Aktuelle Zeit: 21.08.2018 11:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Big Sky Trooper
BeitragVerfasst: 03.04.2015 21:10 
Mr SNES
Mr SNES
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2013 06:00
Beiträge: 1954
Wohnort: Sarstedt
+Positive Tradingpoints+: 104 von 104
Dateianhang:
Big Sky Trooper NTSC.JPG
Big Sky Trooper NTSC.JPG [ 144.34 KiB | 2303-mal betrachtet ]


Developer: Lucas Arts
Publisher: JVC
Release: 1995
Genre: Action-Adventure

Ganz recht, ein Action-Adventure wie es im Buche steht. Gamefaqs sortiert das Game allgemein unter Action, aber so ganz will das nicht passen. Witzigerweise merkt man die Verwandtheit zu Zombies Ate My Neighbors und Ghoul Patrol deutlich raus, das liegt vor allem an der grafischen und stilistischen Handschrift der Entwickler. Der gleiche verschrobene und schräge Comicstil macht sich auch hier bemerkbar. Spielerisch geht B.S.T. jedoch einen ganz anderen Weg, auch wenn viel in Draufsichtperspektive geballert wird.

Die ekelhaften Slugs machen sich im All breit. Die wirbellosen Schmadderklumpen hassen alle Lebewesen mit Knochen im Körper. Allen voran natürlich die Menschen, denn neben Knochen hassen die Slugs noch zwei andere Dinge: Werbung und Fastfood! Und da die Menschen enorm viel Werbung betreiben und reichlich Fastfood konsumieren und - viel schlimmer noch - andauernd Werbung für Fastfood machen, ist ein Krieg unausweichlich. Tja, so kanns gehen. Doch die Army ist stets auf der Suche nach den passenden Soldaten, die sich den Slugs entgegenstellen. Männer, Frauen oder wenigstens Kinder - völlig gleich. Wie gut, dass der Spieler grad nichts besseres zu tun hat, als sich ins lang andauernde und abwechslungsreiche Kriegsgetümmel zu stürzen - wahlweise in der Haut eines Jungen oder eines Mädchens.

Mit dem Raumschiff "Dire Wolf" düst man von Planet zu Planet. Das Prinzip, den Weltraum zu säubern und alle Planeten zu erobern, klingt erstmal einfach und wenig spektakulär. Man steuert einen Planeten an und kämpft in einer kleinen Sequenz im Orbit, die eine Hommage an den Ursuppen-Shooter Asteroids darstellt. Dann beamt man sich im drolligen Trooper-Outfit auf die Oberfläche des Planeten, um die dortigen Slugs zu beseitigen. Ist dies geschehen, gilt der Planet als gereinigt. Im Orbit kann man nun ein sogenanntes Transport Relay hinterlassen. Dieses dient zur Überbrückung des Reisewegs. Das heißt, man muss sich nicht strikt von einem Planeten zum nächsten bewegen, sondern kann gesäuberte Planeten überspringen. Die Anzahl dieser Relays ist allerdings stets begrenzt. Man kann sie jedoch wieder einsammeln. Das muss man auch, um sich neue Raumbrücken zu weiter entfernten Planeten zu basteln.

Im Raumschiff hilft uns FIDO weiter. Ein Interface, das als Hund auf dem Bildschirm erscheint und so direkt wie ein guter Kumpel wirkt. Auf den Planeten helfen uns hier und da Spione aus der Patsche, geben Informationen und beschenken uns mit neuen Items. Es gibt zudem auch einige NPCs und Händler im Universum. Man baut später - wenn man eine Fastfood-Lizenz erworben hat - eigene Fastfood-Stationen, um Planeten dauerhaft zu sichern und sammelt stets neue Upgrades für Ausrüstung und Bewaffnung ein. Jene sowohl für den Trooper-Suit, als auch für unser Raumschiff. Die Kämpfe mit den Slugs geraten im späteren Verlauf - wie für LucasArts-Verhältnisse typisch - recht hektisch. Batteriespeicher und haufenweise sammelbare Lebensenergie mildern jedoch die Unfairness, mit der man in Zombies bereits nach einigen Stages beharkt wurde.

Der Stil ist einfach klasse. Und ebenso der Einfallsreichtum der Entwickler. Klar: Wir bekommen immer neue Missionsziele und müssen auf einigen Planeten rätselbehaftete Dungeons in bester Zelda-Manier durchackern, aber stets kommen neue spielerische Elemente hinzu, mit denen man nicht wirklich rechnete. Die Hülle und Fülle an Items ist toll und das meiste Zeug ist wirklich brauchbar. Überall gibts was zu tun: Die verschiedenen Combat-Suit-Module beispielsweise lassen sich nicht einfach so aktivieren, sondern wollen mit einem kleinen Schiebepuzzle eingeschaltet werden. Verschiedene Stellungen der Module bewirken sogar sekundäre Fähigkeiten und verbesserte Angriffe. Und für jede gelungene Aufgabe wird man von FIDO im Rang als Star General befördert. Auch wenn das alles recht kompliziert klingt, so geht das Spiel dennoch leicht von der Hand.

