Plok

Mario, Kirby, Super Probotector, Alien 3: Alles Krachende und Hüpfende gehört hier rein.
pokal
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 21
Registriert: 7. November 2012, 19:27
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Plok

Beitrag von pokal » 29. Dezember 2012, 21:13

Plok habe ich nie durchgeschafft, auch nicht mit mehreren Anläufen. Man wird bei jedem Continue ja meilenweit zurück geworfen, wie war das nochmal wenn man die Bonus Level erreicht und dort versagt? Ich fande das unmenschlich obwohl ich ziemlich gut in Jump n Run's bin.

Trotzde, Plok ist einfach 1A.

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9895
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: Plok

Beitrag von ChronoMoogle » 11. August 2013, 14:07

In einem Interview zum aktuell laufenden Plok-Comicstrip sagt Ste Pickford etwas sehr Interessantes:
RC: Finally, what was the thinking behind a lack of a save or password system for the game – is this something you regret not including, or was it a deliberate design decision?

SP: It was a deliberate decision, and is absolutely something we regret. It was a big mistake. The story is that we really, really wanted a battery backup in the cartridge to save your game. For a long time the project was self-funded without a publisher, so we just developed the game based on having this feature available, and then for a time we thought the game was going with Nintendo, so there wouldn't have been a problem including this. The deal with Tradewest was relatively last minute in terms of development time. Battery backup used to cost an extra dollar per cartridge, on top of the cartridge manufacture costs of around $7 or $8 that Tradewest would have had to pay Nintendo, and Tradewest told us they weren't prepared to pay the extra for the battery. We argued, and fought back a bit, but they wouldn't budge. So, at the last minute it was suggested that we switch to a password save instead. We didn't like that because it meant that passwords could be published in magazines and anyone could instantly get to any level in the game by typing in someone else's password. We were a bit precious about our game, and thought that would spoil the flow of the game, and the feeling of achievement gained from fighting your way to the later levels, so we put our foot down and refused to allow the password system.

We hoped the secret warps would work instead as shortcuts to later levels, but they weren't enough. The game was just too hard, and should have had a password (although battery backup would have been better!).

Sorry!
Ich glaube, jetzt muss unbedingt mal eine Proto-Cartridge her.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Plok

Beitrag von Perikles » 11. August 2013, 21:43

Folgende Passage aus nämlichem Interview ist ebenfalls bemerkenswert:
We were actually very close to signing the game up directly with Nintendo as publisher. Mr Miyamoto told us that currently (when we showed them the alpha version) the game was the third best platform game after Mario and Sonic, but if they worked with us on finishing it he would help us make it the second best, after Mario. Unfortunately the Nintendo deal didn't happen, so I guess the Tradewest deal was a sort of back-up plan.

Nintendo went on to make the brilliant Yoshi's Island after they'd had a close look at the early version of Plok, and while Yoshi's Island is a much better game, we can definitely see a few ideas in there which look as if they were 'inspired' by Plok.
Ich für meinen Teil vermisse ja die Frage, wer für die Flohgrube zuständig gewesen ist, wäre es nicht darum gewesen, Plok hätte wirklich das beste Jump 'n Run sein können. Da hilft es auch nicht weiter, dass Pickford sein Spiel rundheraus als "high quality game" tituliert, mit "brilliant levels". Da hat die Truppe wirklich alles mit dem Gesäß eingerissen, was mühsam mit der Hände Arbeit errichtet worden ist.

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1936
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Plok

Beitrag von Horst_Sergio » 3. September 2013, 10:11

Neben Mr. Nutz so ziemlich das einzige Spiel, bei dem ich am letzten Endgegner immer gescheitert bin. Bis dahin machts super viel Spaß und mit etwas Geschick sind auch die letzten Stages schaffbar, aber diese Flohkönigin ist ein immer wiederkehrender Spielefluch. :bang: :crazy: :ugly:
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Benutzeravatar
lytron
Code Bro
Code Bro
Beiträge: 2664
Registriert: 12. August 2012, 20:18
+Positive Tradingpoints+: 12 von 12
Wohnort: ハノーファー区
Kontaktdaten:

Re: Plok

Beitrag von lytron » 1. März 2014, 17:53



Coole Review, außerdem schön zu sehen, dass Roo wieder filmt. ;)
pantalytron: ルトロンはくそのディスアセンブラだよ!
Perikles hat geschrieben:Man muss sich das mal reinziehen: die Idee ist scheiße, die theoretische Ausarbeitung ist scheiße, die praktische Umsetzung ist scheiße und der so entstehende Anspruch noch beschissener.

