, die ich definitiv auf dem Sterbebett noch einmal zocken möchte, irgendwann, in vielen, vielen Jahren.




Ich hätts kaum treffender formulieren können. Als ich vor kurzem seit langem mal wieder überhaupt auf die Idee SNES zu zocken, war Lufia auch das erste Game bzw. eigentlich der Auslöser dafür. Ich hatte es eigentlich nur noch schwammig in Erinnerung. (Lang ists her) Allerdings wusste ich noch, dass ich es damals schon geliebt habe. Dass es allerdings so unnormal gut und fesselnd ist, dass ichs innerhalb von ich glaub 3 oder 4 Tagen wieder durch hatte, hätte ich nicht erwartet. Ich zocke auch echt gerne und viele RPG's, aber ich hatte tatsächlich schon lange keines mehr, bei dem es so schwer ist aufzuhören. Geile Story, an die Grafik gewöhnt man sich schnell, die Rätsel, die zu lösen sind sind einfach genial und leicht ist es auch nicht gerade. Davon können sich viele Neuzeit RPG's gut ne Scheibe abschneiden.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 19.10.2012 20:51 
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006 01:20
Beiträge: 144
+Positive Tradingpoints+: 8 von 8
Ich hab mich jetzt 3 Stunden am schwersten Rätsel der Welt versucht. Ich hab die Schnauze voll, ich nehm ne Lösung!



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lufia: Rise of the Sinistrals
BeitragVerfasst: 19.10.2012 20:53 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007 14:56
Beiträge: 9930
Wohnort: Nippon
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Ich glaube du hast noch nie Sutte Hakkun versucht! Aber stimmt schon, einige Raetsel sind echt knifflig in Lufia II.



_________________
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Zurück zu RPG's und Action-Adventures


cron