SNES teurer als Next Gen

Alles, was nicht direkt mit den Spielen zu tun hat, kommt hier rein. Diskutiert über Soundtracks und wählt Eure Top-Games.

Moderator: ChronoMoogle

byakugan2
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 17
Registriert: 14. April 2015, 21:27

SNES teurer als Next Gen

Beitrag von byakugan2 » 19. April 2015, 10:02

Hallo Leute,

Habe mir vor kurzem eine SNES zugelegt und liebe es wieder darauf zu zocken. Jedoch fine ich die Preise für alles einfach unfassbar. Die SNES hat mehr als ne gebrauchte Wii gekostet und die Spiele bei eBay sind oft um die 50 Euro.

Ich suche Klassiker wie Donkey Kong, Mega Man , RPG. Da gibts angebote von Mega Man für 1400 EURO !!!!!! Das kann doch nicht wahr sein.

Habt ihr Tipps wie ich günstig an Spiele kommen kann, oder wie ich Famicon Spiele auf der SNES zum laufen bekomme? Wie macht ihr es mit den Spielen?

Benutzeravatar
LegendOfZelda
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 774
Registriert: 25. Mai 2014, 12:08
+Positive Tradingpoints+: 38 von 38
Wohnort: Dresden

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von LegendOfZelda » 19. April 2015, 10:57

Wenn es dir rein um das zocken geht, kann ich dir ein Everdrive oder Sd2snes Modul empfehlen.
---------------DEATH HEIM --------------
-------------------clear!-----------------

Benutzeravatar
AMike
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 12
Registriert: 31. Oktober 2014, 23:36

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von AMike » 19. April 2015, 11:02

Ja, bei manchen Spielen ist es heute wirklich nur mehr möglich die als ROM zu spielen, oder viel Geld zu investieren. Ich habe mir zwar meine damaligen Spiele vor mehr als 10 Jahren wieder im Original gekauft, aber gewisse Spiele die ich heute gerne hätte weil ich sie als Jugendlicher nicht kannte sind mir auch einfach zu teuer. Wenn man nur das Modul will gehts ja so halbwegs, aber mit allem drum und dran ist es schmerzhaft. :pieks:

byakugan2
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 17
Registriert: 14. April 2015, 21:27

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von byakugan2 » 19. April 2015, 19:01

hab jetzt bei eBay einen universal adapter expert version ersteigert. kann ich damit nun die günstigeren famicon spiele abspielen? wer hat Erfahrung damit?

Captain Commando
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 66
Registriert: 25. November 2014, 15:39
+Positive Tradingpoints+: 6 von 6

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von Captain Commando » 19. April 2015, 19:27

Ja, müsste normalerweise gehen, außer die Spiele haben Spezialchips verbaut.

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9916
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von ChronoMoogle » 19. April 2015, 22:29

Ein paar Spiele habe hartnäckige Regionchecks (z.B. die Donkey Kongs, Dr. Mario+Tetris & Demons Crest). Von den Spezialchigames sind speziell die mit Sa1Chip problematisch (Mario RPG, die Kirby Games etc).
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
Sacklraissah
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 204
Registriert: 7. April 2015, 09:55
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Wohnort: Wien

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von Sacklraissah » 19. April 2015, 23:00

ebay ist generell übeeteuert
aber mitlerweile verlangen lokale händler ebay preise
ich hab vor 5 jahren Pocky & Rocky ovp mit anleitung gekauft, 20€
heute habe ichs gesehen bei der Comicbörse um 245€!!!
is ja nicht mehr normal
ist ja klar das preise bei sowas mit den Jahren steigt, aber nicht so drastisch.

am besten du kennst leute in deiner gegend, aber wenn es rein ums zocken geht dann sd2snes oder japanische imports.
überleg dir villeicht sogar ne superfamicom zuzulegen weil ich die qualität von solchen importadaptern nicht gut finde.
RPGs, sollange du kein Japanisch kannst wirst du nicht drum rumkommen viel geld auszugene.
früher habe ich pro bigbox game 40 bis 50€ gezahlt, ich habe schon Secret of Manas, nur spiel um 45€ gesehen.
das wird unmenschlich.

