Mighty Morphin Power Rangers: The Movie

Egal ob Street Fighter, Mortal Kombat und co als klassische Beat'em Ups oder Turtles, Legend und Konsorten als Sidescroller, hier ist der Bereich für Prügelfans.
Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Mighty Morphin Power Rangers: The Movie

Beitrag von Horst_Sergio » 28. August 2016, 18:28

mighty morphin power rangers the movie.jpeg
mighty morphin power rangers the movie.jpeg (48.62 KiB) 2221 mal betrachtet
1 - 2 Spieler simultan
Genre: Beat 'em Up
Developer: Natsume
Publisher: Bandai
Release: 1995
PAL-Version, Product-ID: SNSP-A2RP-UKV
Beipack: deutsche / französische Anleitung

Erstmal vorweg: Natürlich erinnere ich mich an die Power Rangers. Ich habe die Anfänge der Serie damals noch mitbekommen und auch eins, zwei Folgen gesehen. Wäre ich seinerzeit noch ein wenig jünger gewesen, dann hätte mich der Quatsch womöglich fasziniert. Allerdings möchte ich erwähnen, dass sich meine Erinnerungen an die Power Rangers ein wenig mit losen Bildfetzen von Winspector vermischen - eine japanische Serie um einen Cop, der ein aus M.A.S.K. entliehenes Superauto fuhr und in einer futuristischen Rüstung aus Tupperware die Fieslinge vermöbelte ... oder so ähnlich.

Die Power Rangers boten mit jeder neuen Episode die immer gleiche Leier: Es gab günstig geschauspielerte Martial Arts Action in knallig gefärbten Spandexanzügen und einen ultimativen Showdown. Die Rangers mussten stets ihre Kräfte und Fahrzeuge zu einem überdimensionierten Roboter vereinen und dann ein riesiges Monster besiegen. Man kann dies mit müdem Lächeln als Godzilla-Hommage bezeichnen, man kanns auch einfach nur kopfschüttelnd als Stumpfsinn abtun: Zwei Schauspieler in billigen Plastikkostümen verdreschen einander inmitten einer liebevoll selbstgebastelten Landschaft aus Modellhäuschen und Plastikwolkenkratzern - der Alptraum eines jeden Modelleisenbahners! Tatsächlich gab es damals auch einen Kinofilm, und mit Erstaunen darf ich jetzt feststellen, dass es die Power Rangers noch immer gibt. Ich hatte wirklich angenommen, die Serie wär ein vergessenes Relikt der Neunziger, aber vor allem die Amis scheinen auf der Marke hängen geblieben zu sein.

Hierzulande wurden die Power Rangers auch zuhauf fürs heimische Kinderzimmer vermarktet: Actionfiguren, Masken, Plastikschwerter, und natürlich gab es auch Videospiele zum Thema Power Rangers - allein vier Stück auf dem Super Nintendo! Allesamt wurden von Natsume entwickelt, einem der umtriebigeren Entwickler, den die meisten SNES-Zocker jedoch erstlinig drei Games wegen auf dem Schirm haben: "Wild Guns", "Pocky & Rocky" und "Ninja Warriors" - drei absolute Perlen und zudem auch schweineteuer! Natsume entwickelte 24 Spiele für das Super Nintendo und veröffentlichte diese teilweise auch in Eigenregie. Den Anfang machte Spanky's Quest im Jahr 1991, das Licht knipste dann Casper im Jahr '97 aus. Warum erzähle ich das? Keine Ahnung. Eigentlich tuts auch nichts zur Sache, aber mir ist danach.

"Mighty Morphin Power Rangers: The Movie" erschien zumindest in den Staaten im Sommer '95. Parallel dazu muss Natsume auch an "Mighty Morphin Power Rangers: The Fighting Edition" gearbeitet haben. Das Tournament Fighting Game erschien nur zwei, drei Monate nach "Mighty Morphin ... hrmpf ... The Movie". Die drei erwähnten Klassiker waren bereits veröffentlicht und was soll man groß sagen: "Bla, bla: The Movie" ist das Werk eines routinierten Teams. Kein außergewöhnliches, aber dennoch ein unterhaltsames und kurzweiliges Beat 'em Up. In etwa ein "Ninja Warriors Light" mit einem viel zu langen Titel.