Benutzeravatar
lytron
Code Bro
Code Bro
Beiträge: 2664
Registriert: 12. August 2012, 20:18
+Positive Tradingpoints+: 12 von 12
Wohnort: ハノーファー区
Kontaktdaten:

Re: Plok

Beitrag von lytron » 23. Mai 2014, 19:31

Schon gesehen?

Der Plok-Comic ist jetzt bei Patreon.com:
http://www.patreon.com/plok
pantalytron: ルトロンはくそのディスアセンブラだよ!
Perikles hat geschrieben:Man muss sich das mal reinziehen: die Idee ist scheiße, die theoretische Ausarbeitung ist scheiße, die praktische Umsetzung ist scheiße und der so entstehende Anspruch noch beschissener.

punki
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 103
Registriert: 20. März 2014, 19:07
+Positive Tradingpoints+: 2 von 2
Wohnort: Sachsen Anhalt

Re: Plok

Beitrag von punki » 24. Mai 2014, 08:58

Noch nicht gesehen aber sehr dankbar für den Hinweis :D

Plok gehört aber auch noch bei mir zu den Spielen wo es niemals für den Endingscreen gereicht hat, wobei ich mich der Challenge glaub schon mindestens ein Jahrzehnt nicht mehr gestellt hab, wird wohl mal wieder Zeit

Benutzeravatar
lytron
Code Bro
Code Bro
Beiträge: 2664
Registriert: 12. August 2012, 20:18
+Positive Tradingpoints+: 12 von 12
Wohnort: ハノーファー区
Kontaktdaten:

Re: Plok

Beitrag von lytron » 24. Mai 2014, 10:42

punki hat geschrieben:Noch nicht gesehen aber sehr dankbar für den Hinweis :D

Plok gehört aber auch noch bei mir zu den Spielen wo es niemals für den Endingscreen gereicht hat, wobei ich mich der Challenge glaub schon mindestens ein Jahrzehnt nicht mehr gestellt hab, wird wohl mal wieder Zeit
Japp, du beschreibst auch sehr gut mein Leid... :(

Ich denke, wenn ich in Rente gehe (also so in dreißig, fünfunddreißig Jahren) werde ich mich mal ransetzen und ein Save-Feature in das Game reinhacken. Vielleicht werde ich es dann mal schaffen.
pantalytron: ルトロンはくそのディスアセンブラだよ!
Perikles hat geschrieben:Man muss sich das mal reinziehen: die Idee ist scheiße, die theoretische Ausarbeitung ist scheiße, die praktische Umsetzung ist scheiße und der so entstehende Anspruch noch beschissener.

Benutzeravatar
LegendOfZelda
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 776
Registriert: 25. Mai 2014, 12:08
+Positive Tradingpoints+: 38 von 38
Wohnort: Dresden

Re: Plok

Beitrag von LegendOfZelda » 6. Dezember 2016, 21:45

FANASTISCH nach unzähligen Spielstunden und einer dramatischen Blutdrucksteigerung habe ich es geschafft und alle Flöhe mit samt ihrer Königin ins Nirvana geschickt !. Drei Stunden reine Spielzeit mit mühsamen lvls und anfangs schier unbezwingbar scheinenden Bossen ohne die Möglichkeit zu speichern machen das Spiel, für mich, zu eines der schwersten Spiele die ich bis Dato auf der Konsole gespielt habe. Battletoads fand ich z.B. im Vergleich relativ milde:).
Dennoch muss man dem Spiel einiges zugute halten. Die Grafik ist, mit knalligen bunten Farben ganz im Stile der frühen 90iger, sehr schön anzuschauen. Die ausgefallenen Outfits, die man an bestimmten Stellen finden kann sowie die verschieden "Fortbewegungsmittel" in der Flohgrube und das Design machen die lvls sehr abwechslungsreich. Die Bossfights sind zwar hart aber machen wirklich Laune (ich denke da z.b. an die Penkinos :D einfach herrlich). Soundtechnisch brauch man ja nicht viel sagen. Mein Geschmack hat es aufjedenfall getroffen.
plok 1.JPG
plok 1.JPG (294.07 KiB) 12588 mal betrachtet
plok 2.JPG
plok 2.JPG (174.32 KiB) 12588 mal betrachtet
---------------DEATH HEIM --------------
-------------------clear!-----------------

