Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Hier könnt Ihr über alle je auf dem SNES erschienenen Spiele diskutieren.

Moderatoren: ChronoMoogle, Perikles

Benutzeravatar
SuperMetroid
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 41
Registriert: 27. März 2015, 10:53
+Positive Tradingpoints+: 0 von 0
Wohnort: Friesland

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von SuperMetroid » 18. April 2015, 20:23

01. Super Metroid Redesign
02. Super Metroid
03. Zelda A Link to the past
04. Super Mario All Stars
05. Super Street Fighter
06. Donkey Kong Country
07. Mega Man X
08. Mega Man X2
09. Starwing
10. Super Mario World
11. Turtles in Time
12. Super Mario Kart
13. Chrono Trigger
14. F-Zero
15. Donkey Kong Country 2
16. Battletoads
17. Killer Instinct
18. Secret of Mana
19. Super Star Wars
20. Secret of Evermore
21. Turtles Tournament Fighters
22. Alien 3
23. Terranigma
24. Donkey Kong Country 3
25. Jurassic Park
Bild

Benutzeravatar
LegendOfZelda
Hardcore SNES-Freak
Hardcore SNES-Freak
Beiträge: 775
Registriert: 25. Mai 2014, 12:08
+Positive Tradingpoints+: 38 von 38
Wohnort: Dresden

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von LegendOfZelda » 22. April 2015, 13:17

Ein Romhack ist bei dir auf Platz 1 :D ?
Ist das nicht gegen die Spielregeln? Tu es doch wenigstens auf Platz 2 :wink:
Ansonsten sehr geile Titel dabei !
---------------DEATH HEIM --------------
-------------------clear!-----------------

Benutzeravatar
SuperMetroid
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 41
Registriert: 27. März 2015, 10:53
+Positive Tradingpoints+: 0 von 0
Wohnort: Friesland

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von SuperMetroid » 22. April 2015, 14:22

LegendOfZelda hat geschrieben:Ein Romhack ist bei dir auf Platz 1 :D ?
Ist das nicht gegen die Spielregeln? Tu es doch wenigstens auf Platz 2 :wink:
Ansonsten sehr geile Titel dabei !
Oh...ich hoffe nicht das es gegen die Regel verstößt. :D

"Leider" ist das Super Metroid Redesign besser wie das Original.
Und da es den Romhack auch auf Cartridge gibt und auf meinem SNES ohne Probleme läuft, muss es bei mir auf Platz 1 landen :wink:

Es ist und bleibt mein liebstes Game für das SNES.
Bild

Benutzeravatar
2rul
SNES-Baby
SNES-Baby
Beiträge: 48
Registriert: 12. Mai 2014, 22:17
+Positive Tradingpoints+: 2 von 2

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von 2rul » 10. August 2015, 12:39

So nun hier auch mal meine Liste:

Turtles in Time ist mein absolutes Lieblingspiel auf dem Snes. Nicht nur weil es das erste Spiel ist was ich mit meinem Kumpel durchgespielt habe, sondern auch weil es mich damals einfach gefesselt hat. Super Grafik, hammer Level und coole Bossfights. Wie man aus der Liste entnehmen kann, sind ein paar der Games, Co-op Spiele. Diese habe ich immer mit meinem 1 1/2 Jahren jüngeren Bruder stundenlang gezockt. Das hat einfach super viel Spaß gemacht und bis heute gibt es keine Spiele die uns so geflasht haben wie z.B. Battletoads oder Super Probotector.

1. Turtles in Time
2. Super Probotector
3. Sunset Riders
4. Battletoads
5. Donkey Kong Country
6. Rock n Roll Racing
7. Mega Man X
8. Zelda A Link to the Past
9. Mortal Kombat 2
10. Street Fighter Alpha 2
11. Mighty Morphins Power Rangers
12. Super Mario Allstars
13. Yoshi's Island
14. International Superstar Soccer Deluxe
15. Super Mario World
16. Primal Rage
17. Killer Instinct
18. NBA Jam
19. Mickey Mouse The Magical Quest
20. Donkey Kong Country 2
21. Starwing
22. Asterix & Obelix
23. F-Zero
24. Earth Worm Jim
25. Mario is Missing