versuch wirklich am besten ein sd2snes zu bekommen.
ich bin sehr zufrieden damit, hatte nie probleme nach der neusten firmware.
Viel spaß noch beim Zocken

edit:
is ja klar das das zeug teurer als xbox one zeugs ist, Qualität hat ihren preis :D

Benutzeravatar
ChronoMoogle
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 9916
Registriert: 26. Februar 2007, 14:56
+Positive Tradingpoints+: 98 von 98
Wohnort: Nippon
Kontaktdaten:

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von ChronoMoogle » 19. April 2015, 23:10

Man muss sich nichtmal einen Super Famicom besorgen. SuperCIC Mod und alles ist super und man muss auch keine 50hz und PAL-Balken ertragen.
Bild
| Mein YT Channel | Mein Twitter | Ich suche | Ich verkaufe | Foren SuFu |
...weil Terranigma einfach das Größte ist!

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von Horst_Sergio » 20. April 2015, 10:26

Sacklraissah hat geschrieben: ich hab vor 5 jahren Pocky & Rocky ovp mit anleitung gekauft, 20€
heute habe ichs gesehen bei der Comicbörse um 245€!!!
is ja nicht mehr normal
Was bei der Preisentwicklung immer gern übersehen wird, ist die steigende Nachfrage. Vor fünf Jahren hat sich kein Schwein für das Medium interessiert! Und jetzt auf einmal will jeder wieder SNES zocken. Aus irgendeinem Grund sind Retrospiele wieder schick und das SNES mischt in der Gunst der Spieler seit zwei, drei Jahren gaaanz weit vorne mit. Sicherlich spielt eine gewisse Enttäuschung über die neuen (Konsolen-) Generationen und die immer weiter sinkende Qualität der aktuellen (Major-) Spiele mit rein - das neue Call Of Duty ist ja sowas von innovativ.... :kotz: :ugly: Da ergibt sich einfach ein Gegenpol. Und es gibt genug Leute, denen nicht nur das Spiel als Datenmenge wichtig ist, sondern die auch das Produkt als solches - die Materie halt - zu schätzen wissen.

Fakt ist doch: Je höher die Gunst ausfällt, desto eher sind die Leute bereit, höhere Preise zu zahlen.

Ist also kein Wunder, dass diverse Games gehyped werden und somit radikal im Preis steigen. Seitdem ich hier angemeldet bin, hat sich z.B. ein Turtles In Time preislich verdoppelt, teils sogar verdreifacht, und dabei ist das Game alles andere als selten. Eine Zeitrechnung mit vor "fünf Jahren" ist auf Einzelfälle immer nett herbeigezogen - aber es hilft nichts!!! Ich hab meine sehr gut erhaltene Pocky & Rocky Leerbox vor anderthalb Jahren für 5,- Euro bekommen. Schnäppchen gibts immer wieder, aber teure Spiele wie Mega Man X3 waren auch schon vor 5 Jahren teuer. Vielleicht noch nicht so teuer wie heute, aber dennoch unverhältnismäßig teuer. Genauso war auch Secret Of Mana immer schon relativ teuer, wenn man es im Laden kaufen wollte. Der Punkt ist, dass es vor 5 Jahren noch längst nicht soviele Leute gab, die Bock auf das Zeug hatten.