Man wählt einen der bekannten Rangers aus der Serie (bzw. aus dem Film) und dann startet man in das sechs Level umfassende Game. Zunächst ist die Figur noch in zivil unterwegs. Vertrimmte Gegner lassen kleine PowerUps fallen, die der Spieler einsammelt. Hat man genug Power gesammelt, darf man sich langfristig in den entsprechenden Power Ranger verwandeln, welcher natürlich getreu des Markentitels mehr - ähem - Power hat und kleinere wie auch größere Gegner schneller plättet. Lädt man nun als Power Ranger seine - schnauf - Power-Anzeige vollständig auf, so darf man kurzzeitig spezielle - herrje - Power-Waffen benutzen. Alles schick, alles toll. Die Steuerung ist simpel und schnell erlernt. Ein Button zum Springen. Ein Button zum Prügeln. In Kombination mit dem Steuerkreuz löst der Schlagknopf verschiedene Angriffe aus. Ein in der Tiefe frei begehbares Spielfeld wie bei Turtles In Time gibts hier allerdings nicht. Die Figur bewegt sich strikt auf einer von oftmals zwei Ebenen, die man mit L und R wechseln kann. Das sorgt gleichzeitig für interessante Kniffe im Leveldesign.

Das Niveau ist recht passabel getroffen. Tatsächlich ist der normale Schwierigkeitsgrad eher leicht, allerdings muss man die Level zunächst mit ein wenig Vorsicht auskundschaften. Etwas haarig werden die Bossfights. Jeder Endgegner hat ein spezielles Bewegungs- und Angriffsmuster, das man gezielt durchbrechen kann. Doch die Energie der Fieslinge ist enorm, so dass man eher geduldig die langen Kämpfe aussitzen muss. Zwischendurch gibts immer mal ein Extraleben gutgeschrieben. Diese sind vor allem notwendig, wenn es dem ultimativen Oberarsch Ivan Ooze an den speckigen Kragen geht. Jener bewegt sich schon recht irrational und hat zig gemeine Tricks auf Lager.

Auch das Design kann gefallen. "Meemeemee: The Movie" hat eine durchweg gelungene optische Aufmachung. Zwar bilde ich mir ein, dass Ninja Warriors grafisch noch ein wenig schicker ist, doch der Stil der Power Rangers ist schon ganz gut getroffen. Die Figuren haben Wiedererkennungswert, die Minibosse wirken genauso grenzdebil wie die Pappmaché-Clowns der Serie und die Hintergründe wirken stets stimmig, die Laufwege sind mit recht abwechslungsreichen Fallen gespickt. Lediglich die kleinen Gegner sehen auf Dauer langweilig aus. Richtig geil ist der Sound. Das altbekannte Theme klingt auch auf dem SNES einfach super. Die Musik im Allgemeinen erinnert mich immer wieder an Knaller der Größenordnung Mega Man. Da rockt das SNES.

Insgesamt ist "bla blub: The Movie" ein wirklich gutklassiges und durchaus auch verkanntes Game. Die Games der Reihe werden seit jeher irgendwo zwischen belanglos und beschissen eingeordnet, doch sowohl technisch als auch spielerisch ist eigentlich alles im oberen Drittel angesiedelt. Einzig: Der Umfang ist leider etwas mager. Hat man die sechs Stages einmal gesehen hat und herausgefunden, wie mit den Bossen umzuspringen ist, sinkt der natürlich auch die Motivation rapide. Bis dahin ist "Sülz-suffa: The Movie" jedoch sehr unterhaltsam - auch im Alleingang.
versteckter Inhalt:
BildBildBildBild
BildBildBildBild
BildBildBildBild
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Benutzeravatar
LegendOfZelda
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 774
Registriert: 25. Mai 2014, 12:08
+Positive Tradingpoints+: 38 von 38
Wohnort: Dresden

Re: Mighty Morphin Power Rangers: The Movie

Beitrag von LegendOfZelda » 30. August 2016, 17:52

Also ich muss sagen, ich fand die Power Rangers als Kind schon scheisse :).
Turtles waren damals das non plus ultra für mich. Nichts desto trotz ein sehr schönes Review Horst. Vlt. sollte ich es rein aus Zockerhintergründen mal ausprobieren.
---------------DEATH HEIM --------------
-------------------clear!-----------------

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Mighty Morphin Power Rangers: The Movie

Beitrag von Horst_Sergio » 30. August 2016, 22:28

Ich fand die Power Rangers als Serie auch total beknackt, weils einfach nur billig gemacht war. Hm, nun ja ... die Turtles fand ich jedoch auch nicht wirklich toll. Aber hey, man kann "MMPRTM" durchaus echt gut nebenher zocken. Mir hats wirklich Spaß gemacht, obwohl ich allgemein jetzt auch kein großer Beat 'em Up Fan bin.
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Antworten