Raging Hawk
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 79
Registriert: 15. April 2012, 21:41
+Positive Tradingpoints+: 5 von 5

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von Raging Hawk » 22. Januar 2016, 14:12

Hier mal meine Liste ohne auf oder absteigende Reihenfolge was meine Lieblingsgames betrifft:

1. Super Castlevania IV
2. Contra III
3. Mega Man X
4. Street Fighter II Turbo
5. Super Ghouls n Ghosts
6. Terranigma
7. Super Metroid
8. Demon's Crest
9. Final Fight 3
10. R-Type III
11. Ninja Warriors
12. Zelda A Link to the Past
13. Turtles in Time
14. Ultimate Mortal Kombat III
15. Actraiser 2
16. Super Turrican
17. Fatal Fury 2
18. Sunset Riders
19. Super Mario World 2 Yoshi's Island
20. Super Adventure Island 2
21. Skyblazer
22. Runsaber
23. Super Mario World
24. Donkey Kong Country
25. Donkey Kong Country 2

Benutzeravatar
Radagast
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 455
Registriert: 9. Juni 2013, 18:31
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von Radagast » 18. Februar 2016, 19:38

Hier die aktualisierte Liste meiner 25 liebsten SNES-Spiele (vgl. meine alte). Verschiebungen sind eindeutig hinsichtlich der Genres (weg von RPG, Jump&Runs hin zu arcadigen Prinzipien) zu erkennen. Zudem habe ich versucht, meine verklärte nostalgische Sicht geradezurücken und Spiele von früher objektiv in der Gesamtmasse zu platzieren. Extraordinäre Titel sind wahrscheinlich Sonic Wings, Treasure Hunter G und Firemen. Gokujou Parodius mochte mir einst gar nicht zusagen, inzwischen liebe ich es. Spannend wird es, sobald die anderen Parodius 1ccs fallen, ob Gokujou seine Stellung halten kann.

1. Gradius III
2. Pocky & Rocky
3. Legend of Zelda - A Link to the Past
4. Hagane: The Final Conflict
5. Axelay
6. Super Probotector
7. Sunset Riders
8. Sonic Wings
9. Castlevania: Vampire's Kiss
10. Lufia II: Rise of the Sinistrals
11. R-Type III: The Third Lightning
12. Cybernator
13. Donkey Kong Country 2
14. Choujikuu Yousai Macross: Scrambled Valkyrie
15. Secret Of Mana
16. BioMetal
17. Final Fantasy IV
18. Super Castlevania IV
19. Super Ghouls N' Ghosts
20. Super Mario World
21. Super Metroid
22. Gokujou Parodius
23. Super Turrican
24. Treasure Hunter G
25. Firemen

Honorable Mentions: 7th Saga, ActRaiser, ActRaiser 2, Chrono Trigger, Darius Twin, Demon's Crest, Disney's Aladdin, Donkey Kong Country, Donkey Kong Country 3, Final Fantasy VI, Märchen Adventure Cotton 100%, Secret of Evermore, Seiken Densetsu III, Super Aleste, Super R-Type, Super Turrican 2, Terranigma.

Was steht sonst noch aus: Wild Guns, Metal Warriors, Run Saber, Final Fantasy V, Operation Logic Bomb, Mega Man X3, Parodius Da! (1CC), Jikkyō Oshaberi Parodius (1CC), Kidou Soukou Dion (1CC), X-Kaliber, Battletoads in Battlemaniac, Earthworm Jim.

@Raging Hawk: spannende Liste! Interessant, Super Adventure Island 2 einmal auf solch einer zu entdecken. Vielleicht werde ich das auch einmal nachholen müssen.