Was mich mittlerweile ein wenig nervt, ist, dass immer nur davon geredet wird, dass die Händler unverschämt hohe Preise verlangen. Dabei spielt es mittlerweile kaum eine Rolle mehr, ob Sofortkauf von Privat oder Gewerblich oder ob Auktion. Ganz große Sprünge gibts dazwischen kaum mehr und wenn doch, dann sieht man es vorwiegend an der schwankenden Qualität der Spiele. Ich kanns nur wiederholen: Meine preislich und qualitativ besten Schnäppchen ergattere ich bei Drittanbietern auf Amazon. Da heißt es dann auch lediglich: "Kann ja nicht angehen, weil eBay der Maßstab ist!" Und dann frag ich mich: Der Maßstab für was!?

Wenn ich mir die Auktionen auf eBay momentan so anschaue, dann denke ich schon: Wer zur Hölle sind denn die ganzen Leute, die diese unverschämt hohen Preise auch locker bieten!? Bestes Beispiel gestern: Demolition Man! Hätte es hier ne Wertanfrage gegeben, dann wären wahrscheinlich Preise von 30, vielleicht auch 40 Euro gemutmaßt worden. Wo kommt dann auf einmal die Bereitschaft her, 100 Euro und mehr für dieses Kackspiel auf den Tisch zu legen??? Nur weil es relativ selten ist? Es heißt dann immer "Oh, das ist aber gepusht ... das geht nicht mit rechten Dingen zu ... gewisse Spiele haben einen unumstößlichen Wert ... bla, bla."

Keine Ahnung. Ich denke einfach, dass die Games mit steigendem Interesse automatisch teurer werden. Erstlinig natürlich die bekannteren Titel. Ob die Preise und Angebote immer so pralle sind, ist ne andere Frage. Aber es liegt auch an einem selbst, die Preise zu zahlen oder auf gute Angebote - die es definitiv gibt - zu warten oder weiterhin Call of Duty zu spielen... :roll: :ugly:
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Benutzeravatar
Sacklraissah
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 204
Registriert: 7. April 2015, 09:55
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Wohnort: Wien

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von Sacklraissah » 20. April 2015, 10:55

das Selbe hatte ich bei Super Mario RPG, ebay 300€, händler 70€
ebay spinnt da etwas rum.
aber am ALLER BESTEN war mein Bruder, er kennt nicht viele händler und hat Golden Eye für n64 gesucht, wäre ich nicht zufällig ins zimmer gekommen hätte er sichs um 200€ auf ebay bestellt.
ich hab ihn gefragt ob er angerannt sei und habs ihm fürn 10 besorgt.
ebay ist KEIN Maßstab

Benutzeravatar
SuperMetroid
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 41
Registriert: 27. März 2015, 10:53
+Positive Tradingpoints+: 0 von 0
Wohnort: Friesland

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von SuperMetroid » 20. April 2015, 11:28

Da kann ich Horst_Sergio nur zustimmen.

Wie erwähnt, erwische ich mich selber immer wieder dabei, dass ich mehr ausgebe als ich eigentlich will.
Da kommt der wille in mir durch, unbedingt dieses Game haben zu wollen.

Die Angst, dass es in ein paar Monaten noch teurer wird, spielt hier sicherlich auch eine kleine Rolle.

Manchmal wünschte ich mir, wieder 20 - 25 Jahre zurück in die Vergangenheit zu reisen und wie damals als "kleiner" junge beim örtlichen Spielwarenladen vor dem riesigen Nintendo Regal zu stehen und die freie Auswahl zu haben. :D
Bild

Benutzeravatar
gaigig
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1343
Registriert: 8. April 2012, 18:45
+Positive Tradingpoints+: 157 von 157

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von gaigig » 20. April 2015, 12:02

Naja, teilweise ist aber auch viel Gejammer über eBay dabei :roll: Klar, man kann natürlich nun bewusst auf die teuersten (nicht verkauften!) SK-Angebote mit dem Finger zeigen und sich echauffieren wie schlimm alles ist, aber zur Wahrheit gehört auch immer die andere Seite.