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1936
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Plok

Beitrag von Horst_Sergio » 7. Dezember 2016, 00:51

Gratulation! Ich habs zwar immer wieder in die Flohgrube geschafft und bin auch desöfteren bis zu Queen Mum vorgedrungen, spätestens jene hat mich aber immer und immer wieder geplättet. Selbst auf dem Emulator habe ich Plok nicht durchspielen können. Dennoch taucht Plok seit jeher in meiner persönlichen Hall Of Fame der SNES-Spiele auf, da es einige der interessantesten und eigensinnigsten Level, die man in einem Plattformer finden kann, bietet. Dazu machen die Möglichkeiten mit den Zielscheiben, den Fahrzeugen und Geschenken viel her. Eigentlich bemerkenswert, dass es nie einen zweiten Teil gegeben hat. :)
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Benutzeravatar
LegendOfZelda
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 776
Registriert: 25. Mai 2014, 12:08
+Positive Tradingpoints+: 38 von 38
Wohnort: Dresden

Re: Plok

Beitrag von LegendOfZelda » 8. Dezember 2016, 17:08

hehe Danke dir Horst. Eigensinnig ist genau das Wort nach dem ich bei der kurzen Beschreibung des Spieles gesucht habe:). Trifft es perfekt
Ich hatte nachdem die Queen Mum bezwungen war sogar noch 10 Leben ürig. Wenn ich mich nicht irre bin ich drei mal bei den drei Pogo Brüder, zweimal bei den Penkinos, und einmal im lvl (direkt neben der Fahne gestorben :shock:) gescheitert. Ich muss aber dazu sagen, dass ich zwei lvls vor der Flohhöhle auf dem Emulator umgestiegen bin , um die lvls speziell in der Höhle zu trainieren. Ja und anschließend hab ich eben versucht es in einem Ruck durchzuspielen. Hat wie man um obigen Beitrag sieht perfekt geklappt :)

Wenn ich dir Tipps geben kann wie man die Queen ab besten besiegt musstes nur sagen, ich habs relativ schnell rausgefunden wie man sie am besten handhabt.
---------------DEATH HEIM --------------
-------------------clear!-----------------

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1936
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Plok

Beitrag von Horst_Sergio » 9. Dezember 2016, 23:28

Dann schieß mal los, Zelda. ;)
Ich denke, niemand hier wird etwas gegen ein paar hilfreiche Ratschläge haben. :)
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Benutzeravatar
LegendOfZelda
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 776
Registriert: 25. Mai 2014, 12:08
+Positive Tradingpoints+: 38 von 38
Wohnort: Dresden

Re: Plok

Beitrag von LegendOfZelda » 19. Dezember 2016, 16:41

Ist wohl nicht ganz so einfach zu erklären, aber ich versuchs einfach mal :).
Der Trick ist, sich nicht in die Ecke drängen zu lassen, da man den Geschossen somit nur schwer ausweichen kann. Wenn sie von der Decke nach unten stürmt und die Geschosse abfeuert springt man und macht in der Luft eine rotierende Bewegung. Man springt sozusagen im Kreis. Springt sie wieder an die Decke versucht man so nah wie möglich an sie zu springen. Das man quasi ein kleines bisschen links oder rechts von ihr steht bzw. springt. Zu diesem Zeitpunkt sollte man im Sprung das Steuerkreuz in kurzen Bewegungen nach links und rechts Bewegen, um möglich wieder zum Ausgangssprungpunkt zu gelangen. Feuert sie nun die Geschossen von oben nach unten springt man von dem e.g. Ausgangspunkt zwischen den Geschossen durch umkreist diese praktisch. Kommt sie wieder runter wiederholt sich dieser Vorgang bis zum Ende. Achja und zwischendurch das Angreifen nicht vergessen, sobald die Queen am Boden aufknallt :).

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich. Ich bin leider kein guter Schreiber :)
---------------DEATH HEIM --------------
-------------------clear!-----------------

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1936
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: Plok

Beitrag von Horst_Sergio » 19. Dezember 2016, 17:15

Ich versuch einfach mal, das umzusetzen, wenn ich das nächste mal Plok spiele. Vielleicht mit nem Savestate bei der Königin, damit ich überhaupt mal eine Chance habe. :D
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Antworten