Benutzeravatar
Perikles
snesfreaks.com-Team
snesfreaks.com-Team
Beiträge: 1122
Registriert: 5. Februar 2011, 15:23
+Positive Tradingpoints+: 3 von 3

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von Perikles » 18. Februar 2016, 21:28

Radagast hat geschrieben:Was steht sonst noch aus: The Ninja Warriors Again
Bild

Erfreulich, dass sich Gradius III dieser enormen Wertachtung erfreut, so gehört sich das. Interessant finde ich, dass sich Secret of Mana noch einen sehr sicheren Listenplatz bei Dir gesichert hat (Lufia II kann ich nicht beurteilen), Chrono Trigger und Seiken Densetsu 3 hingegen den Weg in die zweite Reihe antreten mussten. Final Fantasy IV ist objektiv aufgrund seines exzellenten Spielsystems wirklich ein würdiger Kandidat, mir missfällt es allerdings aus anderen Gründen, außerdem empfinde ich die PSP-Fassung als der SNES-Version in jeder Hinsicht überlegen, darum käme es mir doppelt nicht hinein.

Ich bin frohen Mutes, demnächst mal Dragon Quest II & III anzugehen, mal schauen, ob die eine Chance haben, irgendwie sich einzufinden. Andere RPGs für die Konsole habe ich schon resigniert aufgegeben. :D

Benutzeravatar
Radagast
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 455
Registriert: 9. Juni 2013, 18:31
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von Radagast » 19. Februar 2016, 11:49

Perikles hat geschrieben:
Radagast hat geschrieben:Was steht sonst noch aus: The Ninja Warriors Again
Ich vergaß :D Sobald mein verstauchter Daumen vollends ausgeheilt ist (Skiunglück), kann ich mich wieder an steuerkreuzintensivere Spiele als FF7 wagen.
Perikles hat geschrieben:Erfreulich, dass sich Gradius III dieser enormen Wertachtung erfreut, so gehört sich das.
Gradius III bietet alles, was ich mir von einem perfekten Spiel erwarte: Spielspaß, Musik, Graphik, Atmosphäre. Pocky & Rocky rangiert nur minimalst dahinter, allein die Tatsache, dass ich Gradius häufiger einwerfe, gab den finalen Ausschlag für den obersten Podestplatz.
Perikles hat geschrieben:Interessant finde ich, dass sich Secret of Mana noch einen sehr sicheren Listenplatz bei Dir gesichert hat (Lufia II kann ich nicht beurteilen), Chrono Trigger und Seiken Densetsu 3 hingegen den Weg in die zweite Reihe antreten mussten.
Mit SoM habe ich lange, lange gehadert, aber letztlich habe ich als Jungspund dermaßen viel Zeit investiert, mit einem Kumpel damals über Wochen eine grandiose Reise erlebt, dass ich es nicht verantworten kann, es gar nicht aufzuführen (Zelda ALttP ist übrigens dasselbe in Grün). Ich wüsste nicht, ob das Spiel heute auch noch für mich funktionieren würde (vermutlich nicht), aber aufgrund des damals erlebten Epos ist es nur fair, dass es hinsichtlich seiner Bedeutung für mein Gamer-Leben mit diesem Rang gewürdigt wird (es gibt ja auch richtig starke Stellen in dem Spiel. Vor allem der letzte Palast ist eine diabolisch-düstere Odyssee, wie man sie nicht besser zeichnen kann).

Benutzeravatar
Bobby_Ray
SNES-Gamer
SNES-Gamer
Beiträge: 85
Registriert: 26. Februar 2017, 11:45
+Positive Tradingpoints+: 16 von 16

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von Bobby_Ray » 26. Februar 2017, 21:57

Gelte ich jetzt schon als Thread-Necromancer? :shock:

Hier meine persönlichen Top-Games, die ich auch besitze (somit taucht Chrono Trigger nicht auf :( )

Die Reihenfolge ist z.T. nicht in Stein gemeißelt.