Secret Of Mana, lose, mit Versand für 20,- EUR -> http://www.ebay.de/itm/251802265495
Terranigma, lose, mit Versand für 12,50 EUR -> http://www.ebay.de/itm/121558553557
Terranigma mit etwas stärker gebrauchtem Spieleberater, mit Versand für 22,57 EUR -> http://www.ebay.de/itm/181655714905
Secret Of Evermore komplett mit Spieleberater und OVP, mit Versand für 38,49 EUR -> http://www.ebay.de/itm/181700753637

Und alles in Auktionen erhältlich gewesen, also keine SK-Angebote die nur 2 Sek da waren bevor sie aufgekauft wurden. Könnte noch sehr viele weitere Beispiele bringen.

Es stellt sich halt immer die einfache Frage: Will ich etwas JETZT, SOFORT am besten schon gestern haben, oder kann ich warten und somit relativ problemlos ein Schnäppchen machen? Möglich ist es bei den ganzen "Massenwaren"-Titeln definitiv, wie man sieht. Will ich natürlich etwas jetzt und sofort haben oder einen besonders neuwertigen Zustand, dann kann es teuer werden. Klar. Aber pauschal zu sagen das alles so teuer ist, auf eBay, ist mMn einfach nicht richtig.
Radagast hat geschrieben: Hör darauf, was Gaigig sagt!
Inlays gesucht? -> http://forum.snesfreaks.com/viewtopic.php?f=145&t=14336

Benutzeravatar
Sacklraissah
SNES-Programmer
SNES-Programmer
Beiträge: 204
Registriert: 7. April 2015, 09:55
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1
Wohnort: Wien

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von Sacklraissah » 20. April 2015, 12:14

es gibt natürlich Anbieter die die Spiele noch zu normalen Preisen verkaufen.
vor allem bei Massenwaren.

aber es geht auch viel Charm verloren wenn ich einfach im Internet auf bestellen klicke.
Ich liebe es einfach zu den örtlichen secondhand Händlern zu gehen oder auf Börsen, Flohmärkte etc wo ich noch mit dem Verkäufer reden kann, etwas verhandeln kann, villeicht sogar Kontakte knüpfen kann um Spiele zu kaufen/verkaufen.

Aber nicht nur ebay, auch willhaben.at (kenn keine deutschen seiten wie willhaben), schießen die Preise auch in die höhe.
es ist ja verständlich das mit dem Alter die Sachen an Wert steigen aber wie innerhalb von einem Jahr die Preise sich verdoppeln oder verdreifachen ist extrem.
villeicht das zb Zelda 1 im Preis 10€ Jährlich steigt aber was da manche verlangen.
Früher hätt ich es mit Karte und allem für 60 gekriegt, heute verlangen alle 150€ aufwärts.
Sind ja alles dumme beispiele von mir, aber zb Super Mario World, früher überall nur Modul ja 5€ geht schon, jetzt wollen alle 20€ dafür.
Genau wie die Kontroller, alles wird teurer

Benutzeravatar
Horst_Sergio
Mr SNES
Mr SNES
Beiträge: 1959
Registriert: 3. September 2013, 06:00
+Positive Tradingpoints+: 107 von 107
Wohnort: Sarstedt
Kontaktdaten:

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von Horst_Sergio » 20. April 2015, 12:33

Es ist ja auch OK, wenn man für ein Spiel, das einem wichtig ist, nen gewissen Preis zahlt. Diese Einsicht dafür muss aber auch erstmal da sein. Ob man hier und da nen Euro sparen kann, relativiert sich natürlich mit der Priorität und mit den Erfahrungen, die man beim Stöbern generell sammelt. Wenn ich weiß, dass ich drei, vier verlässliche Quellen hab, dann zahle ich natürlich auch nen Euro mehr, allein damit die Quellen nicht versiegen.