Die einzelnen Planeten erscheinen vom Umfang her vielleicht etwas mager, aber man wird sich wundern, wie verschlungen die Laufwege auf den kleinen Karten sein können. Es gibt zig Stages und zudem reichlich storyrelevante Dungeons, sowie Weltraumstationen und so weiter. Leerlauf gibts nicht. Gut und gerne 15 bis 20 Stunden ist man bei der Sache, wenn man jeden einzelnen Planeten reinigen will. Die Kämpfe selber verlassen sich auf nen schnellen Daumen. Die Slugs sind ulkig designed. Einzelne Zellen raufen sich tatsächlich zu großen Brocken zusammen, die den Spieler ordentlich aufs Korn nehmen. Später fliegen die Typen sogar mit kleinen UFOs auf der Planetenoberfläche rum. Zu drollig, aber auch recht tödlich. Richtig gelungen ist auch die Musik: Eine tolle Mischung aus sphärischer bis düsterer Hintergrundbeschallung und (wiederum ganz typisch für LucasArts) eine herrlich grenzdebile und leiernde Veräppelung auf Star Wars & Co. :starwars:

Ein wirklich tolles, witziges und lohnenswertes Game. Zu Beginn wirkts vielleicht aus mechanischer Sicht ein wenig vertrackt und vom Gameplay wiederum etwas statisch, aber das legt sich schnell, sobald die ersten Upgrades eingesammelt sind. B.S.T. hat echt viel Tiefgang. Es macht jedenfalls irre viel Laune, den Weltraumputzroboter zu mimen, um die Slugs zu beseitigen. Einziger Dämpfer sind die teils bockeschweren Gefechte mit übermächtigen Gegnern. Da gehört hin und wieder nicht einfach nur spielerisches Können und Geschick zum Alltag des Zockers, sondern leider auch ne Prise Glück.

Punkte: 8 / 10


Zuletzt geändert von Horst_Sergio am 04.04.2015 09:30, insgesamt 3-mal geändert.


_________________
Sebel hat geschrieben:
Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...

WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Big Sky Trooper
BeitragVerfasst: 03.04.2015 21:11 
Mr SNES
Mr SNES
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2013 06:00
Beiträge: 1954
Wohnort: Sarstedt
+Positive Tradingpoints+: 104 von 104
Hab keinen weiteren Thread dazu im Spieleforum gefunden. Falls doch vorhanden, dann bitte verschieben. :)



_________________
Sebel hat geschrieben:
Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...

WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Big Sky Trooper
BeitragVerfasst: 04.04.2015 11:09 
SNES-Baby
SNES-Baby

Registriert: 25.03.2015 08:55
Beiträge: 23
PAL hat ein ganz anderes Design verpasst bekommen.

Hab ich noch nie wirklich gespielt aber durch deinen Text wird es jetzt wohl aus
dem Regal hervorgeholt :D


Dateianhänge:
Dateikommentar: Big Sky Trooper - PAL Cart
K800_bigsky.JPG
K800_bigsky.JPG [ 76.01 KiB | 2293-mal betrachtet ]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Big Sky Trooper
BeitragVerfasst: 04.04.2015 12:13 
Mr SNES
Mr SNES
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2013 06:00
Beiträge: 1954
Wohnort: Sarstedt
+Positive Tradingpoints+: 104 von 104
Das ist richtig. Das Cover PAL-Version hat ein anderes Design. Die OVP ist auch nicht schwarz, sondern grau-gefleckt. Nicht wirklich Camouflage, aber ähnlich. Das U.S. Cover find ich allerdings nen Ticken schöner, ...ähm, in den Neunzigern hätte man den Look wahrscheinlich "cooler" gefunden. :D

Das PAL-Cover lässt das Game erstmal wirklich wie ein Kinderspiel erscheinen. War bei Zombies auch schon ähnlich. Aufgrund des recht fordernden Schwierigkeitsgrades und der ziemlich komplexen Mechanik kann ich mir durchaus vorstellen, dass seinerzeit so manches Kind kurz vorm Heulkrampf stand. Na ja. Der Einstieg ins Spiel ist ein wenig dröge. Vielleicht auch zäh, aber das Game entwickelt sich. Dranbleiben lohnt sich in diesem Fall. ;)



_________________
Sebel hat geschrieben:
Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...

WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Big Sky Trooper
BeitragVerfasst: 04.04.2015 12:25 
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2011 15:23
Beiträge: 1428
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3
Ich hab's selbst nie gespielt, werde es wohl auf einige Zeit nicht tun, wenn überhaupt (das kurz überflogene Video, das ich gerade sah, hat mir stilistisch nicht wirklich zugesagt), aber: Deine Vorstellung habe ich mit Interesse und Gewinn gelesen. Gewohnt jovial, informell auf den Kern der Dinge zugehend, ohne im Geringsten aufdringlich zu wirken. Besten Dank dafür!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Big Sky Trooper
BeitragVerfasst: 04.04.2015 20:37 
Mr SNES
Mr SNES
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2013 06:00
Beiträge: 1954
Wohnort: Sarstedt
+Positive Tradingpoints+: 104 von 104
Gerne. Speziell ist das Game definitiv und das Design spricht auch nen gewissen Geschmack an, ohne Frage. Wie gesagt, ne Mischung aus Zombies und Zelda - das ist schon ungewöhnlich. Ich denke aber auch, dass das Spiel insgesamt ein wenig zu Unrecht unbeachtet in der Menge vieler mittelmäßiger Games herumdümpelt. Wenn sich also jemand durch den Text zum Zocken "genötigt" fühlt und ein ähnlich positives Spielerlebnis erfährt, dann freut mich das natürlich. :)



_________________
Sebel hat geschrieben:
Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...

WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Zurück zu RPG's und Action-Adventures


cron