1. Super Metroid
2. Super Mario World
3. The Legend Of Zelda: A Link To The Past
4. Donkey Kong Country 2: Diddy's Kong Quest
5. Super Mario Kart
6. TMNT IV: Turtles In Time
7. Super Probotector: Alien Rebels
8. Super Ghouls 'n Ghosts
9. Donkey Kong Country
10. Super Street Fighter II
11. Super Castlevania IV
12. Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble
13. Earthworm Jim
14. Earthworm Jim 2
15. Wild Guns
16. Super Mario Allstars
17. Super Mario World 2: Yoshi's Island
18. The Firemen
19. Zombies
20. Disney's Aladdin
21. Parodius
22. Secret Of Mana
23. Starwing
24. Rock 'n Roll Racing
25. Smash Tennis

Benutzeravatar
lytron
Code Bro
Code Bro
Beiträge: 2664
Registriert: 12. August 2012, 20:18
+Positive Tradingpoints+: 12 von 12
Wohnort: ハノーファー区
Kontaktdaten:

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von lytron » 14. März 2019, 14:46

Es ist immer ein bisschen spät, aber kannst du ab jetzt am Ende deiner Posts vermerken, wie lange du gebraucht hast, sie zu schreiben? Dann schreibe ich als Antwort, wie lange ich gebraucht habe, sie zu lesen. Zu meiner Verteidigung: Manches schlage ich auch bei Wikipedia nach (zumindest anfangs), dadurch dauert es noch länger bei mir.
pantalytron: ルトロンはくそのディスアセンブラだよ!
Perikles hat geschrieben:Man muss sich das mal reinziehen: die Idee ist scheiße, die theoretische Ausarbeitung ist scheiße, die praktische Umsetzung ist scheiße und der so entstehende Anspruch noch beschissener.

Benutzeravatar
lytron
Code Bro
Code Bro
Beiträge: 2664
Registriert: 12. August 2012, 20:18
+Positive Tradingpoints+: 12 von 12
Wohnort: ハノーファー区
Kontaktdaten:

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von lytron » 18. März 2019, 12:47

Perikles hat geschrieben:Formgetreu in literarisch verspielter Unschuld mit potentiell grausigem Ausgang (siehe Salomon Geßners Tod Abels, weiland immerhin ein Verkaufsschlager!), als technische Monstrosität wie der vom ebenfalls verstorbenen Wolfgang von Kempelen ersonnene Schachtürke oder vermittels einer Retorsion im Stile des noch ganz und gar nicht verstorbenen Habermas?
Worum auch immer es geht, ich nehme den Schachtürken, ich will unbedingt mal einen Schachtürken sehen!
Perikles hat geschrieben:Alle Neckerei beiseitegestellt und gänzlich ohne Ironie: die Fulguration, von Dir lesen zu dürfen, freut mich ungemein - dass auch bei Dir so eine Art von schwermütiger Verbundenheit als irrationales Residuum vorliegt, wundert mich zwar nicht direkt, es ruft nichtsdestominder ein vorzügliches Wohlbehagen hervor.
Ich glaube, dass dir ein Residuum Wohlbehagen bereitet, wird allgemein so interpretiert, dass du in der analen Phase stecken geblieben bist...?
Tatsache ist: Ich habe Twitter abgeklemmt, und schaue dann und wann mal hier vorbei, weil ich weiß, dass hier eh nichts spannendes passiert, und wenn doch, dann in leichtverdaulichen Happen. Und wenn ich "leichtverdauliche Happen" sage, soll das bedeuten, dass ich nicht gerechnet habe, dass du noch einmal aufkreuzt und schreiberisch zu alter Größe aufläufst. Ich lag falsch, und das freut mich. ;)
Perikles hat geschrieben:Ich musste sogar hinsichtlich von SFC/SNES-Belangen an Dich denken, als ich randständig mitbekommen habe, dass Ihatovo Monogatari eine englische Übersetzung erhalten hat; bist Du noch der Konsole resp. diesem Spiel genug verbunden, um das erfahren zu haben bzw. hast Du es sogar ausprobiert?
Diese Info schob mir der Moogle zu, ziemlich zeitnah nach Veröffentlichung. Ich habe es auch pronto auf meiner Flashcart bereitgehalten, allerdings bin ich bisher nicht dazu gekommen, und werde es auch nicht - nach dem letzten Familienurlaub habe ich es mir geleistet, meinen gesamten Koffer in meines Bruders Heimstatt zu vergessen, sodass meine Flashcart jetzt in selbigem Behältnis mit zwei Paar getragenen Socken amalgamiert. @Zelda_BigBox hebt oder senkt das den Marktpreis für ein SD2SNES?
Ansonsten habe ich mich an, wie wohl die Lehrmeinung ist, mittelmäßigen Lizenz-Platformern probiert, was wohl wiederum nicht die Art von Klärgrube ist, in die du derzeit zu steigen beabsichtigst.
Perikles hat geschrieben:Klingen erinnerten mich ferner stark an die K'Chain Che'Malle von Steven Erikson, was ich zum einen erwähne, weil es wahrhaftig ist und zum anderen, weil ich glaube, dass Du, lytron, an dieser Reihe auch Gefallen fändest.
Wikipedia schreibt:
Furthermore, when envisioning the Malazan world, both Esslemont and he agreed to create societies and cultures that never knew sexism and gender based hierarchies of power.
Spitze verstanden. :P