Vor zwei, drei Jahren hab ich jedoch auch locker auf Games verzichtet, die teurer waren als 50,- Euro, da aktuelle Vollpreistitel auch nicht mehr kosteten. Mittlerweile lege ich für so ein Breath Of Fire beispielsweise auch nen Hunni hin, weil ich weiß, günstiger wirds eh nicht, und haben möchte ich es ja doch. Es gibt halt Spiele, die teurer sind als andere. Soviel ist klar und entweder bin ich bereit, dafür zu zahlen, und ich nehme die allgemeine Preisentwicklung in Kauf oder ich sperre mich irgendwo in meine Furzmolle ein und heule der Zeit um 1994 hinterher. Das man damals bis zu 150,- DM für die Spiele zahlte (sprich etwa 75,- inflationär betrachtet vielleicht sogar 100,- Euro) wird dabei aber nicht beachtet. :roll:

Ich finde es trotzdem merkwürdig, wenn man einerseits sieht, dass manche Dinge einfach unverhältnismäßig durch die Decke gehen und auch ungerechtfertigterweise teuer sind. Natürlich gibt es Idioten, die horrende Summen für Blödsinn und Scheiße ausgeben, weil es gerade im Pullermann juckt. Da kann man ja eigentlich nur sagen: "Dumm gelaufen, selber schuld!" Traurig aber, dass es Konsequenzen für ALLE hat, da diese erzielten Preise auch künftig in die Kalkulationen mit einfließen. Nahezu jeder, der behauptet, dass die Spiele im Einkauf zu teuer sind, hätte trotzdem gerne erzielten den Preis ebenso in der Tasche, würde er selbst verkaufen. Ich sage nicht, dass alle so drauf sind, aber überwiegend wirds so sein. So. Die Kluft zwischen Auktion und Sofortkauf wird folglich immer enger.

Der Punkt ist aber auch, dass so unglaublich viel qualitative Scheiße angeboten wird und die Leute trotzdem dafür zahlen. Deutlich sichtbar angemalte Verpackungen und so ne Scheiße: "Die Lichtverhältnisse beim Fotografieren waren nicht so toll!" Wenn ich sowas lese, verspüre ich echt den Drang die Lichtverhältnisse beim Verkäufer mal mit ner Baseballkeule zurechtrücken. Für SOWAS zahlen irgendwelche Trottel 350,- Euro??? Ich mein, selbst einer wie ich, der von Repro-Scheiße und arglistiger Vortäuschung falscher Tatsachen keinen Deut einer Ahnung hat, sieht auf den ersten Blick, dass die Knicklaschen links mit schwarzem Edding angemalt sind. Früher in der Schule wurden solche Schmierereien mit dem Säubern der Schultoiletten bestraft. Der Schuldige hat sich nie wieder getraut, nen Marker auch nur anzusehen. Heute zahlt man 350,- Euro für so ein Kunstwerk...!? Es ist unfassbar. Und dann kommen Leute, die einem sagen, dass 1500,- Euro zuviel für MMX3 ist. Als ob es solch eine Neuigkeit wär... :roll:
Sebel hat geschrieben:Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren...
WE WANT A SHRUBBERY!!!
BildBildBild

Benutzeravatar
Sebel
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 766
Registriert: 11. Januar 2014, 18:27
+Positive Tradingpoints+: 10 von 11

Re: SNES teuerer als XBOX ONE

Beitrag von Sebel » 20. April 2015, 12:52

Die meisten Käufer sind dumm und werden immer dümmer und reiten auf dieser Trendwelle mit, ohne sich großartig mit der Materie auseinander zu setzen. Geduld ist sowieso keine Stärke und der Geldbeutel scheint locker zu sitzen. Die Leute sehen nur, dass irgend ein Spiel "rar", "selten", oder sonst was ist und werden verrückt. Besitzen um jeden Preis, vielleicht damit man als cool vor den anderen dasteht. Der Schwanzvergleich steigt nämlich mit den Preisen. Jeder Horst muss seine Pups-Sammlung präsentieren, warum auch immer. Dabei sind nur selten wirklich interessante Sammlungen zu sehen.

Antworten