Erster Post: 33 Minuten,
zweiter Post: 10 Minuten.
pantalytron: ルトロンはくそのディスアセンブラだよ!
Perikles hat geschrieben:Man muss sich das mal reinziehen: die Idee ist scheiße, die theoretische Ausarbeitung ist scheiße, die praktische Umsetzung ist scheiße und der so entstehende Anspruch noch beschissener.

Benutzeravatar
Radagast
SNES-Freak
SNES-Freak
Beiträge: 455
Registriert: 9. Juni 2013, 18:31
+Positive Tradingpoints+: 1 von 1

Re: Eure 25* dauerhaften SNES-Lieblingsspiele

Beitrag von Radagast » 12. April 2019, 19:29

"Der Weltraum ist unendlich groß, Miss Lander, und es ist alles in diesem Universum möglich." - Captain Future

"Es gibt keinen bequemen Weg, der von der Erde zu den Sternen führt." - Lucius Annaeus Seneca

"In the beginning there was nothing, which exploded." - Terry Pratchett

Das Super Nintendo anzuschmeißen, ist bei mir, wie nach einer Klassenfahrt die erste Nacht wieder im eigenen Bett zu schlafen. Es ist wie eine alte Folge Alf zu schauen. Wie eine Jacke auf den Boden zu legen, um mit ihr einen Fußballtorpfosten zu imaginieren. Umso schöner ist es deshalb, Perikles Beitrag zu lesen, einen Reisebericht durch die facettenreiche Welt der SNES-Spiele-Bibliothek, ein Lakmustest auf Qualität, Altersschwäche, Schwierigkeit.

Vorneweg: Ich selbst habe bislang keinerlei Sporen im Brawler-Bereich sammeln können - habe aber schon jetzt neben mir den Tisch mit einer Flasche Bier drapiert, einer Schüssel Nachos, der Controller liegt bereit, die B&O-Röhre flimmert, der Soundtrack von Final Fight Tough schallt im Hintergrund, die Move-Liste von gamefaqs.com ist ausgedruckt. Zu ansteckend ist deine Begeisterung, die aus jeder Zeile des Beitrages quillt.

Aber gut, vorher noch einige kusorische Anmerkungen, bevor das Forum wieder in seinen gewohten Dämmerzustand versinkt:
Zwar hat sich meine Meinung von einigen Shmups wenn überhaupt noch verbessert (Beispiele wären Cosmo Gang: The Video, Sonic Wings oder zwei der drei Hudson-Shooter auf der Caravan Shooting Collection, die in Tateinheit mit dem oben erwähnten Dauerfeuercontroller wesentlich mehr Vergnügen bereiteten), allerdings mag sich ein gewisser Überdruss breit gemacht haben, nachdem das Feld so ausgiebig abgegrast worden ist, Scores perpetuierlich verbessert wurden, Loop um Loop gefallen ist.
Das wundert micht kaum, bei der anhaltenden Penetranz, mit der du dich durch die heftigsten Arcade-Shooter gegrast hast. Irgendwann liegt auch der größte Heißluftballon schlaff auf dem Boden. Was mich aber wiederum wundert: Wie wenige Shooter letztlich - bei all der zwischenzeitlichen Euphorie - auf der Liste verblieben sind. Und Super EDF statt Macross, auch das ist trotz Erklärung schwer verständlich für mich. Macross ist spielerisch und optisch für mich eine klare Raumschiffnasenlänge vor Super EDF (allein wegen des nervenden vierten Levels) - dafür hält sich seit Jahren hartnäckig Soul Blazer in der Liste :D Pfff!
Das trifft allerdings rein gar nicht auf The Firemen zu, das ich zuvor noch nicht gespielt habe und mich sehr begeistern konnte. Cineastisch ist ja so eine Vokabel, die allerorten im Gebrauch ist, selten jedoch so nahtgenau zutrifft wie hier. Das straff durchgetaktete Levelszenario, die regelrecht verblüffend intelligente KI vom Partner, die krachenden, zischenden, lodernden, quirlenden, knisternden Soundeffekte in Konjunktion mit dem Hexenelement, die ungeheuer präzise Steuerung, da stimmt einfach alles.
Wie bereits an anderer Stelle geschrieben freut es mich ungemein, dass du letztlich doch solchen Spaß mit dem Spiel hattest. Hast du deinen Löschgrad noch parat? Und hast du Versuche auf den höheren Schwierigkeitsstufen gewagt? Bei mir seit Ewigkeiten ein heißer (höhö) Kandidat für einen 1CC-Lauf. Nur die liebe Zeit, die liebe Zeit...
Zombies Ate My Neighbors ist wohl mehr so eine momentane Affekthandlung, weil ich endlich in der Lage war, diese Monstrosität in einem stundenlangen, nervenaufreibendem Lauf zu fällen. Fraglos einer der anspruchsvollsten Konsolen-1CCs bis jetzt, nicht immer aus guten Gründen, nichtsdestominder spiegelt das den psychologischen Terror der Thematik ungemein.
Chapeau, es muss hier noch im Forum uralte Einträge geben, in denen du sagst, dass der 1CC freilich unmöglich sei (in die selben Zeit fällt auch eine Aussage von dir, wonach du niemals die Motivation für einen 1CC bei R-Type III aufbringen wirst, haha). Ich muss zugeben, dass dein alter Foreneintrag mich immer abgeschreckt hat, es selbst einmal zu versuchen. Wie sieht inzwischen deine Empfehlung aus? Ist die Platzierung in den Top30 lediglich dem geschuldet, dass da eine jahrzehntealte Last abfiel? Oder ist es wirklich ein gutes Spiel?
Es steht völlig außer Frage, dass ein Magical Pop'n, Majuu Ou, Sparkster oder X-Men: Mutant Apocalypse das Zeug hätten, einen Listenplatz zu belegen, allerdings vermieste mir da der eine oder andere Umstand die Rechtfertigung.
Majuu Ou halte ich für maßlos überschätzt - gerade bei eBay-Preisen OVP von 700 Euro+. Das Spiel beginnt mit einem starken, atmosphärischen Level, verliert in der Folge einiges an Immerssion, die Stages werden in Sachen Design und Aufbau immer distanzierter. Die Kristall-Mechanik ist totaler Humbug - und die behende Steuerung büßt ab Stage 2 durch die klobigen Monster einiges ein. Für mich immer noch eine 7/10. Aber nicht mehr.

Sparkster hingegen finde ich spaßig, aber auf der harten Schwierigkeit für mich und mein Können nicht mehr meisterbar. Bei Endgegner Stage 1 ist Schluss. Ohne jede Chance. Wie lange bist du bei deinem Durchspielen an dem Roboterkampf steckengeblieben? :D

Magical Pop'n und X-Men: Mutant Apocalypse habe ich bislang noch nicht gespielt - ob sich das noch ändern wird? Eher nein.
Das erste Goemon und Karuraou indes haben sich ohne jeden Vorbehalt eingenistet. Ich habe aufgrund der Lobeshymnen auch das zweite Goemon ausprobiert, welches mir eigentlich sehr gut gefällt, dann allerdings vermittels der unsäglichen Roboterkämpfe aus der Egoperspektive sämtliches Momentum entfernte und ferner nicht ganz so hermetisch konstruierte Level enthält wie der Erstling.
Vollste Zustimmung bei Karuraou und Goemon 2 (da sind sie wieder, diese verdammten Roboterkämpfe, argh!). Der erste Goemon wäre in meiner Gunst viel höher, wäre da nicht dieses enervierende Münzensammeln. Ohne die Dorf-Sequenzen (auch noch auf japanisch) ein heißer Kandidat auf meine Top10, weil die Platformer-Passagen graphisch und atmosphärisch brillant sind, aber so.
Hinzufügen möchte ich abschließend, was sich nicht eingefunden hat bzw. wohl nicht mehr seinen Reiz entfalten kann: eher szenische, ausgedehnte Jump 'n' Runs. Ich habe einige Kindheitsklassiker erneut aufgesucht (die ganzen Donkey-Kong-Country-Titel, Yoshi's Island) und auch ein paar andere namhafte Größen ausprobiert (DoReMi Fantasy), richtig fesseln konnte mich das nicht. Zwar konnte ich nach wie vor Kurzweil empfinden dabei, so schnell wie möglich bei den altbekannten Kämpen Fortschritt zu machen, wiederholen würde ich das allerdings nicht unbedingt.
Mit Donkey Kong gehst du etwas zu hart ins Gericht. Zugegeben, die Spiele sind nicht schwer, aber sie haben auch heute noch ihren Reiz. SMW2 wollte ich immer einmal die 100 Prozent angehen, verlor aber meist schnell die Lust. Kannst du etwas näher auf DoReMi eingehen? Da würde mich ein Kurzreview (in a nutshell, wie es so schön heißt) interessieren. Bin bei dem Titel nicht über wenige Minuten langes Anspielen hinausgekommen.
Eine kleine Fußnote möchte ich noch F-Zero und Star Fox widmen, die zwar nicht auf der Liste sind, gleichwohl dieses Mal zu satisfaktionsfähigen Expeditionen hergereicht haben. Ich bin sowohl bei Rennspielen als auch Railshootern fürchterlich schlecht
Ohje, gerade Star Fox habe ich bewusst stets ignoriert. Graphisch für mich unerträglich. Und Lylat Wars habe ich als Fünftklässler schon nicht die Faszination verstanden. Aber: Beim Lesen habe ich direkt Lust auf F-Zero bekommen. Wobei mir vermutlich ausreicht, den Soundtrack auf eine CD zu brennen und ihn im Auto zu hören.
Abseits meiner immer noch lamentablen Lücken in RPG-Gefilden, die sich mit hic sunt leones füglich beschreiben lassen (und wohl nie gestopft werden), bin ich extrem zufrieden mit meinen Ergebnissen.
Ich weiß, mit den RPGs ist das solch eine Sache. Aber: Wenn du schon ein SD2SNES besitzt, wäre doch die Übesetzung von Treasure Hunter G einen Versuch wert - zumal ich mich erinnere, dass du ein riesiger FFT-Fan warst/bist. Das hat dich damals mehrere Monate vom snesfreaks-Forum ferngehalten, sodass sogar eine Suchaktion vom guten Moogle gestartet wurde.

War es das dann jetzt für dich mit dem SNES? Alles beendet, alles 1CC eingetütet? Oder steht noch etwas aus - fernab der diabolisch grinsenden Liste an JRPGs?

Tja, was gibt es abschließend von meiner Seite aus zu sagen: Mein SNES-Drang ist beruflich bedingt etwas versiegt, das tägliche Feierabendzocken leider weitgehend eingeschlafen. Ich schaffe es noch, zwei bis drei Mal die Woche eine Konsole anzuschmeißen für ein paar Stunden am Abend - ich beiße mich nach wie vor in jedes Spiel hinein, spiele fast alles, was ich beginne, durch (auch zu 100%), nur die Schlagzahl ist schlicht geringer geworden. Was aus SNES-Sicht schon sehr lange auf meiner Liste steht, und unbedingt einmal gespielt werden will, ist Shadowrun. Ein alter Klassiker, den ich als Kind unzählige Male angefangen, aber nie beendet habe. Irgendwie hat sich deshalb in den letzten Wochen das Gefühl aufgebaut, dieses aufgeschlagene Kapitel doch irgendwie irgendwann einmal zu schließen. Wer weiß, vielleicht wird man hier dazu dann etwas lesen...vielleicht.

Antworten